Wishlist

Diese Dinge wollen wir jetzt

Text: Leandra Nef; Bilder: Pietro Savorelli, ZVG

e
f

Lesen, lesen, lesen

Endlich Weihnachtsferien! Endlich all die Magazine und Bücher lesen, die sich seit Monaten bei mir stapeln. Zum Beispiel «Ich bin Sexarbeiterin – Porträts und Texte», unter anderem mit Texten unserer ehemaligen annabelle-Arbeitskollegin Miriam Suter.

 

Brigitte Hürlimann, Naomi Gregoris, Noëmi Landolt, Harriet Langanke, Juno Mac, Serena O. Dankwa, Eva Schumacher, Miriam Suter: Ich bin Sexarbeiterin. Porträts und Texte. Mit Fotografien von Yoshiko Kusano. Limmat-Verlag, 2020, 160 Seiten, ca. 32 Fr.

Wie auf Wolken

Ich würde mich zum Lesen ja gern mit heisser Schoggi, Kuscheldecke und Bettflasche aufs Sofa kuscheln, aber das fehlt mir aktuell noch in meinem Besitz. Dann halt ab ins Bett. Das ist zurzeit mit Leinenbettwäsche in der Farbe Kohle bezogen (ich hatte ja kurz Angst, dunkle Bettwäsche sähe Porno aus – aber nein, I love it). Nun verkaufen meine Freunde von Marso Living sie auch in Sand. Habenwollen!

 

Leinenbettwäscheset in Sand ab 189 Fr. von Marso Living

Stilvoll schlafen

Meine Entdeckung der Woche? Das Kopenhagener Label Helmstedt. Jeden Print für ihre schönen Stücke malt die gelernte Schneiderin Emilie Helmstedt selbst, die sichtbaren Pinselstriche machen sie zu tragbaren Kunstwerken. Macht sich auch im Schlaf gut.

 

Sleepmask ca. 98 Fr. von Helmstedt

Klimper, klimper

Aber nur schlafen kann man dann ja auch nicht in seinen Ferien. Darum habe ich mich entschieden, ein Hobby wieder aufleben zu lassen, das ich als Kind viele Jahre stolz in den Diddl-Freundschaftsbüchern meiner Gschpänli verewigt habe: das Gitarrenspielen. Und das macht natürlich gleich noch viel mehr Spass, wenn die Gitarre so chic aussieht wie diese Fender in Schwarz. Meine Nachbarn freuen sich.

 

Fender-Gitarre in Schwarz 129 Fr. bei Gear4music

Magic Mint

Es war Ende Januar, als ich, gemeinsam mit der Designerin Sandra Pinto, zum vorletzten Mal vor der Corona-Krise im Ausland war. Unterdessen hat Letzere der Loungewear von Pintos Label Lamarel zum Hype verholfen, die Baslerin launcht ihre Trainingsanzüge nun auch für die Kleinsten – und für uns in immer neuen Farben und Looks. Die Track Pants in meiner Lieblingsfarbe Mint, gefertigt aus Deadstock, sind in meiner Grösse leider schon wieder ausverkauft (daran ist ein «vogue.de»-Artikel von letzter Woche sicher nicht ganz unschuldig), aber ich konnte mich wenigstens auf die Warteliste setzen lassen.

 

Track Pants in Mint 79.90 Fr. bei Lamarel

Spieglein, Spieglein

Wie liesse sich zuhause romantischer Ferien machen als im erdbeerroten Schein eines Ultrafragola-Spiegels? Nur schon sein Name! Und dann feiert der Klassiker dieses Jahr auch noch sein 50-Jähriges. Vermutlich mit ein Grund dafür, dass der Spiegel zum x-ten Mal einen Hype erlebt (oder reisst der nie ab?) und sich in meiner Insta-Bubble eine nach der anderen das Designer-Piece gönnt. Mir fehlt aktuell noch das nötige Kleingeld. Oder jemand, der zu Weihnachten unverschämt viel Geld für mich ausgeben möchte.

 

Miroir Ultrafragola von Ettore Sottsass für Poltronova 6990 Fr. bei Galerie Kissthedesign

Der Vorteil unseres Jobs bei annabelle? Wir kommen mit allerhand zauberhaften Dingen in Kontakt. Der Nachteil: Die persönliche Shoppingliste wird von Woche zu Woche länger. Einmal pro Woche verrät jemand aus dem annabelle-Team, was sie sich gerade wünscht. Heute: Lifestyle-Redaktorin Leandra Nef hat sich vor einer Woche in die Weihnachtsferien verabschiedet und verlässt ihr Bett seither nur noch, um der Pizzabotin die Tür zu öffnen.

Empfehlungen der Redaktion

Mariellas Picks

5 Shopping-Highlights für Weihnachten

Von Mariella Ingrassia

Mehr aus der Rubrik

Redaktionsempfehlungen

7 Tees, die grossartig schmecken