Werbung
Lancaster – Nur die Sonne war Zeuge

Body & Soul

Lancaster – Nur die Sonne war Zeuge

  • Text: Florianne Holinger, Niklaus Müller

Lancaster ist der Sonnenspezialist aus Monaco. Doch wie hatte der Siegeszug eigentlich begonnen? annabelle hat nachgeforscht.

Mit seiner vor vierzig Jahren lancierten Sonnenpflegelinie eroberte Lancaster erst Monaco und dann ganz Europa.

Alles begann im sonnigen Monaco: Dort traf 1946 der Unternehmer Georges Wurz den Chemiker Eugène Frezzati. Die beiden wurden Freunde und gründeten im selben Jahr gemeinsam ein Unternehmen. Wurz nannte es Lancaster – ein Name, den er mit Freiheit und Hoffnung verband. Denn dank eines britischen Lancaster-Bombers hatte er während des Zweiten Weltkriegs aus dem besetzten Frankreich flüchten können.

Die Frauen an der Côte d’Azur hatten nach dem Krieg das Bedürfnis, sich wieder zu verwöhnen und schön zu fühlen. Und obwohl es nicht einfach war, in der Nachkriegszeit an Inhaltsstoffe
für Kosmetika zu kommen, gelang es Wurz und Frezzati, hochwertige Produkte herzustellen und sich dadurch eine Stammkundschaft in den Parfumerien aufzubauen und in Monaco zu etablieren. Das Renommee der Marke reichte bis ins monegassische Fürstenhaus, Anfang der Siebziger wurde Lancaster Hoflieferant von Gracia Patricia – vorläufige Krönung der Erfolgsstory.

1971 dann die Premiere, die für den künftigen Erfolg der Marke richtungsweisend sein würde: Als erste Prestige-Kosmetikmarke lancierte Lancaster eine komplette Sonnenpflege-Linie. Mit den acht in Orange verpackten Produkten setzte sich Lancaster als führender Sonnenspezialist durch, der immer wieder mit Innovationen aufwartete. So wurde in der ersten Sonnenpflegelinie mit Betakarotin erstmalig ein Wirkstoff verwendet, der die Bräunung aktiviert. Das die Bräune intensivierende und verlängernde Heliotan wurde neun Jahre später entdeckt. 1990 entwickelte Lancaster eine Kombination aus Heliotan und Heliosome, die sowohl eine unterstützende Rolle in der Zellreparatur als auch in der Intensivierung der Bräune spielt. Zu den Entwicklungen der jüngeren Sonnenpflege-Geschichte zählen Produkte, welche die Hautzellen mit einem Radical-Protection-Factor-Wirkstoffkomplex vor freien Radikalen schützen oder die Reparaturprozesse der Haut aktivieren und so der Hautalterung entgegenwirken.

Im Wissen um die Möglichkeiten, sich gegen sonnenbedingte Schäden zu schützen, hat Lancaster mit seinem sommerfröhlichen Orange immer auch für die wohltuenden Eigenschaften der Sonne geworben und die Frauen bewusst aufgefordert, diese zu geniessen. Kein Wunder, wenn man in Monaco geboren worden ist!

Werbung

1.

70er – Lancaster lanciert komplette Sonnenpflege- Linie

2.

90er – Mehr Schutz: Neue Inhaltsstoffe schonen Hautzellen

3.

2000+ – Sichere Bräune: Reparatur- prozess der Haut wird aktiviert

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner