Werbung
Es ist April! Was wir diesen Monat nicht verpassen dürfen

Popkultur

Es ist April! Was wir diesen Monat nicht verpassen dürfen

Welche Serie müsst ihr sehen, welches Buch lesen, welche Ausstellung besuchen? Monat für Monat gibt unser Team Kultur- und Veranstaltungstipps. Dieses Mal mit Redaktorin Vanja Kadic.

Finally, der Frühling ist da! Kaum sind die Tage heller und wärmer, ist auch die eigene Laune besser. Grosse Events finden zwar nach wie vor nicht statt, aber hey, es gibt doch den ein oder anderen Termin, den ihr euch unbedingt merken solltet. Eine Auswahl findet ihr hier.

 

Was wir diesen Monat …

… schauen: Im Dokumentarfilm «Vorprogrammierte Diskriminierung» (im Original deutlich knackiger: «Coded Bias») von Shalini Kantayya geht es um Vorurteile in Algorithmen. Joy Buolamwini, Forscherin am MIT Media Lab, bemerkte, dass Systeme zur Gesichtserkennung People of Color nicht erkennen. Die Doku geht der Frage nach, was es bedeutet, wenn die Technologie in unserem Leben auf Vorurteilen aufgebaut ist. Der Trailer ist vielversprechend! «Coded Bias» ist ab dem 5. April auf Netflix zu sehen.

Werbung
Werbung

… besuchen: Den Namen find ich schon mal super: Die Ausstellung «50 Jahre Frauenstimmrecht in Zürich – Was wollt Ihr denn noch?» beleuchtet die historische Entwicklung von Frauen in Politik und Gesellschaft in der Schweiz von 1970 bis heute. Es geht um die bisher erkämpften Rechte, um Forderungen, die uns heute noch beschäftigen und die Frage, inwiefern Gleichberechtigung hierzulande gelebt wird. Die Ausstellung ist ab dem 20. April im Stadthaus Zürich zu sehen.

… schauen: Am schwul-lesbischen+ Pink-Apple-Filmfestival stehen Kurz- und Langfilme zu LGBTQ+-Themen im Fokus. In Zürich findet das Festival – voraussichtlich –vom 27. April bis 6. Mai statt, Anfang Mai gehts danach in Frauenfeld weiter. Nur ist, wie bei vielen Veranstaltungen dieser Tage, noch nicht ganz sicher, ob das Festival tatsächlich stattfinden kann. Für das diesjährige Programm, das Anfang April bekanntgegeben wird, und weitere Infos, checkt ihr am besten die Website.

… essen: Seit Ende März findet jeweils samstags der Brupbi Märt am Brupbacherplatz im Kreis 3 statt. Am kleinen, aber feinen Wochenmarkt gibts nicht nur Lavendelsirup, Konfi, Obst und Gemüse oder handgemachte Pasta zu kaufen, sondern auch ausgezeichnete Foodstände: Das Spiegelei-Sandwich von Eggo the Truck ist wärmstens zu empfehlen. Am 3. April gibts, natürlich passend zu Ostern, Rüeblitorte. Yum!

Werbung
Werbung

… erleben: Grossartige Alternative für alle, die Plattformen wie Netflix und Co. bereits abgegrast haben: Ab mit euch ins Theater! Das Schauspielhaus Zürich streamt mit der Reihe «Streamy Thursday – Theater zu Haus» ausgewählte Produktionen live aus dem Pfauen oder dem Schiffbau. Am 1. April wird John Steinbecks «Früchte des Zorns» aufgeführt, inszeniert von Christopher Rüping. Bei den Streamings gilt jeweils das Preismodell «Pay what you want», ab 5 Fr. über 15 Fr. bis zu 30 Fr. ist man dabei. Vorhang auf!

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments