Werbung
Jud Süss: Roehlers neuester Streich

Kultur

Jud Süss: Roehlers neuester Streich

Regisseur Oscar Roehler («Der alte Affe Angst») ist das Enfant terrible des deutschen Kinos. Er fühlt sich dann am wohlsten, wenn sich das Publikum empört. Mit diesem drastischen Melodram über den NS-Schauspieler Ferdinand Marian (Tobias Moretti, «Kommissar Rex») – Star des antisemitischen Hetzwerks «Jud Süss» (1940) – gelingt ihm das wieder aufs Beste.

Ab 23. September: «Jud Süss. Film ohne Gewissen» von Oscar Roehler. Mit Moritz Bleibtreu als Goebbels.

Sehen Sie den Trailer zum Film hier.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner