Werbung
Weihnachten ist …

Kultur

Weihnachten ist …

  • Redaktion: Jessica Prinz; Foto: Unsplash

Weihnachten steht vor der Tür. Wie sehen Ihre Pläne für die Festtage aus? Same procedure as every year? Auf diese Momente freut sich die annabelle-Redaktion in Hinblick auf die Festtage.

Werbung

1.

… am 25. Dezember am Morgen im Pischi unter dem Weihnachtsbaum Tiramisù vom Vorabend essen. Ja, Tiramisù mit Schnaps drin – das darf man am Weihnachtsmorgen.

2.

… wenn man nach dem Gschänkli-Stress endlich nachhause fährt, ins Dorf, in dem man aufgewachsen ist, von Mama mit sieben Sorten selbstgemachten Guetsli empfangen wird, den Plüsch-Onesie von der letzten Weihnachtsbescherung anzieht und keinerlei Anstalten macht, den in den kommenden drei Tagen wieder abzulegen. Grossartig also. Und Weihnachten ist auch, wenn die Tage seit ein paar Tagen wieder länger werden. Was fast noch ein wenig grossartiger ist. 

3.

… nach viel zu viel Fondue chinoise den Hosenknopf öffnen zu müssen, sich aufs Sofa zu legen, Erzählungen der Familie zu lauschen und sich trotz vollem Magen aufs Dessert zu freuen.

4.

… ein schwedisches Smörgåsbord vorzubereiten – und dann natürlich zu essen – mit Matjeshering in Senf-, Knoblauch- und Tomatensauce, Jansons Frestelse – Kartoffeln mit Bier, Rahm und Anjovis – sowie Köttbullar und Knäckebröd, danach unsere «Hauptmahlzeit», die Princessårta. Und falls wir dann noch fit sind, wird durch das Haus getanzt, am liebsten zum Lied «små grodorna», die kleinen Frösche, was besonders anstrengend ist, da man – analog zu Fröschen eben – hüpfen sollte, was wiederum meine Nichte in Poleposition bringt, da sie am unermüdlichsten ist, und nach jeder Runde sagt: «En gång till – nomol!»

5.

… Lachs, Toastbrot, Marzipan-Schoggi-Mäuse und «The Little Drummer Boy», der danach noch tagelang im Kopf weitertrommelt: «pa rum pum pum pum.»

6.

… Lachsbrötli, warme Kinderwangen und enthemmtes Singen unterm Tannenbaum – Misstöne inklusive.

7.

… mit Schwester, Buch und Wein auf dem Boden vor dem Backofen sitzen und das brutzelnde Essen beobachten. Und sechs Stunden Sissi-Filme.

8.

… mehr von den Saucen mit schön viel Mayo zum Fondue chinoise zu essen als vom Fleisch.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Next Read