Werbung
10 unterstützenswerte Charity-Projekte

Leben

10 unterstützenswerte Charity-Projekte

  • Text: Sandra Huwiler
  • Bild: Unsplash

Dieses Jahr hat uns gezeigt, dass wir alle vor Krisen nicht gefeit sind. Doch es gibt Frauen, die über Corona hinaus Hilfe und Unterstützung benötigen, sei es im Kampf gegen Krankheiten, Gewalt oder soziale Missstände. Wer dieses Jahr also lieber spenden mag, statt materielle Geschenke zu machen – oder diese um eine Spende ergänzen möchte – findet hier unterstützenswerte Aktionen und Stiftungen.

Mascha Rösa

Unter dem Namen Mascha Rösa (rätoromanisch für Pink Ribbon) nehmen Frauen aus Solidarität mit Brustkrebs-Betroffenen am Engadiner Frauenlauf teil, um zugunsten der Krebsligen Zürich und Graubünden Spenden zu sammeln.

Initiiert wurde die Aktion von Sigrid Engi-van Waterschoot. Sie nahm vor zehn Jahren am Engadiner Skimarathon teil und beschloss damals, mit der Teilnahme für die Krebsliga Geld zu sammeln. Ein Engagement, das sie im Jahr darauf am Frauenlauf fortsetzte und das mittlerweile jährlich von Dutzenden Läuferinnen unterstützt wird.

Hier können Sie Mascha Rösa unterstützen.

Medica Mondiale

Medica Mondiale ist eine Ärztinnen-Organisation, die sich für traumatisierte Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten einsetzt, sie bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse unterstützt und für ein Ende sexualisierter Gewalt eintritt.

Sie bezeichnet sich als feministische Frauenrechts- und Hilfsorganisation und fordert Prävention von sexualisierter Kriegsgewalt. Zusammen mit lokalen Fraueninitiativen baut Medica Mondiale Schutznetzwerke und eigenständige Frauenorganisationen mit auf.

Hier können Sie Medica Mondiale unterstützen.

Essen für Alle

Die Lebensmittelverteilaktion wurde im Frühling während dem Corona-Lockdown von Amine Conde ins Leben gerufen. Mittlerweile übernimmt das Sozialwerk Pfarrer Sieber die Verantwortung.

Jeden Samstag werden Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel an Bedürftige verteilt, die aufgrund der Corona-Pandemie die Sicherheit eines regelmässigen Einkommens verloren haben und dadurch auf Unterstützung angewiesen sind.

Hier können Sie Essen für Alle unterstützen.

Verein Diversum 

Der Verein erarbeitet Projekte, die dazu beitragen, dass Rassismus und Alltagsrassismus bekämpft wird, indem dieser erkannt und benannt wird.

Die drei Gründerinnen Sabrina, Sherin und Mani kommen alle aus dem Bildungsbereich. Sie haben sich deshalb entschieden, als erstes Projekt Workshops für Lehrpersonen anzubieten, in denen auf unbewusste Ungleichbehandlung aufmerksam gemacht und diese so verhindert werden soll.

Hier können Sie den Verein Diversum unterstützen.

Terre des Femmes

Die international vernetzte Menschenrechtsoganisation engagiert sich gegen Menschenrechtsverletzungen an Mädchen und Frauen. Sie setzt sich für die Gleichstellung von Geschlechtern ein und bekämpft geschlechtsspezifische Gewalt – wie beispielsweise weibliche Genitalbeschneidung oder Zwangsverheiratung. Zudem lanciert sie Kampagnen und erarbeitet Präventions- und Sensibilisierungsprojekte.

Hier können Sie Terre des Femmes unterstützen.

Sambol Setting

Die Stiftung setzt sich dafür ein, dass gewaltbetroffene Frauen mit ihren Kindern aus Krisensituationen flüchten können und im Schutzhaus Zuflucht finden.

Devika und Luca Salomon haben Sambol Setting vor zwei Jahren gegründet und mit ihrer Tochter Zürich verlassen, um im Süden Sri Lankas ein Frauenhaus zu eröffnen. Zurzeit mieten sie noch ein Gebäude, sparen aber aktuell auf den Bau eines autonomen Schutzhauses.

Hier können Sie Sambol Setting unterstützen.

SAO Association

Das Schweizer Hilfswerk setzt seinen Fokus auf die Unterstützung geflüchteter Frauen und Kinder.

Es betreibt vor Ort Community and Empowerment Centres auf Lesbos und in Athen, die Frauen kurzfristig Nothilfe und Schutz bieten, und baut einen Studienfonds auf für die Förderung und Weiterbildung der betreuten Frauen.

Hier können Sie die SAO Association unterstützen.

Mädchenhaus Zürich

Das bisher einzige Mädchenhaus der Schweiz bietet 14- bis 20-Jährigen, die Gewalt in der Familie oder in ihrem sozialen Umfeld erleben, Unterstützung und ein vorübergehendes Zuhause an einem anonymen Standort.

Die Mädchen finden dort Zuflucht und Sicherheit und können sich mit Betreuerinnen über ihre aktuelle Situation, ihre Rechte und die weiteren möglichen Schritte beraten.

Hier können Sie das Mädchenhaus Zürich unterstützen.

Solinetz

Der Verein setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Geflüchteten und Sans-Papiers im Raum Zürich ein.

Menschen, die aus politischer oder existentieller Not in der Schweiz Zuflucht suchen, erhalten beispielsweise Unterstützung in Form von Deutschkursen, Mittagstischen, Besuchen in Notunterkünften. Es werden aber auch verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten wie Theatergruppen, Kochkurse oder Ferienwochen.

Hier können Sie das Solinetz unterstützen.

Fachstelle Frauenhandel FIZ

Die Fachstelle engagiert sich für den Schutz und die Rechte von Migrantinnen. Die Beratungsstelle für Migrantinnen hilft Betroffenen dabei, ihre Rechte durchzusetzen und Auswege aus schwierigen Situationen zu finden.

Zudem führt der Verein die spezialisierte Interventionsstelle Makasi für Opfer von Frauenhandel. Hier erhalten Frauen finanzielle Hilfe, eine sichere Unterkunft und Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit Behörden, Rechtsanwältinnen, Ärztinnen und Therapeutinnen.

Hier können Sie die Fachstelle Frauenhandel FIZ unterstützen.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner