Werbung
Bilderserie zum Streiktag: 7 Mütter beim Pause machen

Politik

Bilderserie zum Streiktag: 7 Mütter beim Pause machen

Dini Mueter bruucht es Kafi – da sind sich die Eidgenössische Kommission dini Mueter und die Berner Kaffeebrennerei Adrianos einig. Also haben sie zum feministischen Streiktag einen Kaffee lanciert – und Mütter fotografieren lassen, die gerade ein Päuschen einlegen.

Frauen bekommen in der Schweiz mindestens ein Drittel weniger Rente als Männer. Mütter in Paarhaushalten mit zwei Kindern leisten durchschnittlich pro Woche 23 Stunden mehr unbezahlte Arbeit als Väter. Und: Die Schweiz ist das einzige Land in Europa, in dem es vor der Geburt keinen Mutterschutz gibt.

Um auf Missstände wie diese aufmerksam zu machen, haben die Eidgenössische Kommission dini Mueter (EKdM) und die Berner Kaffeebrennerei Adrianos für den Frauenstreik am
14. Juni 2022 zusammen einen fair hergestellen Kaffee lanciert – den kräftigsten Kaffee, den es je von Adrianos gab. Die Aktion trägt den schönen Namen: Dini Mueter bruucht es Kafi.

Ergänzt wird sie mit einer Bildstrecke der Fotografin Joëlle Lehmann (Hella Studio). Sie hat Mütter porträtiert, die gerade Pause machen – und sich erzählen lassen, warum die Frauen am 14. Juni streiken. Unter dem Hashtag #dinimueterbruuchteskafi werden Fotos von weiteren pausierenden Müttern gesammelt.

Von jeder verkauften Kaffeepackung gehen fünf Franken an die EKdM selbst – eine politisch unabhängige, feministische Lobbygruppe für bezahlte und unbezahlte Sorgearbeit in der Schweiz. Ihr wollt die Kaffeebohnen haben? Hier gehts zur Bestellung.

 

Wie gefällt dir der Artikel?

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Werbung
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments