Weihnachten

Wissen schenken

Text: Julia Heim; Foto: iStock

Weihnachten: Wissen schenken
  • Keine Lust auf klassische Geschenke: In diesem Jahr gibts das, was wir selbst am besten können

Sprachkurs oder Websitedesign: Zu Weihnachten kann man seine Liebsten auch von individuellen Fähigkeiten profitieren lassen. 

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke eingekauft? Nein? Dann geht es Ihnen wie mir. Die Hektik fängt bereits Anfang Dezember an, wenn die gut organisierten Kolleginnen ganz entspannt erzählen, dass die Suche nach den passenden Präsenten schon seit zwei Wochen abgeschlossen sei. Manche von ihnen sammeln sogar unter dem Jahr kleine und grosse Überraschungen, die kurz vor Weihnachten bloss noch verpackt werden müssen. Von so viel weiser Voraussicht im Weihnachtstrubel bin ich weit entfernt.

Um nicht wieder in die Falle zu tappen und mich auf den letzten Metern des Adventsmarathons doch noch für ein Sockenabo oder den neusten Krimi zu entscheiden, nehme ich mir in diesem Jahr vor, individuelles Wissen und persönliche Talente zu verschenken. Know-how, das wir im Job professionalisieren, kann auch dem Umfeld einen Dienst erweisen. Eine Begabung, mit der man seine Liebsten fasziniert, lässt sich auch anderen vermitteln.

Vielleicht gibt es ja etwas, dass Sie schon immer mal lernen wollten und das Ihre Cousine bereits beherrscht? Ab auf die Wunschliste damit! Oder können Sie etwas, von dem auch Ihr Vater profitieren würde? Perfekt! Sie schenken nicht nur Wissen, sondern im besten Fall auch Zeit zu zweit – garantiert individuell und vor allem unbezahlbar!

Sprachunterricht

Sie beherrschen eine Sprache fliessend, um die Sie von Freunden beneidet werden? Verschenken Sie einen vierwöchigen Sprachkurs – einmal wöchentlich zwei Stunden Basics vermitteln. Das macht die Beschenkten natürlich noch nicht zu Profis, aber es gibt einen ersten Einblick in eine neue Sprache und macht Lust, das Projekt weiter voranzutreiben.

Koch- oder Backkurs

Grundlegendes am Herd zu beherrschen, ist nicht selbstverständlich. Gerade bei jüngeren Geschwistern, die noch mitten in den wilden Zwanzigern stecken, kann ein Crashkurs in Sachen Kulinarik ein wertvolles Geschenk sein. Ein solcher Wochenendkurs kann unter einem bestimmten Motto stehen: beispielsweise die Lieblingsküche des Beschenkten – gemeinsamer Marktbesuch inklusive.

Website erstellen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, um Websites zu erstellen. Trotzdem trauen sich viele noch nicht an die Tools heran. Sie finden sich schnell damit zurecht oder können sogar programmieren? Machen Sie einem geliebten Menschen eine Freude mit einem eigenen Webauftritt.

Organisationscoaching

Sie sind ein Profi im Aufräumen, haben die Buchhaltung im Griff oder wissen, wie man Finanzen richtig plant? Ihr Organisationstalent kann ein Segen sein für die, die im Chaos versinken. Verschenken Sie ein Coaching und helfen Sie dem Beschenkten dabei, sich besser zu organisieren.

Kunst & Kultur

Ihre Fotos lösen Staunen aus? Perfekt! Teilen Sie Ihr Talent und helfen Sie anderen dabei, die eigene Kamera besser zu verstehen und das eigene Fotografieren zu verbessern. Oder sind Sie eine begnadete Illustratorin? Verschenken Sie in diesem Jahr nicht eines Ihrer Werke, sondern zeigen Sie einer Freundin, wie sie ein bestimmtes Sujets selbst aufs Papier bringt. Dasselbe gilt für Musikerinnen, Literaten oder ganz grundsätzlich für Kulturschaffende.

Kommunikation

Ihre Schwester oder Freundin hat sich gerade selbstständig gemacht und kann Unterstützung gebrauchen? Gerade wenn es um Content für die Website geht, bei der Arbeit mit Social Media oder beim Verfassen von Werbetexten kann Ihr Schreibtalent oder Ihre visuelle Begabung eine grosse Hilfe sein.

Sport-Motivation

Sie sind Sportlerin aus Leidenschaft? Wie viele Ihrer Verwandten und Freunde können sich nicht dazu aufraffen, sich mehr zu bewegen oder einen Fitnesskurs zu besuchen? Egal ob Yoga oder Lauftraining, wenn es etwas gibt, das Sie lieben und gut vermitteln können, lässt sich das Umfeld mit einem ganz persönlichen Bootcamp motivieren.

Betreuung

Sie lieben Kinder? Vielleicht arbeiten Sie sogar als Erzieherin oder Lehrerin und bringen einen grossen Erfahrungsschatz mit. Oder sind Sie ein Hundefan, haben selbst einen Vierbeiner und kennen sich gut aus, wenn es um Tiere geht? Sowohl der Nachwuchs als auch der Vierbeiner will gut versorgt sein. Ob es ein Abo ist, von dem die beschenkten Eltern immer wieder Gebrauch machen können, oder ein einmaliges Wochenende, an dem Sie das Haustier von Freunden oder Familie hüten: Betreuung ist Vertrauenssache und noch dazu ein hoher Kostenfaktor. Das heisst: ein Geschenk, das in jedem Fall für Entlastung sorgt.

Empfehlungen der Redaktion

Tipps aus der Redaktion

Die schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz

Mehr aus der Rubrik

Wie wir die Welt retten

Die rationalen Gutmenschen

Von Stephanie Hess