Werbung
Die Gesichter der neuen annabelle-Werbekampagne: Marieta Kiptalam Chemeli

Leben

Die Gesichter der neuen annabelle-Werbekampagne: Marieta Kiptalam Chemeli

  • Text: Helene Aecherli, Annik Hosmann; Fotos: Jörgen Brennicke

Sie sagt «just do it and move» und spielt mit ihrem Sohn Noah Löwen: annabelle-Leserin Marieta Kiptalam Chemeli (39) im Interview

Warum sind Sie das Gesicht von annabelle?
Weil annabelle eine Plattform für starke Frauen ist und ich mich auch als solche bezeichnen würde.

Wann ist eine Frau stark?
Wenn sie sich selbst liebt und erkennt, dass sie die Energie in sich hat, um alles auch selbst zu realisieren, wenn sie es wirklich will.

Was macht Sie einzigartig?
Dass ich offen, ehrlich und originell bin und dass ich immer im Jetzt lebe.

Was bedeutet es heute, eine Frau zu sein?
Frau sein heute empfinde ich als verwirrend. Ich finde die Emanzipation grossartig, und trotzdem glaube ich, dass durch die Gleichstellung eine gewisse Energie der Frauen verloren gegangen ist. Eine Frau sollte heute so vieles sein. Ich finde aber, dass eine Frau auch einfach Frau sein darf und ein Mann ein Mann. Manchmal habe ich das Gefühl, dass auch Männer verwirrt sind, was es bedeutet, ein Mann zu sein.

Zu welchem Lied tanzen Sie am liebsten mit Ihrem Sohn?
Zu „Africa“ von Toto. Oft spielen wir dazu Löwen, oder wir tanzen zu Musik von Michael Jackson.

— Mehr zur neuen annabelle-Werbekampagne finden Sie in unserem Dossier.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Next Read