Werbung
Mailstafette 3

Leben

Mailstafette 3

  • Illustration: Bazooka Bob

In unserer globalen Mailstafette befragt diesmal Iraj Khaliki, Student der Umweltwissenschaften aus New Hampshire, seine Freundin, die Afghanin Katayoon Timoor (21), die in Istanbul Internationale Beziehungen studiert.

In unserer globalen Mailstafette befragt diesmal Iraj Khaliki, Student der Umweltwissenschaften aus New Hamphsire, seine Freundin, die Afghanin Katayoon Timoor (21), die in Istanbul Internationale Beziehungen studiert.

Iraj Khaliki: Hallo Katayoon, wie ist der Puls in Istanbul?
Katayoon Timoor: Mega! Istanbul ist ja mit seinen 15 Millionen Einwohnern nicht nur die grösste Stadt der Türkei, sondern auch Kultur- und Finanzzentrum des Landes. Und: Istanbul ist die einzige der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet. Das groovt!

Was machst du in deiner Freizeit?
Ich gehe mit meinen Freunden oft in Museen, ins Kino oder ins Theater, ab und zu suchen wir uns aus den vielen Restaurants am Bosporus ein besonders schönes aus und gehen Fisch essen. Häufig hängen wir aber auch in einer der grossen Shoppingmalls herum.

Fühlst du dich manchmal einsam?

Ja, manchmal schon. Ich vermisse meine Familie und Verwandten sehr. Zu Hause in Afghanistan fühlt man sich nie einsam. Es sind immer Menschen um einen herum, die Glück und Trauer miteinander teilen und sich gegenseitig bei allem unterstützen.

Trotzdem: Wirst du nach dem Studium in Istanbul bleiben?

Kaum. Ich will meinen Master in einem anderen Land machen. Es gibt ja noch so viel zu sehen.

Was wünschst du dir für deine Stadt?
Dass es mehr Brücken gibt, die über den Bosporus führen, dass die baufälligenHäuser in den Aussenbezirken restauriert werden und der öffentliche Verkehr verbessert wird.

Und welchen deiner Freunde wirst du über das Leben in seiner Stadt befragen?
Alla Pavlova. Sie ist 27 und lebt in der armenischen Hauptstadt Jerewan.

Iraj Khaliki wurde von Mustaffa Massum befragt. Hier geht es zum Artikel.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner