Werbung
Plüss’ Punkte

Leben

Plüss’ Punkte

  • Text: Mathias PlüssFoto: SXC

Mathias Plüss, Wissenschaftsjournalist und «Sammler von nutzlosem Wissen», erklärt in seiner Kolumne, wie die Welt eben auch noch tickt.

  • Menschen mit teuren Autobremsen halten an Fussgängerstreifen seltener, hat eine Untersuchung aus San Francisco ergeben. Überdies missachten sie an Kreuzungen häufiger den Vortritt.
  • Manche Wespen können ihre Artgenossen individuell am Gesicht erkennen.
  • Unfair, aber wahr: An Wochenenden ist es bei uns im Schnitt kälter und regnerischer als unter der Woche. Der Effekt, wenn auch sehr klein, ist deutlich messbar. Vermutlich hängt er mit den Abgasen zusammen, die sich im Verlauf der Woche in der Luft akkumulieren.
  • Nur eine von zehn Französinnen bleibt kinderlos. Vor hundert Jahren waren es noch doppelt so viele.
  • Nebel heisst auf Tschechisch «mlha», auf Slowakisch aber «hmla».
  • Die siebzig reichsten Delegierten des chinesischen Parlaments (Nationaler Volkskongress) haben zusammen ein Vermögen von umgerechnet 82 Milliarden Franken.

Mathias Plüss freut sich über jede Anregung. Schreiben Sie ihm: mathias.pluess@gmx.ch

Woran erkennt man ob eine Spinne alt ist? Die Antwort gibt es in der letzten Kolumne.