Cara Delevingne

Topmodel Cara Delevingne: Die Augenbraue mit den Grimassen

Text: Christina Duss; Fotos: Imaxtree

Cara Delevigne
e
f

Während der Fashion Week in Milano

Während der Fashion Week in Milano

Backstage bei Costume Nationale

Backstage bei DKNY

Backstage bei Just Cavalli

Backstage bei Just Cavalli

Backstage bei Mary Katrantzou

Backstage bei Moschino

Backstage bei Moschino

Backstage bei Preen

Backstage bei Pucci

Backstage bei Pucci

Von Stella McCartney über Chanel bis Victoria’s Secret: Cara Delevingne ist der Modeltyp, um den sich gerade alle reissen. Der Typ junge Kate Moss. Ein Model, das man gern zur Freundin hätte.

Als sie Anfang letzten Jahres in London für Burberry lief, dachte man noch: Aha, da schickt ein Label wieder mal eine Socialite über den Laufsteg; gibts ja auch und oft, dass Models durch bekannte Szene-Mädchen ersetzt werden.

Plötzlich überall

Und dann war Cara Delevingne (20) – britisches Model mit den tollsten dunklen Augenbrauen («Das sind wilde Tiere, unzähmbar!»), die kleine Schwester von Model Poppy Delevingne und Tochter von Siebziger-Party-Ikone Pandora Stevens – plötzlich überall zu sehen: an beinahe allen wichtigen Shows, darunter bei Stella McCartney, Dolce & Gabbana und Louis Vuitton, in Kampagnen von Chanel und Burberry und auf den Covers von «i-D» und «Style.com/Print».

Ende Jahr lief sie schliesslich für die Victoria’s-Secret-Wäscheshow, das dürfen nur die ganz Grossen im Business. Cara Delevingne lässt bei Fototerminen keine Gelegenheit aus, Grimassen zu schneiden, während ihre Modelkolleginnen neben ihr süss lächeln. Auf privaten Bildern posiert sie meistens in Streetwearklamotten, trägt Boots und Kopfhörer – wahrscheinlich singt da gerade ihr Homegirl, die angesagte Londoner Sängerin Rita Ora.

Alle wollen Cara

Vielleicht weil sie so was wie die neue Kate Moss darstellt. Ein Model, mit dem man sich (naja, immerhin ein bisschen!) identifizieren kann. Sie hat keine ausserirdisch langen Beine wie Karlie Kloss, wirkt nicht unnahbar schön, ist eher Typ Stadtmädchen von nebenan: ausserordentlich und ehrlich freundlich zu den Nachbarn.

Und wenn eines Tages ein Loch in Nachbars Scheibe klafft, wissen alle im Haus, wers war, und sehen trotzdem darüber hinweg. Soll sie doch mit ihrer Freundinnengang nachts auf der Strasse rumbrüllen und Baseball spielen, die Cara, Hauptsache, sie hat Spass.

Online-Tipp: Folgen Sie Cara auf Instagram, da postet sie fast täglich eine neue coole Pose oder Grimasse. @Caradelevingne

Trends 2013

Hier finden Sie alle Artikel aus dem Trendheft vom 6. Februar 2013.

Mehr aus der Rubrik

Apropos Mode

Beinfreiheit

Von Barbara Loop