Velo-Routen

Die schönsten Velo-Routen in der Schweiz

Text: Julia Heim; Foto: Freeimages.com

Die schönsten Velo-Routen in der Schweiz

Rauf aufs Velo und ab in die Natur: Ob mit dem E-Bike oder dem normalen Velo, wir haben für Sie die schönsten Routen quer durch die Schweiz zusammengetragen.

Genferseeregion

Von Hermance nach Genf
17 Kilometer – das ist gut zu schaffen. Besonders wenn die Landschaft so schön ist wie in Genf. Die Tour du Léman startet in Hermance und führt über Cologny bis nach Genève. Dabei entdeckt man spektakuläre Aussichten, hübsche Dörfer und Natur pur!

Von Genf nach Satigny
Eine kleine feine Tour ist jene von Genf nach Satigny. Die zehn Kilometer führen durch Parkanlagen ins Weinanbaugebiet und versprechen so ein feuchtfröhliches Ende des Ausflugs, sofern Sie ein schönes Fleckchen finden, um die edlen Tropfen zu probieren. Vorsicht bei der Rückfahrt!

Von Brig nach Montreux
Mit dem E-Bike bei Gegenwind von Brig nach Montreux: Das Rhonetal ist so viel besser als sein Ruf, sagt Reisereporterin Stafnie Rigutto. Und sie muss es wissen, denn sie hat die Strecke in zwei Tagen bestritten.

Mittelland

Von Solothurn nach Biel
Familienfreundlich ist die Route von Solothurn nach Biel, auch Storchen-Tour genannt. Sie führt an der Aare entlang und bietet auf 32 Kilometern ein Mix aus Barockstadt (Solothurn) und viel Natur.

Der Tipp einer annabelle.ch-Userin: Von Romont nach Laupen
63 Kilometer durch vier mittelalterliche Kleinstädte
Vier mittelalterliche Stadtperlen säumen diese Etappe: Romont, Montagny, Avenches und Murten.

Weitere Informationen: www.herzroute.ch

Der Tipp einer annabelle.ch-Userin: Von Jaun nach Fribourg (51 Kilometer)
Jaun, Charmey und runter zum Lac de la Gruyère. Hügel und Kuhweiden prägen die Landschaft, rezenter Käse und Doppelrahm werden hier hergestellt.

Weitere Informationen: www.veloland.ch

Der Tipp einer annabelle.ch-Userin: Von Fribourg nach Erlach (44 Kilometer)
Von den gotischen Häusern der Freiburger Altstadt dem Schiffenensee entlang über beschauliches, sanft gewelltes Land bis zum Murtensee. Vom mittelalterlichen Murten über die Radbrücke ins Gemüseland, das Grosse Moos, nach Erlach am Bielersee.

Weitere Informationen: www.veloland.ch

Nordwestschweiz

Von Basel nach Aarau
Das Schönste an dieser Strecke ist sicher die Natur des Baselbieter Jura. Aber stellen sie sich auf ein längeres Fährtchen ein. Die 57 Kilometer können (teilweise) auch gut mit dem Zug oder in Abschnitten bestritten werden.

Zürich

Von Winterthur nach Bauma
In Winterthur der Töss entlang – das ist die Lieblingsroute von Online-Redaktorin Julia Heim. Im Sommer radelt man durch kühle Wälder, während links neben dem Wegli die Töss dahinplätschert. Unbedingt einen Picknick-Korb mitnehmen und an einem lauschigen Platz halt machen. Den Rückweg kann man getrost mit dem Zug zurücklegen, wenn die Beine schlapp machen, denn bis nach Bauma sind es 30 Kilometer.

Von Winterthur nach Zürich
Wie wäre es mit 29 Kilometer von Winterthur nach Zürich? Die Velo-Route ist mit einem E-Bike bequem zu schaffen und führt vom Wyland in die City. Minuspunkt ist zwar die Autobahn, der man zeitweise entlang radelt, dafür lernt man die zum Teil dörfliche Umgebung kennen und kann zwischendurch in einer Beiz einkehren.

Von Rapperswil nach Baden
Reisereporterin Stafanie Rigutto ist ein Fan der Route 66 von Rapperswil nach Baden, also von der Goldküste an die Limmat. Starten kann man am Zürcher HB, sagt sie in ihrem Reise-Blog, und fährt dann am Pfannenstiel entlang.

Verraten Sie uns Ihre Lieblingsveloroute! Wir ergänzen diesen Artikel mit Ihren Vorschlägen.

 

Ostschweiz

Von Eglisau nach Schaffhausen
Viel Natur gibt es auf der Route von Eglisau bis nach Schaffhausen, immer dem Rheinfall entgegen. Das wäre dann ein Teil der Rhein-Route 2, für die unsere Reisereporterin Stefanie Rigutto sogar einen Hotel-Tipp für Sie hat. Gute Fahrt!

Von St. Margrethen ins Appenzell
Am Fuss des Säntis lässt es sich sporteln, beispielsweise von St. Margrethen bis ins Appenzell. Auf und ab verlaufen die Wege und bieten entlang der Alpenpanorama-Route einmalige Eindrücke und urige Beizen (46 Kilometer für geübte Velofahrer).

Von Scuol aufs Stilfser-Joch
Die Abschnitte von Scuol aufs Stilfser-Joch und im Anschluss ins Münstertal sind eine wunderschöne Strecke, aber wie bei den meisten Passstrecken nur etwas für geübte Velofahrer. Am besten macht man die Tour in zwei Tagen, damit man sich seine Kräfte einteilt und die Fahrt geniessen kann.

Lenzerheide
Die GPS Alter Schyn-Runde ist nur etwas für geübte Mountainbiker, denn die Wege sind zum Teil schmal und steil. Doch wer sich traut und ein gutes Velo hat, den erwartet ein spekatakuläres Panorama und ein Erlebnis in der Natur pur! (59 Kilometer)

Zentralschweiz

Von Luzern nach Flüelen
Die Strecke von Luzern nach Flüelen lohnt sich besonders wegen des Vierwaldstättersees. Sie birgt jedoch auch einige Gefahren wegen starkbefahrener Strecken. Diese können mit dem Zug überbrückt werden. Keine Sorge, Sie können sich früh genug wieder auf den Velosattel schwingen, die Strecke ist rund 50 Kilometer lang. Wo Sie aufpassen müssen, erfahren Sie auf www.veloland.ch.

Tessin

Von Locarno nach Ronco
Der Lago Maggiore versprüht Ferienfeeling. Fahren Sie von Locarno nach Ronco und geniessen Sie (hoffentlich bei Sonnenschein) Dörfer, Natur und eine entspannte Velotour. In knapp drei Stunden sollte es geschafft sein. So haben Sie sich ein feines Essen verdient!

Verraten Sie uns Ihre Lieblingsveloroute! Wir ergänzen diesen Artikel mit Ihren Vorschlägen.

Empfehlungen der Redaktion

Freibäder

Unsere Badis: Hier schwimmt die Redaktion im Sommer am liebsten

Mehr aus der Rubrik

An Ärztinnen und Pflegepersonal

Engelberg verschenkt 1000 Ferienwochen

Von Leandra Nef