Geschenktipps der Redaktion

Ich schenke mir ...

Redaktion: Nathalie De Geyter, Mariella Ingrassia, Thomas Wernli

e
f

... einen Blick in die Zukunft

Sven Broder, Leiter Reportagen: «Ich schenke mir Tarotkarten, die vom kongenialen Zürcher Grafik-Kollektiv Weicher Umbruch gestaltet wurden, und lege der Gespenstschrecke meiner Tochter die Karten. Das Insekt wirkt in letzter Zeit etwas apathisch und braucht dringend einen neuen kosmischen Input.»

The New Tarot 29 Fr. (Karten) und Begleitbuch 16 Fr. von Weicherumbruch

... eine Reise nach Torino

Anna Martinez, Bildredaktorin: «An einem Winterwochenende mit dem Zug in die Autostadt Turin fliehen, das berühmte Lingotto, den Stadtteil mit dem riesigen Fiat-Werk (Foto), besuchen und im Museo Nazionale di Cinema alte Italo-Filmschinken schauen. Und natürlich so oft wie möglich fantastisch essen.»

trenitalia.com

... einen Winterschuh

Annik Hosmann, Redaktorin Lifestyle: «Fragt sich nur welchen? Ich mag den Winter und den Schnee, doch die Sache mit den richtigen Schuhen für die Stadt bereitet mir jedes Jahr Kopfzerbrechen: Sie sollen Matsch und Salz aushalten (also kein feines Leder), warm gegen (aber nicht zu warm, weil das Büro geheizt ist) und auch noch gut aussehen. Und dann, kurz vor Winterbeginn, habe ich diese Chelseaboots gesehen. Sie erfüllen alle Punkte auf meiner Liste - bis auf einen: den Preis. Mal schauen...»

Chelseaboots von Proenza Schouler ca. 970 Fr.

...Tropenfeeling

Claudia Senn, Redaktorin Reportagen: «Ein Print der Pariser Künstlerin Lea Augereau bringt Tropenfeeling fürs ganze Jahr ins Wohnzimmer. Gabs auch – und gibts hoffentlich bald wieder – als Wandteppich.»

Kunstdruck von Lea Augereau ab 45 Fr.

... ein Wunsch-Kissen

Dieter Röösli, Art Director: «Das i-Tüpfchen für das neue Sofa wird dieses Kissen von Sonnhild Kestler sein, welches unter anderem dafür sorgt, dass sich Wandfarbe, Stehleuchte und Stuhl wunderbar ergänzen.»

Kissen mit Pompom-Stickerei auf Baumwollcanvas von Sonnhild Kestler 160 Fr. bei Thema Selection

... grosses Kino

Evelyne Emmisberger, Produktionsleiterin und Gourmet-Redaktorin: «Das Universum meiner Küche wird erweitert: Mit der Star-Wars-Edition von Le Creuset. Wie gern hätte ich sie - und zwar alle! Von der Bratreine mit Lieblingshaudegen Han Solo in Karbonit eingefroren (im Bild, wie Fans natürlich sofort erkennen) über Superbösewicht Darth Vader als Signature-Bräter bis hin zu den Mini-Cocottes im Design der Droiden R2D2, C3PO und BB8. Möge die Macht mit uns sein!»

Bratreine Han Solo ca. 480 Fr., Bräter Darth Vader ca. 380 Fr., Droiden-Mini-Cocottes je ca. 35 Fr. bei Le Creuset

... einen Hausvogel

Gina Sergi, Praktikantin Beauty: «Vor Kurzem habe ich meine erste eigene Wohnung bezogen und ich bin immer noch am Einrichten. Darum wird unter meinen Weihachtsbaum der House Bird von Eames flattern.»

Eames House Bird aus Holz ca. 200 Fr. bei Vitra

... Johnnys Gitarre

Jaqueline Krause-Blouin, Chefredaktorin: «Johnny Cash war der Man in Black. Zu seinen Ehren gibt es nun die Guitar in Black - von meinem liebsten Gitarrenhersteller Martin Guitars, der in den 1970er-Jahren zum ersten Mal eine komplett schwarze Gitarre anfertigte. Ich habe zwar schon fünf Gitarren, aber jede Musikliebhaberin wird mich verstehen, wenn ich sage: "Sie klingen alle komplett anders!" Ich übe dafür auch schon fleissig 'Walk the Line' für die annabelle-Weihnachtsfeier.»

Martin DX Johnny Cash Guitar mit Softcase ca. 800 Fr.

... einen Polaroid-Printer

Jessica Prinz, Junior Editor Online: «Obwohl Millennial bin ich alles andere als Material Girl. Deswegen kommt bei mir auch nur bedingt etwas Materielles auf die Gönn-es-dir-Liste. Der Polaroid-Printer ist nämlich eher dazu da, Erinnerungen zu schenken: in Form von Fotos. Mit seinem Smartphone macht man davon viel zu viele, die dann ungesehen in einer Cloud hängen. Mit dem Printer kann ich mir die schönsten Schnappschüsse als Polaroid ausdrucken und aufhängen. Oder eben: verschenken, Retro-Touch inklusive.»

Fujifilm Instax Mini Link ca 115 Fr. bei Digitec

... Bewegung

Kathrin Wicki, Bildredaktorin: «Der US-amerikanische Künstler Alexander Calder (1898-1976) gilt als Erfinder des Mobiles. Da ein Original mein Budget sprengen würde, bin ich bei der spanischen Firma Volta Mobiles fündig geworden. Das Model Dallas wird unser Entrée verschönern und sicher auch meinen kleinen Sohn faszinieren.»

Mobile Dallas aus Metall ca. 120 Fr. bei Voltamobiles

... ein buntes neues Jahr

Kerstin Hasse, Leiterin Online: «Ich habe viele Wünsche offen: ein Familientrip nach New York oder Schuhe, von denen man bekanntlich nie genug haben kann. Neu auf meiner Wunschliste steht dieser filigrane Ring, den ich bei Thomas Sabo entdeckt habe. Er ist fröhlich und bunt – und genau so soll mein neues Jahr bitte werden!»

Ring vergoldet mit farbigen Steinen aus synthetischem Korund, Zirkonia und Glaskeramik 195 Fr. von Thomas Sabo

... einen Hut

Lara Marty, Praktikantin Reportagen: «Ich habe noch nie einen Hut besessen. Das soll sich diese Weihnachten ändern – mit einem Modell von Van Palma. Vermutlich wird es jenes in hellgrauer Wolle mit einem hutband aus Satin oder das senfgelbe Modell sein. Aus purer Vorfreude auf den – Frühling...»

Hut von Van Palma ca. 240 Fr. bei Clomes

 

 

... Flower Power

Leandra Nef, Redaktorin Lifestyle: «Ich schenke mir Blumen. Alle zwei Wochen. Nicht vom Blumenladen um die Ecke, sondern im Abo. Ein solches gibts bei Joëlle, Jan und Julia vom Zürcher Start-up Blumenpost.com. Die drei stellen saisonale Sträusse aus Schweizer Blumen zusammen und liefern diese zu mir nachhause oder auf die Redaktion.»

Blumenabo ab 34 Fr. pro Strauss, alle zwei oder vier Wochen bei Blumenpost

... Gold für die Ohren

Mariella Ingrassia, Modeassistentin: «Ich bin Schmuckliebhaberin und mag aussergewöhnliche Preziosen, die meinen Looks das gewisse Etwas geben. In meiner Sammlung fehlt noch etwas Zeitloses, Klassisches, Ausdruckstarkes. Diese Ohrclips von Cinerny verkörpern für mich good old Céline und nuova grande Bottega Veneta und erinnern mich an die Fashion-Blütezeiten meiner Mama, die früher täglich solche Clips trug.»

Ohrclips Gold Brick Door Knocker ca. 110 Fr. von Cinerny

... Rock'n'Roll

Monika Macartney, stv. Art Director: «Ich schenke mir den neuen Bildband über Jimi Hendrix mit vielen Fotos und Geschichten rund um meine Lieblingssongs. 1969 war ich zwar nicht am Woodstock-Festival, dafür 1980 am Zürcher Allmendfest, einem Ausläufer der Hippie-Ära.»

Philippe Margotin, Jean-Michel Guesdon: Jimi Hendrix. Alle Songs - die Geschichte hinter den Tracks. Verlag Delius Klasing, 2019, 592 Weiten, ca. 85 Fr.

... eine Täschchen mit Klasse

Nathalie De Geyter, Modechefin: «In die Clutch Lauren von Bottega Veneta bin ich schon seit meinen Anfängen in der Modebranche verliebt. Irgendwie hat sies trotzdem nie zu mir geschafft. Möglicherweise liegts am Preis. Doch jetzt, wo gerade alle den neuesten XXL-Pouches des Labels frönen, wird die legendäre Clutch, die Lauren Hutton 1980 im Film 'American Gigolo' berühmt machte, bestimmt auch vintage oder secondhand zu finden sein.»

Lauren-Clutch neu ab 2080 Fr. von Bottega Veneta oder secondhand auf vestiairecollective

... einen Schlips

Niklaus Müller, Beautychef: «Für mich gibt es eine Krawatte von Hermès - um dem allgemeinen Krawattensterben bei mir und anderen Männern einen Riegel vorzuschieben. Es lebe der Schlips!»

Krawatte Boooooh! aus Seide ca. 220 Fr. von Hermès

... einen Wintermantel

Stephanie Hess, Redaktorin Reportagen: «Nach unzähligen kalten Wintern in billigen Mänteln möchte ich jetzt mal einen richtigen Wintermantel. Ob mich der von Ivy & Oak tatsächlich wärmer halten wird, sei dahingestellt. Falls nicht, werde ich beim Frieren aber wenigstens besser aussehen.»

Wollmantel ca. 250 Fr. von Ivy & Oak

... eine Auszeit

Thomas Wernli, Produktionsleiter: «Weihnachten ist nicht so mein Ding. Darum steige ich am 24. Dezember am liebsten ins Flugzeug und flüchte gaaaanz weit weg, dorthin, wo garantiert niemand will, dass ich ein Weihnachtslied singen soll. Darum schenke ich mir eine Südostasienreise für das Jahr 2020.»

Twin Palms Hotel & Resort in Phuket (Foto), Thailand, DZ ab ca. 250 Fr.

Whitney Houston hatte recht: «The Greatest Love of All» finden wir in uns selber. Das nehmen wir uns zu Herzen und zeigen, was sich die annabelle-Redaktion dieses Jahr selber zu Weihnachten schenken möchte. Vielleicht ist ja auch für Sie etwas Passendes dabei? Tun Sie sich den Gefallen, gönnen Sie sich was!

Empfehlungen der Redaktion

Fab Five

Neues Jahr, neue Pläne?

Von Lara Marty

Mehr aus der Rubrik

now open

Die Lokale und Shops des Monats

Von Jessica Prinz