Werbung
Familie Caprez: Villa Kunterbunt

Stil

Familie Caprez: Villa Kunterbunt

  • Text: Christina Duss, Yolanda Pantli und Karin Zweidler; Foto: Glenn Glasser

Ein Ehepaar, fünf Kinder und eine Berner-Sennenhunde-Zucht. Wo man Chaos erwarten könnte, herrscht eine entspannte Stimmung.

Das Leben der Familie spielt sich in einem 120-jährigen Haus mit bunten Wänden nahe dem Zürichsee ab – einer wahren Villa Kunterbunt. Im Garten finden die Zuchtwelpen Platz, ein bis zwei Würfe im Jahr werden verkauft. «Das fällt dann schon manchmal schwer», sagen Anna-Lou und Gion, die beiden Jüngsten.

Die drei ältesten Söhne Aljoscha, Vasco und Pablo teilen sich eine im Haus integrierte Mansarden-WG. Für Seklehrerin Jeanne Gehrig Caprez und Jurist Marc Caprez ist es trotzdem wichtig, dass sich alle zum gemeinsamen Abendessen versammeln.

Am Wochenende kocht die ganze Familie zusammen – und das nicht selten für Runden von über 15 Gästen. Spätestens nach dem Essen fangen dann aber die Diskussionen an: «Wenns darum geht, wer die Küche aufräumt, hat der eine oder andere dann auf einmal extrem viel Ufzgi», schmunzelt die Mama.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Next Read