Werbung

Fashion

Fashion Weekly: Akris stapft durch den St. Galler Schnee und Gaga goes Gucci

Barbara Loop
Barbara Loop

Lifestyle-Chefin und Mitglied der Chefredaktion

In unserer Rubrik «Fashion Weekly» schaut unsere Lifestyle-Chefin Barbara Loop zurück auf die Mode-Woche – und versorgt euch mit Gossip, Trends und den wichtigsten Highlights.

Luxusklamotten, Traumkörper und Cocktail-Parties ohne Ende. Natürlich frage auch ich mich gelegentlich, was denn die Mode bitte schön mit mir zu tun haben soll. Doch dann, tada, schaue ich mir die neusten Fashionclips der Shows an – und die Paris Fashion Week platzt mitten in mein Leben!

Saint City Ghosts

Werbung
Werbung

Plötzlich schaute die ganze Modewelt auf den Ort, der Schauplatz vieler Geheimnisse meiner Jugend war. Akris verlegte seinen Runway nämlich von Paris in die «Drei Weieren». Dort hoch über meiner Heimatstadt St. Gallen defilierten die Models durch den Schnee, gefilmt von Schwarz-Weiss-Meister Antonin Corijn. Die Kollektion war ungewöhnlich bodenständig, leger, tragbar und doch elegant. Akris-Chef Albert Kriemler feierte das Lokale mit Referenzen an St. Gallen (Stadtkarten und Spitzen) und präsentierte Komfort mit Stil und Spannkraft. Inspiriert wurde die Kollektion auch von Robert Walser, Autor von «Der Spaziergang», der stets durch die Ostschweiz spazierte. Und weil ich Walser, mit dem ich eine Art Wahlverwandtschaft eingegangen bin, sehr verehre, sei euch dieser Tipp ans Herz gelegt: «Wanderungen mit Robert Walser» erscheint diese Tage in einer Neuauflage in der Bibliothek Suhrkamp.

Werbung
Werbung

Schwarze Braut

Ich erinnere mich noch genau, welch Herausforderung meine eigene Hochzeit war. Also nicht, was den Mann betrifft. Sondern, was das Setting angeht und die Garderobe: Ich war hochschwanger und traditionelles Hochzeiten sind mir – bis auf wenige Ausnahmen – ein Graus. Mein «Problem» löste ich mit einem Kleid für 59 Dollar aus einem Vintage-Store in South Dakota Falls, das ich bei Etsy gefunden habe. Und einer Zugreise nach Paris, die wir nur Minuten nach dem grossen Ja angetreten haben. Für Chloë Sevigny, ungeschlagene Meisterin aller schrägen Fashion-Lagen, war das alles natürlich überhaupt kein Problem. Sie heiratete – wie noch unsere Urgrosseltern – ganz in Schwarz, mit einem Schleier, der von Etsy stammen könnte. Das verrät der Insta-Post, mit dem sie ihrem Mann zum ersten Hochzeitstag gratuliert.

Schwarze Witwe

Und kurz vor meiner Abreise in das wohl letzte Wochenende in den verschneiten Bergen will ich noch dieses Bild von Adam Driver und Lady Gaga teilen. Es könnte Teil einer neuen Gucci-Kampagne sein, stammt aber vom Filmset zu «House of Gucci». Im Film von Ridley Scott spielt Lady Gaga Patrizia Reggiani, die nach der Ermordung ihres (Ex-)Mannes Maurizio Gucci (Adam Driver) «Schwarze Witwe» genannt wurde. Wann der Film in die Kinos kommt, ist offen. Die Vorfreude ist gross!

Lieblings-Pop-Chamäleon

St. Vincent ist mit einem neuen Album am Start – und mit einem neuen Look. Und «Daddy’s Home» verspricht einmal mehr nicht nur musikalisch ein Highlight zu werden, sondern auch in modischer Hinsicht. Denn Annie Clark hat sich gewandelt und präsentiert sich im Seventies-Disco-Look. Damn hot! Das Album erscheint am 14. Mai, den ersten Song «Pay Your Way in Pain» gibts bereits als Video.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments