Werbung

Fashion

Mariella’s Picks: 5 Shopping-Highlights für die Mid-Season

Vom Trenchcoat bis zum weissen Hemdkleid – unser Shopping-Profi Mariella Ingrassia gibt euch Einkaufsempfehlungen für die Übergangszeit.

Morgens ist es zu kühl, um ohne Mantel das Haus zu verlassen, aber sobald die Sonne scheint, würden ein T-Shirt und Jeans reichen. Modetechnisch ist sie nicht so einfach, die Mid-Season. Für alle, die genug haben vom Zwiebellook, hat sich unsere Junior Fashion Editor Mariella in Zürichs Boutiquen nach passenden Übergangs-Pieces umgesehen.

Werbung

1.

Preppy Hemdkleid

Die weisse Bluse hängt seit Jahren in meiner Garderobe, ob mit Trompetenärmel, übergross, tailliert oder mit tiefem V-Ausschnitt – ich habe sie in unzähligen Variationen. Zu meiner sonst eher bunten Kleidung kombiniere ich gern etwas Klassisches wie sie. Beim Hemdkleid von COS gefällt mir der Mix aus starken Schultern und verspielter Raffung bei den Ärmeln. Hemdkleider waren übrigens omnipräsent auf den Laufsteg – ein unbestrittener Sommertrend.

 

Hemdkleid 135 Fr. von COS

 

2.

Maxi-Trenchcoat

Ich muss gestehen, ich mag eigentlich alle Designs von Rejina Pyo – und noch lieber, seit ich ihr sympathisches Interview in unserer annabelle-Ausgabe vom Februar gelesen habe. Dieser Trenchcoat mit elegant weiten Ärmeln hat es mir besonders angetan. Er ist perfekt für den launischen Aprilregen. Und ich sehe mich schon darin eingepackt, gestylt mit Seidenfoulard und XXL-Sonnenbrille à la Audrey Hepburn in «Breakfast at Tiffany’s».

 

Trenchcoat von Rejina Pyo 899 Fr. bei Jelmoli

3.

Stretchkleid

Kleid über Hose, da spalten sich die Meinungen. Ich finde die Kombi super für die Übergangszeit. Darunter mein geliebtes «Zweite Haut»-Top von Marine Serre und ich bin optimal angezogen, wenn die Frühlingssonne untergeht. «Comfort Zone» ist ein grosses Thema dieser Saison, also der Trend hin zu bequemer Kleidung ganz ohne Schlabberlook. Da habe ich mit dem elastischen Vintagekleid einen Glücksgriff gemacht. Und bald kann ich das Comfy-Kleid auch ohne Hose und Top tragen. Bis es so weit ist, weckt die frische gelbe Blumenstickerei auf dem Kleid die ersten Frühlingsgefühle.

 

Ärmelloses Vintagekleid von Victoria Beckham 400 Fr. bei Second Time Around 

4.

Comfy Jeans

Ein Musthave, das in keiner Saison fehlen darf: die Jeans. Die passende Hose zu finden, braucht bei mir echt viel Zeit und vor allem Geduld – ich wünschte mir von beidem etwas mehr. Doch dank Ninas toller Beratung bei Kari Kari fand ich bereits nach der vierten Hose «the one and only». Sie sitzt super in der Taille, ich kann gut damit sitzen und es braucht nicht einmal den bekannten Hüpfer beim Anziehen. Und das Beste daran: Wie alles bei Kari Kari wurden die Jeans nachhaltig produziert.

 

Jeans Yama von Kings of Indigo 99 Fr. bei Kari Kari

5.

Kurze Jacke

Als Teenager trug ich oft eine kurze Jacke – und verbinde vermutlich deshalb bis heute Jugend mit der Jacke. Dem kann ich entgegenwirken, indem ich anstelle eines Hoodies etwas Eleganteres dazu kombiniere, beispielsweise einen Rollkragenpullover oder ein grosses Hemd, sodass ich oben einen Doppelkragen trage. Jung hin oder her, die kurze Jacke ist die ideale Übergangsjacke und besonders die von A Kind of Guise in zartem Hellblau und mit lässigen übergrossen Taschen.

 

Kurze Jacke von A Kind of Guise 379 Fr. bei Qwstion

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments