Werbung
Das sind unsere Badi-Essentials

Shopping

Das sind unsere Badi-Essentials

Einen Sonnenschirm to go oder schöne Shorts für den Gang zur Bar: Wir alle haben unsere Musthaves in der Badi- oder Strandtasche. Wir verraten Ihnen die Essentials der annabelle-Redaktion für einen Tag an der Sonne.

1.

Kopfhörer Beoplay E8 von Bang & Olufsen ca. 127 Fr. bei Galaxus; Sonnenbrille ca. 280 Fr. von Poms + Sabina Socol; Strohtasche Bolga Bag ca. 129 Fr. von Kathrin Eckhardt; Badetuch ca. 60 Fr. von Tekla, Sonnencrème von Caudalie ca. 30 Fr. bei Manor, Roman «1984» von George Orwell ca. 18 Fr. bei Orell Füssli

2.

Ich liebe die Leichtigkeit des Sommers und verfalle oft in Tagträumerei. An der Sonne wird es mir aber schnell zu warm. Ich würde mich deshalb eher als kleines Schattengewächs bezeichnen: Was ich also immer dabei habe, ist ein «Dächlichäppli» (das ich eigentlich meistens von meinem Freund ausleihe und dann nicht retourniere) oder einen Bucket Hat (als Kind erhielt ich als Werbegeschenk einen von Chicco d’Oro, dann fand ich sie uncool und jetzt sind sie wieder auf meiner Shopping-Liste), ein grosses Frotteetuch (bequemer als diese trendigen Hammam-Tücher), einen von Martin Suters «Allmen»-Krimis, meinen Lipstick mit LSF 50+ von La Roche-Posay und meine rosarote Sonnenbrille. – Sophie Eggenberger, Junior Managerin Marketing & Events

3.

Brillenkette ca. 45 Fr.von Züri Müri; Frotteetuch ca. 70 Fr. von Globus; Roman «Allmen und der Koi» von Martin Suter ca. 34 Fr. bei Orell Füssli; Lipstick mit LSF 50+ von La Roche-Posay ca. 10 Fr. bei Shop-Apotheke; Sonnenbrille ca. 175 Fr. von Viu; Bucket Hat von Polo Ralph Lauren ca. 73 Fr. bei About You

4.

Bis heute kann ich mich einfach nicht mit Sonnenhüten anfreuden: Caps sind mir zu sporty, Bucket Hats zu teeny und Strohhüte zu mondän. Am allerliebsten ist mir deshalb ein Badi-Platz im Halbschatten – und mein geliebter Orangenblüten-Facespray, mit dem ich mich immer wieder abkühlen kann. Weil die Halbschatten-Plätze natürlich heissbegehrt sind, bin ich für den Notfall immer mit einem kleinen Strandschirm gerüstet. So habe ich meinen persönlichen Schatten to go dabei – und klappe den Schirm zusammen, sobald meine absolute Lieblingstageszeit am Wasser anbricht: der Abend, kurz vor Sonnenuntergang. – Marie Hettich, Redaktorin 

5.

Bikinihose und Bikinitop (recycelt), zusammen 86 Franken von Aya Label; 1-Liter-Trinkflasche Traveller ca. 25 Franken von Sigg; Strandschirm ca. 14 Franken bei Galaxus; Facespray aus Orangenblütenwasser ca. 20 Franken aus der Medbase-Kräuterapotheke (Berg-Apotheke, Zürich); Buch «Warum ich nicht länger mit Weissen über Hautfarbe spreche» von Reni Eddo-Logde ca. 15 Franken bei der Buchhandlung im Volkshaus; handgemachte Ledertasche von Ladybird 265 Franken bei Clomes.ch; geröstete und gesalzene Nussmischung Party Honey Nuts ca. 2 Franken bei Migros; Mini-Desinfektionsmittel mit Aloe Vera 14 Franken von Soeder

6.

Es gibt nichts, was mich mehr entspannt, als am Wasser zu lesen. Nichts fühlt sich so sehr nach Sommer an, wie auf der Badiwiese oder am Strand zu liegen, zwischendurch an einem Rosé auf Eis zu nippen und ein Buch nach dem anderen zu verschlingen. Eben gerade habe ich «Such a Fun Age» von Kiley Reid durch (Lese-Empfehlung!), jetzt bin ich grad noch an «Adults» von Emma Jane Unsworth dran (bin noch unschlüssig, ob mich die aufgdrehte Art der Protagonistin fasziniert oder nervt) und als Nächstes möchte ich die Essay-Sammlung von Pandora Sykes lesen. Modisch mag ich es sporty, das kommt sonst recht selten in meinem Leben vor. Ich habe immer ein Ralph-Lauren-Cap dabei und meist  easy Shorts, die ich über den Badeanzug ziehen kann, wenn ich zur Strandbar spaziere und den nächsten Rosé hole. Auf meiner Wunschliste stehen deshalb gerade coole Shorts des Labels Lamarel. Hinter dem Brand steckt übrigens eine junge Schweizerin – das verdient also doppelt Support. Mein After-Sun-Geheimtipp: Das Estée Lauder Advanced Night Repair Serum. Ist ja eigentlich für die Nacht gedacht, aber nach einem Tag an der Sonne, wirkt das Serum wahre Wunder. Auch bei kleinem Sonnenbrand übrigens. (Bitte nicht unserem Beauty-Chef verraten, dass ich hier Sonnenbrand-Tipps gebe.) – Kerstin Hasse, Stv. Chefredaktorin und Head of Digital

7.

Shorts ca. 65 Fr. von Lamarel; Estée Lauder Advanced Night Repair Serum ca. 57 Fr. bei Perfect Hair; Cap von Polo Ralph Lauren ca. 29 Fr. bei Zalando; Essays «How Do We Know We’re Doing It Right?» von Pandora Sykes ca. 27 Fr. bei Ex Libris; Tote Bag ca. 20 Fr. von Modissa-Label Collectif mon Amour; Mules von De Siena ca. 115 Fr. bei Globus

8.

Seit ich High-Waisted-Bikinis trage, ist mein Leben so viel besser geworden. Ja, okay, vielleicht nicht gerade mein ganzes Leben, aber Bikini-Bottoms mit hohem Beinausschnitt haben mein Body-Selbstbewusstsein in der Badi um 100 Prozent geboostet: An das Bäuchlein, das beim Sitzen gefühlt unschön über dem Höschen hängt, verschwende ich dank Extra-Stoff, der den Kurven schmeichelt, keinen Gedanken mehr. Und: Ich bin seit gut zwei Jahren Fan von Bikinis aus Crinkle-Stoffen, die sind schön stretchy. In ihnen mache ich übrigens mein liebstes Solo-Badi-Ritual: Eiskafi trinken mit den Füssen im kalten Wasser und dem Lieblings-Podcast in den Ohren – «Risk» oder «This Is Actually Happening» gehören zu meinen Favoriten. Bin ich mit Freunden in der Badi oder am Meer, nehme ich gern das Brettspiel «Brändi Dog» mit. Ein Game mit Suchtpotenzial. – Vanja Kadic, Redaktorin 

9.

Crinkle-Bikinihose und Bikinitop, zusammen ca. 41 Fr. von Asos; Hammam-Badetuch ca. 35 Fr. von Urbanara; Podcasts «Risk» und «This Is Actually Happening»; Spiel «Brändi Dog» ca. 70 Fr. bei Galaxus; Sonnencrème von Darling ca. 30 Fr. bei Beauty Bay; Tote-Bag ca. 25 Fr. von Goodhood; Club-Mate-Eistee ca. 3 Franken

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner