Werbung
Virus-Edition: Die Lokale und Shops des Monats

Stil

Virus-Edition: Die Lokale und Shops des Monats

  • Redaktion: Céline Geneviève Sallustio, Text: Corinne Raas, Céline Geneviève Sallustio

Now Open zu Zeiten des Virus: Wir stellen ein letztes Mal nur Onlineshops vor -– oder neu eröffnete Geschäfte mit Onlineangebot. Ausserdem Gastro-Betriebe, die vorübergehend schliessen mussten und das Essen nun bis vor die Haustür ihrer Kundinnen liefern. Eine Auswahl.

In der Rubrik «Now Open» stellt annabelle die schönsten Geschäfte, Bars und Restaurants vor, die in den letzten sechs Monaten eröffnet oder komplett umgebaut wurden. Füllen Sie auf annabelle.ch/anmelden das Bewerbungsformular aus, oder schicken Sie Ihre Unterlagen mit einem professionellen Foto an: annabelle, Now Open, Heinrichstrasse 267, 8005 Zürich. Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für die eingesandten Unterlagen und behält sich eine Auswahl vor.

Werbung

1.

Knusprige Focaccia, hausgemachte Tagliatelle, Spargelrisotto oder Toblerone­ Schoggimousse: Die Focacceria liefert ihre Feinkost­Produkte und ­Gerichte neu direkt zu ihren Kundinnen nachhause. Aber nicht nur das: Aufgrund der aktuellen Situation liefert das Restaurant auch frische Früchte und Gemüse, Käse, Fleisch und Blumen – und es erledigt sogar Entsorgungen für Men­schen, die das in dieser Zeit nicht können.

bestelllaune.ch

2.

Wie viele Kinder bastelten früher auch Corinne und Chantal Gisi von Herzen gern. Ihre kreative Ader ist bis heute geblieben: Seit einigen Monaten präsentieren die Schwestern ihre handgemachten Brillenketten auf Instagram. Die sind «schmuck wie deine Lieblingsbrille, nur etwas bunter».

– instagram.com/chachaine oder via Etsy.com

3.

Katja Schubiger stellt für ihr Label Sista Jewelry in Zürich schlichte Schmuckstücke aus hochwertigen Materialien her – oft angelehnt an den Bohemian-Stil. Im Onlineshop sind neben Bijoux wie Ohrringen, Halsketten und Ringen auch Brillenketten und Kinderschmuck erhältlich.

– sistajewelry.ch

4.

Qualitativ hochwertig, fair produziert und zeitlos: Die Artikel für Yoomee designt Florence Morgenstern mit grosser Sorgfalt und Leidenschaft gemeinsam mit marokkanischen Artisans. Die Zürcherin findet ihre Inspirationen in der marokkanischen Natur und der Handarbeit der nordafrikanischen Bevölkerung. Neu sind die Produkte via Onlineshop erhältlich.

– yoomee.ch

5.

2003 eröffneten Roland Wey und Hansjörg Blaser die Kalkbreite-Optik. Nach 17 Jahren an der Zürcher Badenerstrasse sind sie nun an den Stauffacher umgezogen. Nicht nur die Lage, auch das Interieur hat sich verändert: Die Optikerinnen arbeiten in einer offenen Atelier-Werkstatt. Die gängigen Brillenmarken gibt es hier nicht zu kaufen, dafür solche, die den Charakter der Trägerin unterstreichen sollen.

– Optik am Stauffacher, Badenerstrasse 41, 8004 Zürich, Tel. 044 241 40 46optikamstauffacher.ch

6.

Mit Feey.ch haben die drei Freunde Janko und Sven Jakelj und Severin Candrian ein Eldorado fürPflanzenliebhaberinnen – und für solche, die es werden wollen, – geschaffen. Mit Feey.ch soll das Pflanzensterben nämlich der Vergangenheit angehören – dank wertvoller Tipps von Pflanzendoktor Janko. Und: Bei jedem Kauf einer Pflanze wird im peruanischen Amazonasgebiet ein Baum gepflanzt.

feey.ch

7.

Za’atar ist arabisch und steht für eine Gewürzmi­schung aus dem Nahen Osten genauso wie für ein mit Leidenschaft geführtes libanesisches Lokal an der Zürcher Brauerstrasse. Egal ob kalte oder warme Mezze, mit Fleisch oder ohne, ob Salate oder Sandwiches – hier gibt es für alle Sinne etwas zu ent­decken. Neu liefert das Restaurant seine Gerichte direkt vor die Haustür.

– zaatar.ch

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner