Der neue Duft von Chanel: Coco Noir

Text: Niklaus Müller

Coco Noir
  • Coco Noir

Der Flakon ist elegant, luxuriös und ganz in schwarz: genauso wie Mademoiselle Gabrielle «Coco» Chanel.

Schwarze Magie

Coco Chanel liebte Schwarz. Zu einer Zeit, in der Frauen schwarze Kleidung höchstens zu Beerdigungen trugen, entwarf sie das kleine Schwarze und machte es zu einer Ikone. Die Designerin trug selbst oft Schwarz, das sie auch bei ihren Accessoires und ihrem Schmuck bevorzugte, neben ihren geliebten weissen Perlen.

Jetzt kommt auch die olfaktorische Umsetzung der Farbe Schwarz: Coco Noir ist ein barocker Duft, schwarz wie die Nacht. Jacques Polge, Parfumeur des Hauses Chanel, hat eine verführerische Mischung geschaffen, mit Rose, Jasmin, Rose-Geranium-Blättern, schweren Noten von Tonkabohne, Sandelholz und ein wenig Weihrauch.

PS: Noch ein Designer feiert im Herbst seine Lieblingsfarbe: Tom Ford lanciert Tom Ford Noir.

Link-Tipps

Dufte Promis
Hier erfahren Sie, welcher Star für welchen Duft wirbt


Hosen in allen Längen

Der Trend vom Laufsteg


Streetstyle

Die Looks der Strasse

Empfehlungen der Redaktion

Mode-Ikone Carine Roitfeld über Chanel, Karl Lagerfeld und Punk

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Interview mit Susan Sarandon

«Frauen sind heute solidarischer»

Von Niklaus Müller