Beauty-Tipps

Schminkpinsel-Guide

Text: Katrin Roth 

e
f

Augen, Wangen, Gesicht, Lippen, Brauen: Unter den Schminkpinseln von Be Cosmetics – im April gibt es viele spannende Neuheiten!  – findet sich für jeden Geschmack etwas (ab ca. 17 Franken exklusiv bei Marionnaud)

Um das perfekte Finish zu erreichen, entwickelten die Beauty-Profis zur neuen Foundation Le Teint Touche Eclat von Yves Saint Laurent die dazu passenden Le Teint Touche Eclat Foundation Brush (Le Teint Touche Eclat gibt es in 16 Nuancen für je ca. 70 Franken, Le Teint Touche Eclat Foundation Brush kostet ca. 100 Franken)

Das Perfect Eyes Brush Kit von Kiko enthält vier Pinsel für die Augenpartie und ermöglicht damit zahlreiche Make-up-Looks von natürlich bis festlich (für ca. 28 Franken über www.kikocosmetics.com)

 

Der Lily Lolo Baby Buki Brush in Reisegrösse ist ideal für ein gleichmässiges Finish rund um die Nase und die Augen (für 14 Franken über www.biomazing.ch)

 

Egal, ob Sie Ihre Augenringe mit einem Concealer kaschieren, mit einer Foundation den Teint ausgleichen oder mit dem Bronzer Ihre Gesichtszüge betonen möchten: Die neue Rodial Airbrush Foundation Brush ist ein Multitalent, das Sie vielseitig einsetzen können (für ca. 80 Franken bei Marionnaud)

Der 2-in-1-Brauenpinsel von Laura Mercier hat auf der einen Seite spitz zulaufende Borsten zur präzisen Betonung der Augenbrauen und auf der anderen Seite einen abgeschrägten Pinselkopf zum Auffüllen kleiner Lücken (für ca. 65 Franken)

Die neue Angled Face Brush aus Ziegenhaaren von Bobbi Brown wurde konzipiert für das gezielte Betonen bestimmter Gesichtspartien mit Puderprodukten und zur schnellen sowie unkomplizierten Reinigung danach empfiehlt sich der Brush Cleansing Spray (die Angled Face Brush ist ab März erhältlich für ca. 57 Franken und der Reinigungsspray kostet ca. 31. Franken)

Für kleine Korrekturen von Schminkpannen, wie etwa Lidschatten-Brösel im Gesicht oder zu viel Rouge, eignet sich zum Beispiel der Fächerpinsel von Marionnaud (für 15.90 Franken exklusiv bei Marionnaud)

Waschen ist Pflicht: Zur gründlichen Reinigung der Pinsel empfiehlt sich entweder ein mildes Baby-Shampoo oder eine spezielle Seife, wie jene von Da Vinci, die auf Basis pflanzlicher Öle hergestellt wurde und dank rückfettender Wirkung die Pinselhaare schön elastisch hält (für ca. acht Franken zum Beispiel bei Douglas)


 


Die Grundlagen für einen schönen Lidstrich sind eine sichere Hand sowie ein guter Pinsel, wie etwa die Eyeliner Brush aus Synthetik-Haaren mit extra feiner Spitze von Mac Cosmetics (für 32 Franken bei Mac Cosmetics oder über www.maccosmetics.ch
 

Leicht abgerundet und darum ideal zum Aufstäuben von losem oder gepresstem Puder: der Essence Puderpinsel im hübschen Spitzenlook (für ca. vier Franken)

Das 12-teilige Pinselset mit Pinseln für jeden Schminkfall gehört zu den Bestsellern von e.l.f. (für ca. 30 Franken über www.eyeslipsface.ch)

Durch die praktische Teleskopfunktion bleiben die Haare des Puder-Pinsels von T. Le Clerc immer in Form (zum Beispiel über www.beautylande.ch für ca. 30 Franken)
 

Im Inneren der kultigen Naked-Paletten von Urban Decay verbergen sich nicht nur perfekt aufeinander abgestimmte Lidschatten, sondern auch der passende Pinsel zum Auftragen (für ca. 60 Franken zum Beispiel bei Manor)

Der herausdrehbare Lippenpinsel #9 von Lancôme aus Synthetik-Borsten ist ideal, um Lippenstift oder Lipgloss ganz genau aufzutragen. Unser Tipp: Fangen Sie immer von der Lippenmitte aus an und verwischen Sie die Farbe nach aussen zum Rand hin (Pinsel für ca. 40 Franken, Lippenstift Rouge in Love für ca. 43 Franken)

Gut gepinselt ist halb geschminkt: Ein Überblick über die wichtigsten Malwerkzeuge für das perfekte Make-up.

Wir erklären Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Schminkpinseln und geben Tipps für den Pinselkauf:

Puder

Der Puderpinsel ist der prominenteste Vertreter unter den Schminkwerkzeugen und entsprechend in allen Preisklassen erhältlich. Er ist rund gebunden, besteht aus besonders weichem Echt- oder Kunsthaar und dient zum grossflächigen Auftragen von Puder. Ideal sind Modelle mit nicht zu dichten und etwas kleineren Pinselköpfen, welche eine genaue und damit optimale Verteilung von Gesichtspuder ermöglichen.
 

Bronzer

Eine Variante des Puderpinsels ist der Pinsel für Bräunungspuder, der etwas kleiner geschaffen ist und nur punktuell zum Betonen bestimmter Gesichtspartien verwendet wird.

Rouge

Zum Aufmalen rosiger Apfelbäckchen braucht es einen Rougepinsel – am besten in leicht abgeschrägter Form, weil sich damit die Wangen besonders gut konturieren lassen.

Lidschatten/Augen-Make-up

Der Lidschattenpinsel ist ein Beauty-Klassiker, der dank seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in keiner Grundausstattung fehlen sollte. Die breitere Variante eignet sich perfekt zum flächigen Auftragen von Lidschatten auf dem ganzen Lid und mit den schmaleren Modellen lassen sich feine Linien aufmalen.

Fortgeschrittene Make-up-Fans haben ausserdem einen Pinsel mit spitz zulaufendem Kopf für einen lässigen Smokey-Eyes-Effekt sowie einen dünnen, angeschrägten Pinsel für exakte Lidstriche und allenfalls noch einen ganz feinen Blender zum Verwischen harter Konturen beim Lidstrich.
 

Lippen

Gerade bei leuchtenden oder matten Farben lohnt es sich, den Lippenstift mit einem speziellen Pinsel aufzutragen, da das Resultat damit viel präziser – und damit auch schöner – wird. Ob der Lippenstiftpinsel rund oder spitz ist, ist eine Frage des Geschmacks, er sollte aber unbedingt fein verarbeitet und nicht zu weich sein.

Tipps für den Kauf von Schminkpinseln:

•    Ein guter Pinsel ist so fest gebunden, dass die Haare stets da bleiben, wo sie hingehören. Wenn also der Pinsel schon beim Ausprobieren im Geschäft Haare verliert, sollten Sie die Finger davon lassen.

•    Egal, ob Natur oder Synthetik: Schminkpinsel müssen sich weich anfühlen, weil es sonst zu Hautreizungen kommen kann. Um sicher zu sein, empfiehlt sich der Test an einer sensiblen Körperstelle wie etwa der Ellenbogenbeuge. Wenn Sie ein leichtes Kratzen oder Pieken spüren, deutet das auf schlechte Qualität hin. Einzig bei Wimpernbürsten und Augenbrauenpinseln machen harte Borsten einen Sinn.

•    Ein Blick auf die Anordnung der Härchen gibt ebenfalls Auskunft über die Qualität eines Pinsels. Sind die Pinselborsten einheitlich geschnitten, ist das ein gutes Zeichen – ganz im Gegensatz zu abstehenden oder abgeknickten Haaren.

•    Der Halter der Haare eines Pinsels sollte nicht wackeln, sondern so eng gefasst sein, dass wirklich alle Borsten sicher halten.

•    Naturhaare sind nicht zwingend die bessere Wahl, zumal es auch bei den synthetischen Pinseln sehr gute Modelle gibt. Letztlich hängt die Entscheidung von den persönlichen Vorlieben und dem Nutzungszweck ab: Synthetische Borsten funktionieren sehr gut bei flüssigen und crèmigen Texturen, Naturhaare sind gut für pudrige Produkte.

•    Die regelmässige Reinigung der Schminkpinsel ist Pflicht: Säubern Sie die Schminkwerkzeuge alle zwei bis drei Wochen mit warmem Seifenwasser oder einem speziellen Pinselspray. Wichtig: Die Pinsel unbedingt waagrecht trocknen lassen, damit sich die Borsten nicht verbiegen.

Katrin Roth

Die Mutter einer Tochter ist seit 2003 als Autorin für diverse Titel und Agenturen tätig. Auf annabelle.ch schreibt sie über die neusten Beauty-Trends und testet für unseren Beauty-Blog alles, was pflegt und schöner machen könnte.

Alle Beiträge von Katrin Roth

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox