Kulinarisches Feriengefühl

Hier essen Sie «Meerestiere» aus der Schweiz

Text und Fotos: Leandra Nef

Haben Sie gewusst, dass man Muscheln aus dem Zürichsee essen kann? Wir auch nicht. Dank dem Restaurant parkhuus essen wir diesen Sommer aber tatsächlich «Meerestiere» aus dem See.

Muscheln, Krebse, Fische – was wir sonst vor allem in den Ferien am Karibikstrand oder an der italienischen Riviera geniessen, gibt es auch aus dem heimischen See. Um seinen Gästen die Fülle an Süsswasserfischen, Krebsen und Schalentieren aus Schweizer Gewässern aufzuzeigen, veranstaltet das Restaurant parkhuus einen Wasser-Event. Dieser findet am 17. August 2017 statt – getreu dem Motto an einem geheimen Ort am Zürisee-Ufer.

Verteilt auf fünf Gänge gibt es neben Brachsen, Schleien und Hechten auch weniger bekannte Speisen wie Rollmops aus Zürcher Rotaugen, Signalkrebse aus dem Genfersee oder eben: Muscheln aus dem Zürichsee. Einige der Zutaten sammeln Chefkoch Frank Widmer und sein Team sogar selber. Übrigens: Wir durften die Muscheln aus dem Zürisee schon mal testen. Sie sind winzig klein und schmecken sogar dann gut, wenn man Muscheln eigentlich nicht besonders mag. Versprochen!

– Wasser-Event für maximal 16 Personen am Donnerstag, 17. August 2017, Treffpunkt: 18:00 Uhr im Park Hyatt Restaurant parkhuus, anschliessend Fahrt an die geheime Location, Kosten: 190 Franken, Getränke inklusive, Reservation hier 

Leandra Nef

Auf dieser Welt gibt es noch so viele Geschichten zu erzählen! Das freut die Reportagen-Praktikantin, die Neues entdecken, verstehen, hinterfragen – und natürlich darüber schreiben möchte. Unkonventionelle Lebensentwürfe und Gender-Themen interessieren sie besonders.

Alle Beiträge von Leandra Nef

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox