Foodpairing

Toast mit Ei

Text: Anna Pearson; Foto: Daniel Valance

Perfekt für alle, die den Tag gern mit etwas Salzigem beginnen: Toast und Ei sind wie geschaffen füreinander – richtig gut wird das Gericht mit Toastbrot vom Bäcker und Bioeiern.

Toast mit Spinat, Spiegelei und Knoblauch-Mandel-Butter mit Ras al-Hanout

Für 4 Personen

4 Handvoll frischer Spinat; Salz; 2 Knoblauchzehen; Toast am Stück; Butter; 1 Handvoll Mandelplättchen; Ras al-Hanout; 4 Eier

Den Spinat rüsten und waschen, in kochendem Salzwasser 30 Sekunden blanchieren. In eiskaltem Wasser abschrecken, abgiessen und sanft ausdrücken. Den Knoblauch in möglichst feine Scheibchen hobeln oder schneiden. Den Toast in dicke Scheiben schneiden. In einer grossen Bratpfanne etwas Butter schmelzen und die Toastscheiben auf beiden Seiten knusprig und goldbraun rösten. In einer zweiten Pfanne wenig Butter schmelzen und den Spinat unter Wenden aufwärmen, ohne dass er Farbe annimmt, mit Salz abschmecken. Mandelplättchen und Knoblauchscheibchen in reichlich Butter knusprig und goldbraun rösten, nach Belieben Ras al-Hanout dazugeben. Die Spiegeleier braten, salzen. Den Spinat auf dem Toast anrichten, die Spiegeleier daraufsetzen und die gewürzte Knoblauch-Mandel-Butter darüberlöffeln.

Anna Pearson

Unsere Gourmet-Autorin liebt authentische Produkte aus der Region und kocht ohne Schnickschnack. Dabei scheut sie keinen Aufwand, denn für sie gibt es nichts Schöneres, als stundenlang in der Küche zu stehen. Und selber gut zu essen.

Alle Beiträge von Anna Pearson

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox