Inklusive Video

DIY-Hemd à la Française

Unsere DIY-Fachfrau Virginie Peny zeigt Ihnen, wie Sie ein weisses Hemd mit drei Änderungen komplett verwandeln können.

e
f

Was Sie benötigen.

Step 1

Die gewünschte Kragenöffnung rund um den Kragen symmetrisch leicht markieren. Das Band mit Nadeln gleich auf das Material aufstecken und den neuen Kragen steppen.

Den Kragen und das restliche Material abschneiden, den Saum in den Kurven leicht kranten (leicht abschneiden, damit die Kurve sich gut bearbeiten lässt).

Das Band nach innen drehen und im Abstand von circa 0.5 cm des Rands wieder steppen. Die Fäden und Enden vernähen.

Step 2

Die alten Knöpfe sorgfältig entfernen und sie durch die neuen ersetzen. Wie gesagt, hier können Sie auch eine doppelte Reihe kreieren, die Sie entweder ganz offen oder mit einem Metallhaken geschlossen tragen können.

Step 3

Nun wird die Masche zubereitet: Definieren Sie zuerst die Breite, und falten Sie dann die Masche. Die Mitte wird, zusammen mit dem Knopf, von Hand angenäht.

Abschliessend wird die Mitte der Masche (rund um die Mitte herum) auf das Hemd genäht.

Eine solche Masche können Sie wie eine Brosche nutzen. Sie sieht auf Jacken und weiteren Accessoires ebenfalls sehr schön aus.

Als zeitloser Klassiker lässt sich ein weisses Hemd vielseitig tragen. Zu Röcken, zu Jeans und noch vielem mehr. Man kann ein Hemd aber auch umgedreht tragen, wie an den Fashion-Weeks präsentiert wurde. Haben Sie das auch schon probiert? Der Kragen unter dem Kinn, die Knöpfe hinten und schon bekommt der Alltag ganz neue Perspektiven. Das Umdrehen geht aber nicht mit allen Hemdmodellen. Der Kragen sowie der Schnitt müssen sich dafür eignen.

Ich schlage Ihnen diese drei Änderungen vor, die Sie einzeln oder zusammen vornehmen können: Der Kragen bekommt einen tieferen Schnitt, die Knöpfchen werden ausgetauscht und – wie im heutigen Fall – doppelt angenäht. Zum Schluss wird vorne eine flache Masche appliziert. Etwas verspielt, aber doch simpel... Le style à la française eben.

Sie brauchen:

  • ein weisses Hemd
  • kleine Metallknöpfe, Anzahl je nach Wunsch. Ich habe mich für die doppelte Reihe entschieden!
  • einen Metallhacken, der ist auch mit doppelter Reihe zu empfehlen, um das Hemd am Rücken zu schliessen
  • 30 cm Band aus Baumwolle für die Masche (hier in hellrosa)
  • ein Extra-Knopf als Deko für die Mitte der Masche
  • 40 cm feines, durchsichtiges Band für den Kragen (das ich als Schrägband benützt habe)
  • Faden, Nadeln, Schere
  • eine Nähmaschine

Budget ohne Hemd:

weniger als 30 Franken

Klicken Sie sich durch unsere Bildstrecke oder sehen Sie hier im Video, wie Sie ein solches Hemd gestalten können.

Redaktion: Virginie Peny

Virginie Peny

DIY ist für die gebürtige Französin Virginie Peny schon längst kein Trend mehr, sondern eine Lebensart. Auf ihrem Blog Virginiepeny.com teilt sie persönliche Outfits, selbstgemachte Projekte sowie Ideen für den Alltag.

Alle Beiträge von Virginie Peny

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox