Die Farbe der Saison

Streetstyle-Trend: Pretty in Pink

Text: Natalie Trüeb

e
f

So pink, so trendy! Streetstyle aus New York

Pink muss nicht mädchenhaft wirken. Diese New Yorkerin im lässigen Kapuzeneinteiler ist der beste Beweis dafür

Farbexplosion: In Paris wird Pink zu Gelb getragen

Akzente setzen: Diese Pariserin lockert ihr schwarzes Outfit mit einer pinken Bluse auf

Für die Zögerlichen: Accessoires in der Trendfarbe. In Mailand wirds vorgemacht

Langes Kleid, Mango, ca. 100 Franken auf mango.com

Nilu Bluse aus Baumwoll-Voile mit Troddeln, Figue, ca. 265 Franken auf net-a-porter.com

Pinke Shorts, Dorothy Perkins, ca. 26 Franken auf zalando.ch

T-Shirt, H&M, ca. 13 Franken auf hm.com

Crossbody Bucket Bag, Lancaster, ca. 180 Franken auf farfetch.com

Modehäuser wie Valentino oder Céline schickten ihre Models jüngst zum Teil von Kopf bis Fuss in Pink gehüllt über den Laufsteg. Ein Trend, der sich auch auf den Strassen der grossen Modemetropolen abzeichnet.

Frei nach dem Motto «more is more» tragen trendbewusste Frauen aus New York, Paris oder Mailand ein pinkes Shirt zum pinken Jupe. Auch eine Kombination aus Pink und anderen Knallfarben, wie beispielsweise Gelb oder Blau, ist erlaubt – Achtzigerjahre-Comeback sei Dank.

Wer es lieber dezent mag, beschränkt sich auf ein pinkes Kleidungsstück und peppt damit ein schlicht gehaltenes Outfit auf. Auch eine Handtasche in der Trendfarbe kann einem Look das gewisse Etwas verleihen.

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox