Schweizer Mode

Unsere Lieblinge der Mode Suisse

Redaktion: Kerstin Hasse; Fotos: Boris Marberg

e
f

Ina Witzel, Praktikantin Mode:

«Die Designs vom jungen Schweizer Kevin Germanier fand ich spektakulär. Ich liebe den Mut und die Kreativität von Newcomern, und seine Kollektion strotzte vor Selbstbewusstsein und Energie. Zudem sind alle Teile aus der Couture-Kollektion des Central Saint Martins Absolventen nachhaltig produziert. Schon bald tritt er seine Stelle als Junior Designer bei Louis Vuitton an – dafür wünsche ich ihm alles Gute.»

 

Filipa Fernandes, Fashion Editor

«Mein Favorit war ebenfalls Kevin Germanier. Die Filz-Overknees fand ich toll und auch die Farben waren zur Abwechslung sehr frisch, obwohl es sich um die Kollektion für Herbst/Winter handelte. Die Breakbeat-Musik gab der Show und den Looks zudem noch einen coolen Touch mit Wanna-Have-Faktor.»

Nathalie De Geyter, Junior Fashion Editor

«Neben Germanier hat mich die Kollektion von En Soie und Julian Zigerli sehr überzeugt. Cooles Couple-Styling und tolle Pieces für den Alltag – und die Ewigkeit.»

En Soie x Julian Zigerli

Kerstin Hasse, Reporterin Online

«Die Designerin Yvonne Reichmuth, die hinter Yvy steckt, verfolge ich schon länger. Ich mag, wie feminin und sexy ihre Lederaccessoires sind, ohne dass sie billig oder aufdringlich wirken. Ihre Looks an der Mode Suisse fand ich schön, sinnlich und – auch wenn farblich sehr zurückhaltend gestaltet – spannend.»

Yvy

Tiziana Rohrer, Praktikantin Online:

«Raffinierte Schnitte und eine Vielfalt an Materialien überzeugten mich in der Kollektion von Collective Swallow, hinter dem die Designer Ugo Pecoraio und Anaïs Marti stehen. Der Materialmix – mit Latexelementen als Highlight – war ein Hingucker und ein Statement in der schweizer Modebranche. Dank der übertriebenen Weite und den interessant verarbeiteten Schnitten ist eine Kollektion mit äusserst schönen Silhouetten entstanden. Einzig die Farbwahl – die Kombination von Gelb und Blau – überzeugte mich nicht. Mein Lieblingsoutftit der Collective Swallow Show ist deshalb ein Ton-in-Ton-Look, die verschiedenen Materialien sind trotz einheitlicher Farbe sehr schön zu erkennen.»

Collective Swallow

Zum zwölften Mal ging am Montagabend die Mode Suisse über die Bühne. Unsere Redaktorinnen verraten ihre Lieblingslabels der Show. 

An der Mode Suisse wird zweimal im Jahr gezeigt, was Schweizer Labels können. An der Show wird gemessen, wie es um die Modeszene im Land steht. Fachjournalisten, Fashion-Liebhaber und Designer reisen vom In- und Ausland an, um die Kreationen junger Talente wie Collective Swallow oder die Designs von Publikumslieblingen wie En Soie – das Label zeigte eine Kooperation mit Julian Zigerli –  zu bestaunen. Ebenfalls mit dabei: die Klassiker von Christa de Carouge.

Komplimente von unserer Redaktion staubte nach dem Event am Montag vor allem der Designer Kevin Germanier ab – er hat mit seinen farbenfrohen Designs unsere Fashionistas begeistert. «Pastellfarben und ganz viel Glitzer – richtig schön kitschig und eigentlich so gar nicht schweizerisch», sagt Junior Fashion Editor Nathalie De Geyter. So empfand es auch unsere Online-Praktikantin Tiziana Rohrer: «Gremanier hat sich etwas getraut, was zu wenig Designer und Designerinnen in der Schweiz tun. Auf solche Labels wartet die Modebranche schon lange». Auch die Professionalität der Show überzeugte unsere Redaktorinnen. «Der Event verlief reibungslos und wurde von Mode-Suisse-Initiant Yannick Aellen perfekt inszeniert», sagt Rohrer. 

Kerstin Hasse

Die Online-Reporterin findet Menschen und ihre Geschichten spannend. Egal ob die Geschichte traurig oder schön, klein oder gross ist – sie erzählt sie gern.

Alle Beiträge von Kerstin Hasse

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox