Werbung

Monatshoroskop

Horoskop: Was die Sterne im Juni für euch bereithalten

Unsere Astrologin Alexandra Kruse verrät, was euch zwischen dem 11. und 24. Juni erwarten könnte.

Wassermann

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Jetzt bloss nicht aufgeben! Auch wenn wir uns erst in den frühesten Momenten einer wirklich neuen Zeit befinden und du als Wasserwesen natürlich eine ganz besondere Aufgabe hast, nämlich dem Rest der Welt zu erklären, wie Zukunft geht und erlebbar wird, ist das nicht der Moment, ungeduldig zu werden. Ganz im Gegenteil, auch wenn du lieber nach vorn als nach hinten schaust. Die Planeten, die im Moment rückläufig sind (Merkur, Saturn, Pluto), möchten, dass wir an der ein oder anderen Stelle reflektieren, was wir aus der Vergangenheit ins Jetzt holen, um ein besseres Morgen daraus zu kreieren. Also, ran an die Fotokisten, alten Tagebücher und Kalendereinträge. Gruss von der Memory Lane!

Fische Astro

Fische (20. Februar – 20. März)

Du spürst die berühmte Erbse unter der Matratze wie keine Zweite. Irgendwas an der aktuellen Zeitqualität kann für zartfühlende Wesen anstrengend sein. Die Planeten Saturn, Merkur und Pluto sind im Rückwärtsgang unterwegs – das ist nicht weiter besorgniserregend. Zumindest wenn man sich bewusst darauf einlässt. Gut, einen wichtigen Vertrag solltest du auf jeden Fall mindestens sieben Mal (und rückwärts) lesen, bevor du unterschreibst. Das gilt besonders für Eheverträge, die im Idealfall ja ein Leben lang halten sollten. Aber: Für den Zustand deiner Ehe bist immer noch du selber zuständig, niemand anderer. Alles auf die Sterne zu schieben, wäre grob unfair.

Widder

Widder (21. März – 20. April)

Widdern kommt im Tierkreis die Kraft des Durchbruchs und des (ewigen) Neubeginns zu. In der Familienastrologie ist das Sternzeichen immer ein Geschenk von Vater Sonne – die Sonne steht in direkter Verbindung mit männlichen Energien. Ob diese direkt vom Himmel kommen oder von ihrem physischen Erzeuger, ist nicht wichtig. Entscheidender ist der kosmische Auftrag, Dinge voller Überzeugung anzugehen. Jetzt ist es an dir, diese Führungskraft sinnvoll einzusetzen. Die aktuellen Rückläufigkeiten laden zu einer Rückschau ein: Wo und wann hast du dich durchgesetzt?

Stier Astro

Stier (21. April – 20. Mai)

Die Zeit der Eklipsen hinterlässt bei jedem von uns ihre Spuren. In den letzten Wochen sind Türen ins Schloss gefallen und haben für blutige Nasen gesorgt. Und, Simsalabim, andere sind dafür aufgegangen. Ein bisschen, als hätte man «Taxi Driver», «Rocky 3» und «Basic Instinct» hintereinander geschaut. Das Wichtigste: Integration. Gönne dir einen Vormittag im Bett mit Tee und Wärmeflasche und sperre den Alltag vor deine Palasttür. Der 24. Juni ist ein idealer Zeitpunkt dafür, mit einer prachtvollen Vollmondin im Zeichen des Steinbocks.

Zwillinge

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Keine Sorge, das mit den zwei Gesichtern stimmt so nicht! Es sind mindestens vier. Oder acht. Oder sechzehn. Oder zweiunddreissig! Als Zwilling bist du ein multidimensionales Wesen, das sich eben nicht so leicht in eine Schachtel stecken lässt (wenn die Schachtel türkis ist und einen Mehrkaräter enthält, kann man kurz mal darüber nachdenken – wobei das Konzept Ring gegen Liebe natürlich aus dem Mittelalter stammt). Jedenfalls sollte dir die letzten Wochen wirklich ein paar deiner vielen Augen geöffnet haben – und das ist gut so. Denn nur durch Erkenntnis können wir lernen und erfahren. Ob das mit den Lernaufgaben läuft, das checkt Saturn dank seiner Rückläufigkeit zurzeit ganz besonders intensiv. Also wundere dich nicht, wenn du dich fühlst wie kurz vor der Matur!

Krebs

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Wahnsinn, wir haben es fast geschafft (die Autorin dieser Zeilen ist eben ebenfalls Krebs und somit Spezialistin für den Krebsgang)! Nur noch ein paar Mal schlafen und zack!, ist die Hummer-Saison eröffnet. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Im Moment darfst du in Ruhe in der Vergangenheit schwelgen, sie romantisieren und verklären, so viel du möchtest – das ist aus Sicht des Universums eventuell sogar nötig, denn es entspricht deiner Krebs-Natur und ist mit drei rückläufigen Planeten (Merkur, Saturn, Pluto) absolut nachvollziehbar. Also mache ruhig weiter mit deinem «Weisst du noch, als …»-Spiel. Es ist wunderbar, Dinge gemeinsam erlebt zu haben. Und noch schöner, sie gemeinsam zu verarbeiten.

Löwe

Löwe (23. Juli – 23. August)

Für Löwenherzen, Löwenmütter, Löwenrockstars und Löwenkämpferinnen und auch für Beyoncé (die ist zwar Jungfrau, aber egal) hat sich das grosse, gütige Universum etwas sehr Spannendes ausgedacht: weibliche Führungskraft so klug einzusetzen, dass ihnen nieman(n)d vorwerfen kann, dass sie manipulativ sind. Es geht hier um Menschen, die über Führungsqualitäten verfügen, die sich mit Leidenschaft ausdrücken und der weiblichen Intuition vertrauen, wissenschaftliche und spirituelle Dinge ebenso verstehen und anderen so spielerisch erklären, dass die es auch verstehen können. Um Menschen, die wahrheitsliebend und echt sind. Die wahre Löwenkraft kommt nämlich aus dem Herz. Also, führe dein Rudel quer durch die Savanne.

Jungfrau

Jungfrau (24. August – 23. September)

Jupiter, der sich im Moment im Zeichen der Fische befindet, schaut mit einem sehr lebendigen Auge auf die Jungfrau und schiebt ihr das eine oder andere Extra-Bonbon ins Körbchen. Aber: Du musst ihn auch lassen, Expansion und Fülle erlauben und nicht gleich wieder in diese «Danke, aber nein danke»-Haltung zurückverfallen. Es ist völlig in Ordnung, ein Leben zu führen, das nicht nur inhaltlich sehr reich ist! Erlaube dir in diesen Wochen, alle deine Glaubenssätze zum Thema Frauen und Geld mal besonders sorgfältig zu überprüfen. Ganz egal, ob du mutig einen Kurs in Kryptowährung besuchst (oder gleich selber organisierst!) oder einfach nur dein Sparschwein für eine Chanel-2.55-Tasche in Pink schlachtest.

Waage

Waage (24. September – 23. Oktober)

Es sind die Samen, die in der Vergangenheit gepflanzt wurden, die uns zu der Situation geführt haben, der wir jetzt gegenüberstehen. Du denkst jetzt vermutlich: Was für ein altkluges Gesabber. Nun ist es aber tatsächlich so, dass wir – in welcher Form auch immer – für unsere Taten verantwortlich gemacht werden. Vielleicht nicht direkt in diesem Leben, dann aber ganz sicher im nächsten #karmaisabitch. Die Astrologie möchte von uns in diesen Wochen eine Rückschau auf unser bisheriges Leben. Als Waage bist du herzlich eingeladen, dich mit den Themen der Gerechtigkeit auseinanderzusetzen. Ganz besonders auch im Bereich des Überpersönlichen, zum Wohl der gesamten Menschheit.

Skorpion

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Neben Pluto, dem Meister der Wandlung, der dein Zeichen beherrscht, behütet und beschützt, sind noch Merkur und Saturn rückläufig und damit in eine intensive Phase der Reflektion eingetreten. Wenn man den Planeten eine Stimme geben würde, dann würden sie dich darum bitten, ein bisschen liebevoller zu dir zu sein. Pluto fragt: Wo verletzt du dich selber, quasi mit dem eigenen Stachel? Saturn will gern wissen, was sich in deinem Leben (noch) sorgfältiger strukturieren lässt – inklusive eines besseren Zeitmanagements. Und Merkur, der durch die Sonne in den Zwillingen verstärkt wird, will, dass du jedes Wort auf die Goldwaage legst. Es gibt viel zu tun!

Schütze

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Na? Hast du all deine Seelenanteile, verlorenen Herzen und Unterhosen wieder eingesammelt? Die letzten Wochen waren ja ein totaler Rocketride und du warst das Auge des Orkans. Wer klug ist, blickt nun zurück mit Liebe und Zuversicht – auf das, was sich zeigen durfte. An welcher Schraube wurde gedreht, wo ist noch eine Wunde zu lecken und was hat sich einfach aufgelöst? Eklipsen bringen immer Wandel und ohne Wandel keine Zukunft. Bewahre deine Erkenntnisse gut auf und folge deiner Vision. Schritt für Schritt. Tag für Tag. Und belohne dich. Mit einem hübschen Anhänger auf dem «Sie, die tapfer durch die Hölle ritt» steht. Nur so eine Idee.

Steinbock

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Mit dem letzten Neumond am 10. Juni haben sich die Tore der Eklipsen zwar wieder geschlossen – und doch dauert es noch ein bisschen, bis alle Learnings sorgfältig integriert sind. Schliesslich gibt es im Universum Portale, allerdings kein Datum und auch keinen Kalender. Das nächste Datum, das du dir ganz besonders gut merken solltest, ist der 24. Juni – da ist der Vollmond in deinem Zeichen, der für dich sowohl ein Schlusspunkt als auch ein Neubeginn ist. Dank einer schönen Position zum Jupiter wird es ein besonders glücklicher Punkt. Markiere ihn also am besten mit einem neonfarbigen Post-it.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments