Werbung

Monatshoroskop

Monatshoroskop: Was die Sterne aktuell für euch bereithalten

Unsere Astrologin Alexandra Kruse verrät, was euch vom 8. bis 28. April erwarten könnte.

Widder (21. März – 20. April)

Ach, herrlich. Wir haben es geschafft. Und befinden uns mitten in deiner Geburtstagszeit, mit der Sonne im Widder. Und damit in einem neuen astrologischen Jahr, das vom Planeten Jupiter regiert wird. Der Jupiter verkörpert das Expansionsprinzip, unter seiner Regentschaft wird alles in uns und um uns herum grösser. Das gilt leider auch für die Dinge, die eben nicht grösser werden sollen. Deswegen ist es gut, sich in Mindcontrol zu üben und den sogenannten Hefeteig-Gedanken, die alles nur schwerer machen, gar keinen Raum zu geben. Bleib bei Biskuit mit Zitrone und Konfetti. Es ist immerhin dein Geburtstag!

Stier (21. April – 20. Mai)

Am 20. April wechselt die Sonne endlich in dein Zeichen und auch unser lieber Götterbote, der Merkur, kommt zu Besuch. Das sind die Momente, in denen sich auf einmal schlagartig alles um dich herum in blühende Wiesen, saftige Täler und endlose Festtafeln verwandelt. Und für Abenteuer sorgt, die alle deine Sinne ansprechen – der Stier ist ja bekanntlich das sinnlichste und erdigste und überhaupt fruchtbarste Zeichen, das es in unserem Tierkreis gibt. Solltest du also das Bedürfnis haben, sich in deinem «Birthday Suit» einen Hang voller Löwenzahn runterkullern zu lassen – wir könnten es verstehen.

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Am 16. April leuchtet der Frühlingsvollmond über unserem Osterfest, das ja, wir erinnern uns, irgendwas mit Auferstehung zu tun hatte. Der Hase als Fruchtbarkeitssymbol, die Eier und überhaupt all die schönen Traditionen, die auch abseits des christlichen Glaubens funktionieren. Jedenfalls ist der Gedanke an eine Auferstehung doch sehr besonders und irgendwie auch tröstlich. Dazu findet der Vollmond im Zeichen der Waage statt. Wie du, lieber Zwilling, ein Luftzeichen. Das wird dafür sorgen, dass deine Eier in diesem Jahr besonders bunt sein werden. Nur finden musst du sie selber.

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Als echter und somit vollumfänglich mondfühliger Krebs kannst, darfst und musst du natürlich alle Traditionen rund um das Osterfest voll ausleben – ganz egal, ob du schon vor dem Hahn ganz frühmorgens aufstehst und Nester versteckst, meterweise Zopf backst oder einen Eiertütsch-Wettbewerb organisierst. Am Ostersamstag, dem 16. April, stehen mit dem Vollmond in der Waage alle Zeichen auf Frieden und Harmonie. Du solltest dir also wirklich überlegen, ob du deine (Wahl-)Familie nicht zu einem überdramatischen Oster-Brunch einladen willst. Für Kostümideen solltest du mal «Bridget Jones» plus «Hase» googeln.

Löwe

Löwe (23. Juli – 23. August)

Die Zeit der Widder-Sonne (noch bis zum 20. April) hat einen enorm guten Einfluss auf dich, lieber Löwenmensch. Das liegt am Element des Feuers, das beide Zeichen verbindet – wobei die Widder-Flamme eher so ein recht rudimentäres Pfadi-Ding ist und die Löwen-Sonne mehr etwas von einem Lagerfeuer am Strand in Mykonos mit eisgekühlten Getränken hat, du weisst schon. Ganz wichtig ist, jetzt dafür zu sorgen, dass dir der Atem nicht ausgeht. Feuer braucht Sauerstoff. Und Holz. Mach eine kleine Bestandsaufnahme – was brauchst du, um fit und fröhlich durch die nächsten Monate zu kommen? Ziel anvisieren und los. Noch sind alle Planeten direktläufig und du kannst wesentlich leichter durchstarten.

Jungfrau (24. August – 23. September)

Insgesamt vierzig Tage dauert das Fasten im Christentum – eine Zahl, die an den guten alten Jesus und seinen spirituellen Rückzug in die Wüste erinnern soll. Aus psychologischer Sicht kann ein solcher Verzicht tatsächlich für Zufriedenheit sorgen. Viele Menschen verzichten, um sich körperlich und seelisch besser zu fühlen. Das funktioniert im Übrigen auch in weniger als vierzig Tagen – es geht um das Bewusstsein, nicht zu jeder Zeit alles zu haben. Und diese Botschaft wiederum fällt in das thematische Hoheitsgebiet der Jungfrau – vielleicht also einen Versuch wert? Ideal aus astrologischer Sicht ist die Phase des abnehmenden Mondes – also nach dem 16. April.

Waage (24. September – 23. Oktober)

Herrlich, liebe Waage – ich hoffe doch sehr, allen Unwägbarkeiten zum Trotz steht die Frühlingsgarderobe und du hast dir einen super Trenchcoat und diese unglaublich tollen Manolo-Blahnik-x-Birkenstock-Sandalen besorgt. Flache Schuhe sind eine gute Entscheidung, man bleibt flexibel. Und genau darum geht es jetzt: Wir haben das neue Jahr begonnen, in der Astrologie startet das ja mit dem Einzug der Sonne in den Widder. Und wir haben einem fulminanten Vollmond am 16. April – in deinem Sternzeichen. Das ist ein wunderbarer Moment, um noch einmal sehr viel hinter sich zu lassen, und im Sauseschritt – den neuen Schuhen sei Dank – nach vorn zu preschen. Zeig dich!

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Die Widder-Sonne und dein Skorpion-Wasser ergeben zusammen einen recht explosiven, hochmagischen Zaubercocktail. Es kann sein, dass die Wellen einer sehr plötzlichen und irre leidenschaftlichen Liebe dich komplett mitreisst. Jupiter und Neptun haben ein ultimatives Liebesdate in den Fischen am 12. April und dann kommt noch ein mächtiger Vollmond am 16. April – diese Woche hat es also in sich. Da lohnt es sich, nicht die Schlutte mit den Ringelblumen anzuziehen, bloss weil die so schön gemütlich ist.

Schütze

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Die magnetische Zeit der Widder-Sonne, die durch den Vollmond im Zeichen der Waage am 16. April nochmal so richtig Extra-Feuer bekommt, drückt sich auch durch eine ziemlich sexy Regellosigkeit und besonders wildes und zügelloses Wachstum aus – alles expandiert. In diesem Jahr besonders, weil unser Jahresregent seit dem 20. März der Jupiter ist. Es gibt also wahrlich kein Halten mehr – was auch immer auf deiner Wunschliste steht, sorg dafür, dass es wahr wird. Noch sind alle Planeten direktläufig, das ist ein guter Moment für die Umsetzung der ganz grossen Pläne.

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

«Sex ohne Liebe ist eine leere Erfahrung. Aber von den leeren Erfahrungen eine der besten.» Diese doch recht trockene Weisheit und den einen oder anderen genialen Film verdanken wir Woody Allen. Der ist zwar Schütze, bringt hier aber auf den Punkt, was dir die nächste Zeit so bringt. Die Widder-Sonne kann sich sehr physisch manifestieren. Also, schau, mit wem du über das Osterfeuer springen willst. Und mit wem lieber nicht! Der Vollmond in der Waage am 16. April hat allerlei harmonische und lustvolle Aspekte, aber es kann durchaus auch für Harmonie sorgen, sich von jemandem zu verabschieden.

Wassermann

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Der glückliche Jupiter und der total verträumte Neptun kollidieren am 12. April in den Fischen. Dies ist ein grosser Tag für die Liebe. Wir bewegen uns auf eine neue romantische Vision zu, die die Zeit überwindet und unsere Herzen für die bedingungslose Liebe öffnet. Das ist besonders spannend, zumal Venus und Mars, unsere kosmischen Super-Lovers, ja gerade einen wilden Ausdruckstanz durch dein Zeichen aufführen. Es ist alles möglich! Vergiss das nie und spreng die Grenzen deiner Komfortzone. Ideal wäre dazu der Vollmond am 16. April – lass es knallen.

Fische (20. Februar – 20. März)

Den 12. April solltest du dir als deinen ganz persönlichen Feier- und Glückstag notieren. Auch wenn du wahrscheinlich den ganzen Tag das Gefühl hast, nicht ganz da zu sein, und irgendwie in anderen Sternenwelten zu schweben. Der Expansionschef, Jahresregent und Überboss Jupiter, trifft auf deinen Planetenherrscher, den nebulösen Neptun. Das ist wirklich ein besonderer Moment der Glücksseligkeit – bitte schliess uns in deine Gebete ein, denn an diesem Tag wirst du von höchster Stelle wahrgenommen.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments