Werbung

Mondkolumne 

Neumond im Skorpion: Go deep or go home

Mit dem Neumond im Skorpion lohnt es sich, etwas genauer hinzuschauen. Und zwar auf allen Ebenen, wie unsere Astrofee Alexandra Kruse schreibt.

Der Nebel in der Stadt kam natürlich pünktlich. Mit dem Einzug von Sonne (UND Venus!) in das Zeichen Skorpion sah alles, Schwupp, ein bisschen mehr nach Harry Potter aus. Dies ist der Moment im Jahr, der hochoffiziell die dunkle Jahreszeit einläutet und uns alle kollektiv in Bibi Blocksberg verwandelt. Weder muss man an Magie glauben, noch sich als Hexe identifizieren, um zu spüren, dass alles schattiger ist als auch schon.

Der kluge Mensch nutzt die Zeitqualität natürlich für einen scharfen Blick in die Kristallkugel, eine ordentliche Kürbissuppe #kitchenwitch und schlicht mehr Zeit auf dem grünen Sofa. In Begleitung von klugen Büchern, heissem Kakao und guten Gesprächen mit schwarzen Katzen, besten Freund:innen und dem Unsichtbaren. In der keltischen Kultur ist von Samhain (der Vorläufer des heutigen Halloween-Kults) die Rede – bei uns nur von kalten Herbsttagen und jeder Menge Kompensations-Süssigkeiten in Form von essbaren Augen oder rosa Hirnschleim.

Erste Mondphase des neuen magischen Jahres

Es ist definitiv der Moment, etwas genauer hinzuschauen und zwar überall. Und auf allen Ebenen. Und ja, auch in die Steuererklärung. Und hinter dem Sofa. Nur nicht in den Chats und Angelegenheiten von anderen Leuten, das bringt meistens Unglück. Der Neumond im Skorpion, am 25.10.2022, hat es in sich: Denn der sogenannte Samhain-Neumond öffnet nicht nur die Pforten für einen neuen Mondzyklus, sondern markiert auch die erste Mondphase eines neuen magischen Jahres. BOOM.

Ein Super-Neumond, der Energien und Veränderungen auslöst, die sich vielleicht schon das ganze Jahr angebahnt haben. Dies ist DER Moment, das loszulassen, was schon lange schwer wie eine Betonkugel am Bein ist. Weil unsere liebe Venus auch noch im Skorpion zu Besuch ist (klassischer threesome), werden vermutlich alle Themen rund um unsere Beziehungen, Finanzen und all die Dinge, die wir für schön halten, im Vordergrund stehen und aktiviert werden. Und in eine neue Ordnung finden.

Skorpion-Energie bedeutet Transformation

Kurz: Unser Wertesystem tanzt Rock ’n’ Roll. Es werden jetzt vor allem die Bereiche durchleuchtet, in denen wir falsche und ungesunde Glaubenssätze verankert haben – die Dinge, von denen wir genau wissen, dass sie EIGENTLICH keine Basis haben, können jetzt in die Luft fliegen. Und wir so zu einer neuen Wahrheit finden. Skorpion-Energie ist immer Transformation! Und Venus, das alte Luder, hat sich gerade auf ihre Reise in die Unterwelt gemacht und wird erst im Dezember wieder als Abendstern zu sehen sein.

Ein gutes Beispiel für Transformation von innen heraus. Kein Blatt bleibt ewig am Baum, es fällt und wird zu neuer Erde. Die Natur zeigt uns den Zyklus von Leben und Tod: Der Samen wird gesät, die Pflanze keimt, wächst heran, schenkt ihre Früchte und stirbt. Simpel.

Finsternisse sind immer absolute Gamechanger

Ah, als wäre das alles noch nicht krass genug: Kurz vor dem Neumond, morgen Vormittag, findet eine sogenannte partielle Sonnenfinsternis statt (die unter anderem in Moskau und dem Iran sichtbar sein wird). Finsternisse sind IMMER absolute Gamechanger, beschleunigen Prozesse und wirken längerfristig, haben immer was Schicksalhaftes und gehen ans Eingemachte. Alte Themen und Schmerzen können sich jetzt noch einmal richtig zeigen – um gesehen und endgültig geheilt zu werden.

Alles, was sich jetzt löst, schafft Raum für das Neue! Spannend: Finsternisse treten stets im Duo auf. Das heisst, die partielle Sonnenfinsternis am 25.10. im Zeichen Skorpion wird ihren Höhepunkt zum Vollmond in der totalen Mondfinsternis am 8.11. im Zeichen Stier finden. Zwei Wochen also, die es wirklich in sich haben. Neumonde sind immer Neubeginn! Und es gibt vieles, was einen Neubeginn gebrauchen kann.

Der Song zur Mondphase:

Wie gefällt dir der Artikel?

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Werbung
Werbung

Die To-dos von diesem Neumond:

1.

1.

Spüren, was DIR jetzt gut tut – und der eigenen Intuition folgen. Sonst niemandem.

2.

2.

Sich mit der ganz persönlichen finanziellen Situation bewusst auseinandersetzen, andere um Hilfe bitte, raus aus der Ohnmacht und der Opferhaltung gehen. Verantwortung übernehmen – also Anlageoptionen checken, sich weiterbilden und lernen. Zum Beispiel hier.

3.

3.

Den eigenen Horizont sprengen und auch den unbequemen Dingen tapfer ins Gesicht sehen. Slay, Baby, slay.

4.

4.

Alles zum Thema Samhain googeln und erstaunt feststellen, warum wir Kürbisse schnitzen. Unsere Ahn:innen ehren.

5.

5.

Das Schweizer Hexenmuseum besuchen. Den Roman «Anna Göldin. Letzte Hexe» von Eveline Hasler lesen. Vielleicht doch die Tarotkarten mal aus der Schachtel nehmen. (Irgendwo hat jede:r welche!)

Werbung

Alexandra Kruse veranstaltet zu Ehren ihrer Hexengeschwister und der aktuellen Konstellationen mit dem 14-tägigen «Eclipse Express» einen spannenden Videokurs mit Astrowissen, magischen Insights, Tricks und Treats, Orakel, einer Halloween-Tea-Party und noch viel mehr! Mehr Informationen hier.

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Franziska Walti

Die Autorin heisst Eveline Hasler, nicht Haller, und ist eine der bedeutendsten Schweizer Schriftstellerinnen.