Pediküre

Schöne Füsse: Eine einfache Pediküre zum Selbermachen

Text: Katrin Roth; Bilder: SXC und Hersteller

Take a bath Foot Bath Crystals von Douglas, 8 mal 25ml für ca. 15 Franken
Peppermint Smoothing Pumice Foot Scrub von The Body Shop zu 100ml für ca. 13 Franken
Hornhautentferner Smooth out von alessandro für ca. 20 Franken
Glasfeile von Rubis für ca. 15 Franken
Nagelhautpflege Avoplex Cuticle Treatment von OPI für ca. 30 Franken
Weleda Fussbalsam für ca. 15 Franken
Priti NYC Soy Nagellackentferner für ca. 30 Franken
Farblack Vernis in Love Infusion de Prune aus der Herbstkollektion von Lancôme für ca. 25 Franken
Farblack Amazonia und Bengale aus der Herbstkollektion Golden Jungle von Dior für je ca. 37 Franken
Farblack Storm Bird aus der Herbstkollektion von Nars für ca. 32 Franken
Unterlack Essie all in One Base für ca. 25 Franken
Quick-Dry von Spa Ritual bei Peeptoe für 25 Franken
Sprüh-Fusspflege «Get off Callus Softener» von Deborah Lippmann weicht verhornte Haut auf (www.niche-beauty.com für ca. 60 CHF)
e
f

Take a bath Foot Bath Crystals von Douglas, 8 mal 25ml für ca. 15 Franken

Peppermint Smoothing Pumice Foot Scrub von The Body Shop zu 100ml für ca. 13 Franken

Hornhautentferner Smooth out von alessandro für ca. 20 Franken

Glasfeile von Rubis für ca. 15 Franken

Nagelhautpflege Avoplex Cuticle Treatment von OPI für ca. 30 Franken

Weleda Fussbalsam für ca. 15 Franken

Priti NYC Soy Nagellackentferner für ca. 30 Franken

Farblack Vernis in Love Infusion de Prune aus der Herbstkollektion von Lancôme für ca. 25 Franken

Farblack Amazonia und Bengale aus der Herbstkollektion Golden Jungle von Dior für je ca. 37 Franken

Farblack Storm Bird aus der Herbstkollektion von Nars für ca. 32 Franken

Unterlack Essie all in One Base für ca. 25 Franken

Quick-Dry von Spa Ritual bei Peeptoe für 25 Franken

Sprüh-Fusspflege «Get off Callus Softener» von Deborah Lippmann weicht verhornte Haut auf (www.niche-beauty.com für ca. 60 CHF)

Fast wie beim Profi: Gepflegte Füsse durch Home-Pediküre, Schritt für Schritt erklärt.

Immerhin: Gemäss der aktuellen Scholl-Fusspflegestudie sind hübsche Füsse für knapp 40 Prozent der Schweizerinnen «sehr wichtig». Allerdings ist davon auszugehen, dass sich die Damen dabei mehr auf ihre Umgebung als auf sich selbst beziehen, denn lediglich 14 Prozent der Umfrageteilnehmer haben angeben, ihre Füsse täglich zu pflegen.

Hallo? Eigentlich unverständlich, denn auch ohne regelmässigen Besuch beim Profi ist es ganz einfach, mit attraktiven Füssen zu punkten. Was es für die Home-Pediküre braucht, sagt Fussexpertin und Kosmetiksalon-Eigentümerin Judith Jäggi von Peeptoe an der Selnaustrasse in Zürich. Und wir zeigen in der Bildergalerie oben, mit welchen Produkten es bestimmt auch zuhause klappt.

Pediküre Schritt 1: Reinigung

Raus aus den Schuhen und rein ins Wasser: ein Fussbad ist der ideale Einstieg für eine Home-Pediküre. Weil es unglaublich entspannend ist, für einige Minuten einfach mal gar nichts zu machen, ausser die Füsse in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser zu halten. Und weil fiese Gerüche sowie schmutzige Sohlen nach der Behandlung mit Wasser und Spezialseife der Vergangenheit angehören. Wer mag (und nicht allzu kitzlig ist) gönnt sich zum Abschluss des Fussbades noch ein Fusspeeling und rubbelt sich damit ins glatte Fussglück.

Fussbad

Pediküre Schritt 2: Hornhaut entfernen

Falls die Hornhaut trotz Fusspeeling nicht verschwunden ist, hilft nur noch der Griff zur Hornhautfeile. Spätestens jetzt sollten raue Hautstellen an den Füssen der Vergangenheit angehören.

Pediküre Schritt 3: Fussnägel formen

Judith Jäggi von Peeptoe empfiehlt für die Kürzung der Fussnägel die Anwendung einer Glasfeile. «Die haben den Vorteil, dass man in beide Richtungen feilen kann – im Gegensatz zu normalen Feilen, mit denen man nur in eine Richtung feilen sollte, weil sich sonst die Nagelplatte spalten könnte.» Wichtig: Den Nagel immer gerade feilen, sonst besteht die Gefahr, dass er einwächst. Macht weh und sieht nicht schön aus. 

Pediküre Schritt 4: Nagelhautpflege

Nagelhautentferner auftragen, kurz einwirken lassen und anschliessend die Häutchen zurückschieben und wenn nötig schneiden.

 

Pediküre Schritt 5: Füsse eincrèmen

Egal, mit einer leichten Tagespflege oder einer reichhaltigen Fussmaske – es lohnt sich, das Auftragen der Fusspflege mit einer Mini-Massage zu verbinden. Schön kneten und, aahh, schon sieht die Welt ganz anders aus. Entspannter irgendwie.

Fuesse_Visual_Weleda 

 

Pediküre Schritt 6: Nagelplatte entfetten

Mit Alkohol-Pads oder Nagellackentferner lassen sich die Crème-Resten auf den Zehennägeln in einem Wisch entfernen – am besten Zellstoffpads oder einem mehrlagigen Papiertaschentuch, wie Judith Jäggi von Peeptoe sagt. «Wattepads hingegen sind ungünstig, denn die fusseln.»

Pediküre Schritt 7: Fussnägel lackieren

Zehenspreizer anbringen (alternativ funktioniert auch ein fein zusammengefaltetes Papiertaschentuch, das man abwechslungsweise um die Zehen schlingt) und – PFLICHTÜBUNG! – Unterlack auftragen (verhindert gelbe Nägel), bevor es losgeht mit dem Farblack.

Wobei hier ziemlich viel Geduld gefragt ist, denn nur wenn die einzelnen Lackschichten wirklich trocken sind, klappt es mit der perfekten Pediküre. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ratsam, jeweils eine kleine Pause von rund fünf Minuten einzulegen zwischen dem Auftragen der einzelnen Lackschichten. Kleiner Tipp am Rande: mit der neusten annabelle vergeht die Wartezeit wie im Flug.

Losreissen sollte man sich trotzdem, denn nach der zweiten Farbschicht kommt noch der Überlack auf die Nägel, der dem Farblack intensiven Glanz verleiht und gleichzeitig vor Abwetzen und Abblättern schützt.

Fuesse_lackiert

Ja, und dann sind sie fertig, die frisch gepimpten Füsse. Sieht gut aus, oder? Schnell in die scharfen Highheels – PARTYTIME!

Alle Produkte für eine gelungene Pediküre zuhause finden Sie in der Bildergalerie

Nägel

Weitere Artikel rund ums Thema Nägel, Pflege und Nagellack finden Sie hier

Empfehlungen der Redaktion

Crème von Scholl macht Füsse streichelzart

Von Katrin Roth

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Haare: Pflege für den Winter

Von Gina Sergi