Werbung
Crème de la Crème – Luxuspflege fürs Gesicht

Body & Soul

Crème de la Crème – Luxuspflege fürs Gesicht

  • Text: Niklaus MüllerBild: Getty

Krise? Nicht die Spur. Die Kosmetikbranche lanciert munter ebenso luxuriöse wie teure Gesichtscrèmes.

Krise? Von wegen. Die Kosmetikbranche lanciert munter ebenso luxuriöse wie teure Gesichtscrèmes.

Finanzkrise, Steuerstreit und allgemeine Konsumflaute: Man könnte meinen, die ganze Welt sei am Sparen. Wenn man aber die Umsätze der Luxusmarken und -konzerne im ersten Quartal 2012 anschaut, ist man überrascht: Hermès, LVMH, PPR oder auch die Highclassplayer der Uhrenindustrie – alle machen satte Gewinne, nicht nur in Asien. Offensichtlich leidet die Lust auf Luxus nicht unter dem schwierigen Wirtschaftsumfeld. Die Konsumenten kaufen weniger und bewusster (Qualität vor Quantität), gönnen sich aber trotzdem Luxus, wenn er es denn wert ist. Davon sind auch die Kosmetikfirmen Lancôme und Estée Lauder überzeugt – beide lancieren jetzt eine Luxusgesichtspflege für die anspruchsvolle Frau.

Für Youcef Nabi, Präsident von Lancôme, ist die neue Crème Absolue L’Extrait ein Produkt der Superlative: «Es ist die eleganteste, wertvollste und bestimmt auch die effizienteste Pflege in unserer Absolue-Linie.» Die Crème im edlen schwarzen Topf enthält Stammzellen der Rose, genauer: der eigens für die Firma gezüchteten Lancôme-Rose. Vor zehn Jahren begannen Forscher zu untersuchen, wie pflanzliche Stammzellen auf die menschliche Haut wirken. Dabei fanden sie heraus, dass Stammzellen der Lancôme-Rose den menschlichen Hautstammzellen helfen können, sich zu regenerieren. Jeder Topf von Absolue L’Extrait enthält zwei Millionen dieser Rosenstammzellen, die biotechnologisch hergestellt werden. Sie sollen der Haut aktiv helfen, Alterungserscheinungen wie Falten, Hauterschlaffung oder Pigmentstörungen zu vermindern. Ganz besonders ist auch die Konsistenz von Absolue L’Extrait: Beim Auftragen wird die wachsartige Crème ein wenig dünnflüssiger und lässt sich so besonders leicht verteilen. Um die Anwendung der Crème zu einem kleinen Ritual werden zu lassen, liefert Lancôme einen speziellen Applikator dazu. Damit lässt sich die Crème mit einer leichten Massage auftragen, die ihre Effizienz noch verstärken soll. Mit 450 Franken für 50 Milliliter ist Absolue L’Extrait die teuerste Lancôme-Crème auf dem Markt.

Die Schweiz war bisher immer offen für luxuriöse Gesichtspflege

Mehr als dreimal so teuer, nämlich 1500 Franken, ist das neue Pflegeduo für anspruchsvolle Haut von Estée Lauder. Die Re-Nutriv Re-Creation Gesichtscrème & Serum ist damit das kostspieligste Produkt, das Estée Lauder jemals lanciert hat. «Re-Nutriv ist unsere absolute Luxuslinie, und die Re-Creation-Produkte sind die Topstars dieser Linie», sagt Jane Hertzmark Hudis, Präsidentin von Estée Lauder. Und was macht diese Crème und dieses Serum so wertvoll? Laut Nadine Pernodet, der Forschungsleiterin der Marke, wird in diesem Pflegeduo erstmals ein seltenes Protein verwendet, das im Wasser unter einem Gletscher in der Antarktis entdeckt worden ist. Daraus stellten die Laboratorien den sogenannten Glacial Bio-Extract her. Diese Essenz bewirkt eine Steigerung der natürlichen Kollagen- und Elastinproduktion der Haut und macht sie dadurch stärker, widerstandsfähiger und lässt sie jünger aussehen. Zudem wirkt die Essenz stark irritationshemmend und unterstützt die Optimierung des Feuchtigkeitsgehalts der Haut. Die rahmige Crème versorgt die Haut mit einer 24-Stunden-Pflege. Nachts verstärkt das leicht ölige Serum die Wirkung der Crème und macht aus Re-Nutriv Re-Creation eines der teuersten Powerduos der Kosmetikwelt.

Ob den Schweizerinnen ihre Schönheit so viel wert ist, das wird sich in den nächsten Wochen in den Parfumerien zeigen. In einem der Umsatz-pro-Kopf-stärksten Märkte weltweit, der bisher immer offen für luxuriöse Gesichtspflege war, stehen die Chancen nicht schlecht.

Die Neuen

Re-Nutriv Re-Creation Gesichtscrème & Serum von Estée Lauder
Crème Absolue L’Extrait von Lancôme

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner