Veranstaltungen

Es ist Februar! Was wir diesen Monat nicht verpassen dürfen

Redaktion: Kerstin Hasse; Bilder: ZVG

Veranstaltungen Februar Frauenstimmrecht annabelle

Welche Serie müssen Sie sehen, welches Buch lesen, welches Album hören? Monat für Monat gibt unser Team Kultur- und Veranstaltungstipps – natürlich corona-konform. Dieses Mal mit der stellvertretenden Chefredaktorin Kerstin Hasse. 

Die Pandemie zwingt uns noch immer dazu, unser Leben vor allem in den eigenen vier Wänden zu gestalten. Das ist nicht immer einfach und schlägt manchmal recht auf die Moral. Doch es gibt auch diesen Monat ein paar tolle (digitale) Veranstaltungen und Kulturtipps, die sich lohnen. Der Februar steht nämlich ganz im Zeichen des Frauenstimmrechts.

Was wir diesen Monat …

… lesen: Gleich zwei Bücher kann ich zu diesem traurigen Jubiläum, das wir in der Schweiz «feiern», empfehlen: «Gruss aus der Küche» mit Texten von Patti Basler, Fatima Moumouni, Silvia Binggeli oder Nina Kunz. Erschienen im Rotpunkt-Verlag.

Ebenfalls spannende Frauen kommen im Buch «50 Jahre Frauenstimmrecht» zu Wort, darunter Viola Amherd und Petra Volpe. Erschienen im Limmatverlag.

… live verfolgen: Literaturhaus und Strauhof laden dazu ein, mit unterschiedlichen Gästen digital über Mitsprache und Gleichstellung in der Schweiz nachzudenken. Den Auftakt macht die Dramatikerin Katja Brunner am 8. Februar. Hier gehts zum Livestream. 

Am 8. Februar diskutieren ausserdem Zita Küng, Mitbegründerin der OFRA (Organisation zur Sache der Frau), und Tamara Funiciello, ehemalige JUSO Präsidentin und SP-Nationalrätin im virtuellen Talkformat des Kosmos Zürich über «Feminismus: Die nächsten 50 Jahre».

... hören: Sie wollen sich feministisch noch ein wenig weiterbilden? Dann hören Sie doch mal in den Podcast «Die Podcastin» von Regula Stämpfli und Isabel Rohner rein. 

… anschauen: Am 6. Februar, dem Abend vor dem 50-jährigen Jubiläum der Einführung des nationalen Frauenstimmrechts, werden im Lichtspiel Bern diese historische Abstimmung und ihre Auswirkungen im Rahmen einer Online-Podiumsdiskussion besprochen. Petra Volpe zeigt ausserdem Ausschnitte aus ihrem Film «Die göttliche Ordnung». 

… nochmals anschauen: Wenn wir grad dabei sind: Der Film «Die göttliche Ordnung» ist berührend und klug und witzig und ein absolutes Muss für alle, die ihn noch nicht gesehen haben. Und auch eine Wiederholung schadet nie. Der Film läuft am 6. Februar um 20.20 Uhr auf SRF1.

… auschecken: Sie wollen keine Veranstaltung zum Frauenstimmrecht verpassen? Dann markieren Sie sich den Veranstaltungskalender von ch2021.ch als Lesezeichen – viele Ausstellungen und Veranstaltungen mussten verschoben werden, sollten aber im Laufe des Jahres nachgeholt werden.

Empfehlungen der Redaktion

Veranstaltungskalender

Es ist Januar! Was wir diesen Monat nicht verpassen dürfen

Von Vanja Kadic

Mehr aus der Rubrik

Stars & Sternchen

Diese Astro-Dates werden 2021 wichtig

Von Alexandra Kruse