Werbung
5 schöne Winterwanderungen in der Schweiz

Reisen

5 schöne Winterwanderungen in der Schweiz

  • Text: Marina S. Haq
  • Bild Oeschinensee: Switzerland Tourism/Martin Maegli

Graubünden, Appenzell, Bern oder Vaud? Hier sind fünf Winterwanderungen in der Schweiz von leicht bis schwierig.

Rundwanderung von Gais nach Stoss und zurück

Kanton: Appenzell Ausserrhoden
Distanz:
8 Kilometer
Dauer: 2 h 35 min
Anstrengungslevel: mittelschwer
Good to know: Das Dorf Gais erhielt 1977 einen Wakkerpreis für seine Bemühungen um die Erhaltung seines Dorfbilds.
Deshalb lohnt es sich: Unterwegs von Gais nach Stoss gibt es mehrere Aussichtspunkte in Hohegg sowie mehrere Sitzgelegenheiten mit schöner Aussicht auf den Säntis. Zudem wandert man auch am Restaurant Stoss vorbei, wo das Stoss-Denkmal zu erkennen ist, das an die Schlacht am Stoss von 1405 erinnert, in der die Appenzeller:innen siegreich kämpften. Dieser Weg führt dann zum Ziel, dem Dorf Gais.

San-Bernardino-Rundweg

Kanton: Graubünden
Distanz: 6 Kilometer
Dauer: 2 h 10 min
Anstrengungslevel: mittelschwer
Good to know: Früher war dies ein Reiseziel für die Adelsschicht Italiens wegen der heilsamen Kräfte des Mineralwassers.
Deshalb lohnt es sich: Los geht es im Dorf San Bernardino. Auf den bequemen Pfaden, die unter anderem durch einen Wald führen, hat man einen schönen Blick auf den San Bernardino und die umliegenden Berge. Der Weg führt auch zum Skigebiet von Pian Cales, bevor es wieder bergab ins Dorf geht. Die Region Misox ist bekannt für ihre einzigartige Berglandschaft.

Oeschinensee-Rundweg

Kanton: Bern
Distanz: 4 Kilometer
Dauer: 1 h 20 min
Anstrengungslevel: leicht
Good to know: Das Jungfrau-Aletsch ist ein UNESCO-Welterbe.
Deshalb lohnt es sich: Die Gondel führt ins Oeschinengebiet, von wo aus man in 45 Minuten in Richtung Läger den Oeschinensee erreicht. Dort angekommen kann man auf der Eisfläche des 1,5 Quadratkilometer grossen Sees spazieren gehen: Das ist der UNESCO Ice Walk. Von hier aus dauert der Rückweg zur Bergstation der Gondelbahn Oeschinensee rund 30 Minuten.

Haut-de-Caux-Rundweg

Kanton: Vaud
Distanz: 6 Kilometer
Dauer: 1 h 50 min
Anstrengungslevel: mittelschwer
Good to know: Die Kaiserin Sissi machte hier lange Spaziergänge.
Deshalb lohnt es sich: Vom Beginn des Winterwanderwegs am Parkplatz des Le Coucou Hôtel in Montreux durch den Wald in Richtung Dent de Jaman und dann Gresalleys bietet sich ein wunderschöner Blick auf den Genfersee, das Chablais, das Lavaux, das Dorf Les Avants und die Rochers-de-Naye.

La-Plaiv-Winterwanderweg

Kanton: Graubünden
Distanz: 13 Kilometer
Dauer: 4 h
Anstrengungslevel: schwierig
Good to know: Auf dem Weg hat man einen Blick auf den höchsten Berg der Albula-Alpen: den Piz Kesch (3418 m ü. M.).
Deshalb lohnt es sich: Der Weg führt von der Innbrücke in La Punt durch die Dörfer Zuoz und S-chanf, wo unzählige charmante und gut erhaltene Engadiner Häuser mit den typischen Sgraffito-Verzierungen geschmückt sind. Dann führt der Weg durch den Wald hinauf nach Susauna, bis man das Ziel der Wanderung, den Bahnhof Cinuos-chel-Brail, erreicht.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments