Werbung
Gourmet-News: Was wir jetzt essen, trinken und geniessen

Food

Gourmet-News: Was wir jetzt essen, trinken und geniessen

Wir testen für euch die neusten Produkte aus der Gourmetwelt: Was hat uns geschmeckt, welches Produkt hat uns begeistert? Dieses Mal verrät Junior Manager Marketing und Events Sophie Eggenberger ihre Favoriten.

Was wir jetzt … 

… trinken: Ich liebe die Produkte von Sirocco. Auf die Rinder- und Gemüsebrühe verzichte ich beim Kochen nicht mehr und mein Lieblingstee der Firma aus Schmerikon am oberen Zürichsee ist Moroccan Mint – Medina Feeling. Im Frühling bin ich aber auf den Geschmack des Lemon Beach Tees (ca. 18 Fr. für 20 Sachets) gekommen. Eigentlich ein warmer Eistee. Ich liebe es deshalb, ihn am Morgen aufzubrühen und im Laufe des Tages mit Eiswürfeln zu trinken. Unbedingt ausprobieren!

Werbung
Werbung

… naschen: Ich liebe neue Geschmacksrichtungen der klassischen Luxemburgerli von Sprüngli. Bis zum 6. September ist eine neue Saison-Création erhältlich: Amaretti. Eine zarte Crème aus hausgemachtem Mandelgebäck mit einem hauchdünnen Schokoladen-Plättchen. Augen schliessen und auf der Zunge zergehen lassen!

Werbung
Werbung

… snacken: Die «The Crunchy Company» habe ich erst kürzlich entdeckt. Gegründet wurde das Start-up von vier Schülerinnen der Stiftsschule Einsiedeln, welche die Leidenschaft für Dörrchips verbindet. Sie haben sich auf Apfelchips mit natürlichen Geschmacksrichtungen spezialisiert. Einen besonders grossen Wert legen sie dabei auf die Regionalität und Qualität ihrer Produkte. Zur Produktion ihrer Apfelchips verwenden sie frische Äpfel vom Hof ihrer Region – dem Lützelhof der Familie Dillier. Probiert habe ich die Chips noch nicht, aber sie stehen auf meiner Liste. Es gibt übrigens vier Geschmacksrichtungen: Mojito, Ingwer, Zimt und Nature (ca. 4 Fr.).

… reservieren: Seit dem 5. August heisst es wieder «Ahlan wa sahlan» im Pop-up des Dolder Grand. Oriental Chef de Cuisine Firas El-Borji verwöhnt die Gäste mit traditionellen Spezialitäten und Klassikern inklusive Weinen aus seinem Heimatland Libanon. Erstmals finden sich auf der Speisekarte im Oriental Hideaway neben vielerlei warmen und kalten Mezze auch verfeinerte Rezepturen. 4-Gang-Menu ca. 120 Fr. pro Person, Reservationen können hier gemacht werden.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments