Werbung
Heiter bis locker: Die besten Street-Style-Looks aus Mailand

Fashion

Heiter bis locker: Die besten Street-Style-Looks aus Mailand

Gute Nachrichten für alle Couch-Potatoes: Der herbstliche Street Style aus Milano stellt Bequemes in Aussicht.

Street Style ist tot, lang lebe der Street Style! Die Kunst, sich bei den saisonalen Modeschauen auffällig genug für die Kameras, aber ja nicht zu aufgetakelt zu kleiden, wurde besonders in den letzten Jahren immer wieder totgesagt. Und dann, bei den ersten Fashion Weeks seit Pandemiebeginn, erwartete man von ihm plötzlich besonders viel: Peacocking-Looks mit viel Drama, die das Corona-Defizit an kopierbaren Outfits wettmachen sollten.

Wiederauferstehung ja, aber bitte comfy

Doch ein Blick auf die Strassen Mailands während der Fashion Week, die am Montag zu Ende ging, zeigt etwas anderes: Wiederauferstehung ja, aber in comfy! Hier wird Bequemlichkeit (oder die Illusion davon) grossgeschrieben. Die Schuhe haben fette, flache Plateau-Sohlen, die Silhouetten sind weit, die Stoffe lassen viel Raum. Locker bleiben scheint das Credo, Unkompliziertheit das Ziel. Hier eine Auswahl der besten Looks.

P.S. Keine Panik, sollte man sich mit dieser neuen Lockerheit nicht anfreunden können. Die originale Street-Style-Königin Anna Dello Russo war bei den Shows auch mit dabei. Und die Italienerin mag ihre Outfits auch 2021 wie eh und je: Eng, bunt und glitzernd. Manche Dinge ändern sich eben nicht.

Werbung

1.

Monochrom mit BH-Blitzer und hellblauem Farbtupfer.

2.

Das Seersucker-Kleid von Christopher John Rogers erlaubt Beinfreiheit – und ist geschneidert aus einem Stoff, der gerne für Bettwäsche verwendet wird.

3.

Strukturierter Blazer + fliessendes Glitzerkleid + schwarze Puddle Boots = Die perfekte Outfit-Formel für die Herbsttage, an denen man nicht ganz weiss, ob nun die Sonne scheint oder es bald in Strömen regnet.

4.

Ähnliche Formel, anderes Ergebnis.

5.

Statement-Haare, Statement-Mantel: Die voluminöse Outerwear von Prada verliert etwas von ihrer Süsse, wenn man sie richtig kombiniert.

6.

Dieses Kleid mit Fotodruck kommt an wie frischer Wind und die Stiefel machen es herbsttauglich.

7.

Schoolgirl-mässig: Beiger Oversize-Mantel, Söckchen zu den spitzen Slingbacks und Kopftuch.

8.

Schwarz von Kopf bis Fuss, aber mit so viel Textur!

9.

Ein bisschen Eighties Business Woman, ein bisschen Leder: Dieses Outfit macht sichtlich Spass.

10.

Zwei Erkenntnisse: 1. Bonbon-Farben gehören nicht nur dem Frühling. 2. Stiefel und Lippenstift farblich aufeinander abstimmen – warum nicht?

11.

Auf dicken Sohlen: Dank dem adretten Mantel hebt dieser Look nicht ab.

12.

Um die Balance geht es: Cordhosen, Kuschelfinken und eine gut strukturierte Ledertasche.

13.

So einfach, so gut.

14.

Grasgrün ist ein toller Stimmungsaufheller.

15.

Tamu McPherson, Königin der bequem-luxuriösen Outfits. Hier in Safarihemd-Chic.

16.

Gleich nochmals McPherson. Und wieder dieses Grasgrün!

17.

Manchmal sagt eine übergrosse Lederjacke mit Bluejeans alles, was man sagen möchte.

18.

Wieder blauer Denim: Dieses Mal mit witzigem Statement-Shirt und schwarzen Plateau-Sandalen.

19.

Bauchfrei is back, schon eine ganze Weile. Hier mit weiten Hosen und lockerem Cow Print Hemd.

20.

Das Violett gibt diesem klassischen Herbst-Look die nötige Frische.

21.

Einfach gut: Erdtöne mit einem Hauch Grossvater (oder Annie Hall, wie man denn möchte).

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments