Werbung
Wishlist: Diese Dinge wollen wir jetzt

Shopping

Wishlist: Diese Dinge wollen wir jetzt

Einmal pro Woche verrät eine unserer Mitarbeiterinnen, was sie sich gerade wünscht. Heute mit stellvertretender Chefredaktorin Kerstin Hasse, die sich auf einen Herbst in ihrer Wohnung freut.

1.

Mehr Platz, bitte

Vor gut einem Jahr bin ich mit meinem Freund in unsere neue Wohnung gezogen. Viele eingerichtete Ecken liebe ich bereits, doch das ein oder andere fehlt uns noch. Vor allem unser kleines Wohnzimmer – wir nennen es den Salon –  ist noch unvollständig und das liegt daran, dass wir uns ein neues Sofa zulegen möchten. Wir wissen, dass wir eine mit tiefer Sitzfläche brauchen, schliesslich wollen wir darauf fläzen, lesen, Netflix gucken und einfach nichts tun. Das richtige Modell zu finden, ist gar nicht so einfach – die Optionen sind schier unendlich. Nach langem Vergleichen haben wir nun unseren Favorit gefunden: einen breiten Zweisitzer des Modells Cosima von Bolia (ab 4900 Franken). Sobald wir die richtige Farbe ausgewählt haben, wird es bestellt – es kann sich also nur noch um Wochen handeln.

2.

Licht an!

Ebenfalls schon seit fast einem Jahr auf meiner Wunschliste steht diese wunderschöne Lampe von Flos. Die würde sich bestimmt bestens neben der Couch machen. (ab 649 Franken bei Connox)

3.

Glasklare Sache

Meine wunderbare Kollegin Mariella Ingrassia und ihre wunderbare Freundin Cheryl Graf bringen mit ihrem Label «Issu Issu» Mitte September eine Kollektion von doppelwandigen Glasschalen heraus. Die Schalen werden in der Schweiz produziert, jedes der Modelle ist ein Unikat – und genau so ein Unikat würde ich mir gerne auf meinen Esstisch stellen. (Launch: 18. September, Bullingerhof 9, 8004 Zürich, Schalen ab 150 Franken)

4.

Mach mal den Herd an

Immer wenn es Herbst wird, zieht es mich in die Küche. Ich will Schmorgerichte zubereiten, aufwendige Suppen kochen und süsse Pies backen, die ich dann einem ganzen Tisch voller Gäste serviere. Die Rezepte von Alison Roman mag ich, weil sie simpel, aber schmackhaft sind. Roman hat Stil – das merkt man auch an ihrer Kochart an. Und ich liebe die Tatsache, dass eine kleine Sardellen-Schwitze ihre Lösung für fast alles ist. Bis jetzt habe ich ihre Rezepte von Instagram, jetzt möchte ich mir aber auch ihr Kochbuch zulegen.

5.

Mehr Farbe!

Meinen Gästen würde ich nicht nur feine Suppen servieren, nein, natürlich auch einen feinen Tropfen. Besonders schön stelle ich mir meinen Herbsttisch mit diesen Gläsern von La DoubleJ vor – passend zur Schale von Issu Issu, natürlich. Achtung! Die Homewear-Linie von DoubleJ (ein Brand, der auch fantastische Kleider hat – ich habe mir erst kürzlich eines für eine Hochzeit gekauft) ist wirklich wunderschön, aber eher teuer (Gläserset ab ca. 570 Franken). Klicken auf eigene Gefahr!

6.

Licht ein, Entspannung an

In meinem Posteingang landete gestern ein Mail des Schweizer Familienunternehmens Valsecchi. Ich kannte die Firma nicht, aber das Mail war so nett formuliert, dass ich es mir genauer anschauen wollte. Ich klickte mich durch das Angebot von Naturstein-Accessoires – wunderschöne Marmor-Würfel, zum Beispiel – und blieb bei dieser fantastischen Lampe mit einem Halbedelstein hängen. «Wussten Sie, dass Achat wohltuende und entspannende Eigenschaften hat?», steht unter dem Produkt. Wusste ich nicht. Ich bin aber überzeugt, dass so ein bisschen wohltuende, wärmende Ruhe genau das Richtige für mich wäre. (ab 450 Franken bei Valsecchi)

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments