Werbung

Monatshoroskop

Horoskop: Was die Sterne jetzt für euch bereithalten

  • Text: Alexandra Kruse
  • Collage: Augustynka @ Cosmopola

Unsere Astrologin Alexandra Kruse verrät, was euch zwischen dem 16. April und 29. April erwarten könnte.

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Wassermann! Wie geht es dir so? Hast du dich ein bisschen an das Hin und Her und Up and Down gewöhnt? Einige werden jetzt schreien #storyofmylife! Aber seit der Jahrhundertkonjunktion Ende letzten Jahres dürfte sich in den letzten Wochen doch schon der eine oder andere Umschwung manifestiert haben. Mach dir keine Gedanken! Und wenn doch, dann wäre die Zeit des rückläufigen Pluto vom 27. 4. bis zum 6. 10. ganz wunderbar geeignet dafür. Überwinde mögliche Widerstände dagegen, dich mit dir selbst auseinanderzusetzen, und finde heraus, was dich insgeheim immer so wütend werden lässt.

Fische (20. Februar – 20. März)

Platzen gerade deine Träume, Illusionen und Visionen wie Seifenblasen? Das liegt daran, dass es immer alle vier Elemente braucht, um ein Projekt so richtig in Gang zu bringen: den Boden, der Wurzeln gibt, die Luft für die Leichtigkeit, das Wasser, um schön im Fluss zu bleiben, und das Feuer, um all das, was nicht standhält, zu zerstören. Alles, was nach diesem Test noch steht – grossartig! Also, schau, wie du mit der ganzen Erde, die im Moment im Feld ist, umgehen und was du ins Leben rufen möchtest.

Widder (21. März – 20. April)

Alles Gute zum Geburtstag, vielleicht auch nachträglich – wie schön, dass du geboren bist. Wenn du wirklich erst jetzt Geburtstag hast, solltest du unbedingt auch das Horoskop des Stiers lesen, denn wer so dicht an der Grenze zum nächsten Zeichen geboren ist, ist energetisch durchaus auch vom direkten Nachbarn beeinflusst. Die ganzen Ideen von genauen Daten und präzisen Grenzen sind ein sehr menschliches Konstrukt, von dem sich das Universum kaum beeindrucken lässt. Ansonsten darfst du dich mit absoluter Hingabe und ganz grossen Gefühlen für die intensive Zeit bedanken. Was durften wir alle wieder lernen und wachsen. Gut, dass nicht alles abgebrannt ist – ein bisschen gequalmt hat es bei dir aber schon. Der Widder gehört immerhin zu den Feuerzeichen.

Stier (21. April – 20. Mai)

Oh, wie ist es schön. Denke ich an Stiere (und Stierinnen – die Sache mit Horoskopen und der korrekten Ansprache macht mich wahnsinnig, vor allem bei Jungmann und Wasserfrau!), dann denke ich an einen Blumenkranz in den herrlichsten Farben des Regenbogens und an himmlische Choräle, gesungen aus voller Engelsbrust. Dazu Zuckerwatte und ein Sommerkleid von Dolce. Herzlich willkommen, liebe Sonne – schön, dass du ab dem 19. aus dem Stier leuchten wirst. Und das nicht allein! Merkur kommt mit. Dort trefft ihr eine übersinnliche Venus, die schon ganz heiss auf euch ist. Stieriger wird es in diesem Jahr nicht mehr. Geniesse es! Auch die Zeit um den 25. herum, die recht … spannend werden kann.

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Für Zwillinge, die dieses Jahr ja ein bisschen auf dem kosmischen Prüfstand stehen (auch dank der Eklipsen – die nächste ist am 10. Juni, aber das hast du dir ja schon sehr gross und in Neon in deine Agenda geschrieben), sind diese Wochen ein bisschen wie Lernen für die Mathe-Matura. Natürlich kann man sich immer auf seine Wirkung und die grossen, blauen Augen verlassen – die Astrologie möchte aber ein wenig tiefer gehen. Wir steuern auf einen sehr intensiven Vollmond im Zeichen der Transformation zu – am 27. April. Rechne mit einem emotionalen Deep-Dive, der seinesgleichen sucht. Das Gute ist, dass Sonne, Merkur und Venus im Zeichen der heiligen Stierin genug Erde bieten. So fallen deine goldenen Tränen wenigstens auf fruchtbaren Boden.

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Die Liebe zwischen Stieren und Krebsen ist immer etwas ganz Besonderes. Und das kann ich wirklich ganz persönlich behaupten – ich bin ja selber Krebs, und meine besten Freundinnen sind immer und immer wieder Stiere. Die Stier-Sonne hat etwas Magisches für uns Krebse: Die Wiedergeburt der Natur, der fruchtbare Boden – das alles wirkt sich sehr heilsam auf sensitive Krebse aus. Jeder Krebs sollte also einen Stier an seiner Seite haben. Wenn du dir einen herbeiwünschen möchtest, nutze die Kraft der Mondin. Am 27. haben wir einen mehrfach magischen Super-Zaubervollmond im Zeichen des heartcore-transformativen Skorpions. Anything is possible!

Löwe (23. Juli – 23. August)

Liebe Löwin, auch wenn du das sicher nicht so gern hörst, aber du bist aus kosmischer Sicht einfach gerade nicht die Hauptperson. Eine gute Zeit, um sich auch mal ganz bewusst etwas zurückzunehmen, mal einen Gang runter zu schalten und in Revision zu gehen. Die Zeit ohne rückläufige Planeten neigt sich dem Ende zu – noch bis zum 27. 4., dann geht als Erster unser Transformationscoach, Pluto, auf Rückwärtsreise. Und zwar bis zum 6. 10., also eine lange Zeit! Ideal, um in die Tiefe der eigenen Seele zu tauchen. Wir haben einen fast schon mystischen Zugang zu unserer inneren, unverwüstlichen Urkraft. Da kann einem schon mal nach lautem Brüllen sein – am besten übst du erst mal im Wald.

Jungfrau (24. August – 23. September)

Dir kann fast nichts Besseres passieren als die herrlich sinnliche Stier-Sonne, die ab dem 19. 4. in dein Leben leuchtet. Die Venus ist schon seit dem 14. vor Ort und mit der Sonne kommt dann auch Merkur. Das heisst, die drei Planeten stehen in einem Erdzeichen, wie du es bist. Und doch ist der Unterschied zwischen Stier und Jungfrau gewaltig: Dem Stier geht es um die Fülle und der Jungfrau um das Bewahren – das sind sehr gegensätzliche Energien. Aber nun ist erst mal Frühling, und zwar so richtig. Deine Aufgabe, liebe Jungfrau, ist, und das ist ganz klar ein Befehl von oben: Geben dich der Fülle hin. Mit Haut und Haar. Geniesse die Gaben von Mutter Natur. Du kannst auch später an den Herbst denken.

Waage (24. September – 23. Oktober)

Als Waage, das weisst du ja mittlerweile, ist dein Leitstern die göttliche Venus. Wer Venusblume googelt, wird überrascht sein: Die Venusblume ist nämlich ein ganz wunderbares und hochmagisches Symbol der heiligen Geometrie und zeigt die Laufbahn, die Erde und Venus gemeinsam um die Sonne ziehen. Beobachtet man diese beiden Planeten in ihrer Umlaufbahn, dann entsteht eine sternförmige Blume mit fünf Blütenblättern. Magic. Aktuell ist Venus (seit dem 14. 4.) im hypersinnlichen Stier, dazu kommen am 19. noch Merkur und die Sonne. Eine ganz besondere Zeit, liebe Waage, um noch mehr Schönheit in diese Welt zu bringen – in welcher Form auch immer.

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Agenda gezückt, liebe Skorpione: Am 27. 4. wird sich sehr viel um dich herum und in dir bewegen. Wir haben einen absolut radikalen Vollmond in deinem Zeichen und dein Herrscherplanet, Pluto, wird bis Anfang Oktober rückläufig. So weit die Faktenlage. Inhaltlich wird es emotional, transformativ und definitiv lehrreich. Das Universum möchte nicht, dass wir leiden – es möchte, dass wir wachsen. Du bist also vom Himmel eingeladen, Pluto in den nächsten Monaten ganz besonders aufmerksam zu lauschen. Ein Thema könnte der Umgang mit Macht und Einfluss sein, es erwartet dich tiefe Einsichten in dein Unterbewusstsein.

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Noch bis zum 27. 4. haben wir absolut freie Fahrt – doch dann wird Pluto mit dem Vollmond im Zeichen des piksend-transformativen Skorpions rückläufig. Die Zeit bis zum 6. 10. (lang, ich weiss) ist also ideal, um zum Beispiel eine Therapie zu machen, in die Tiefe zu tauchen und ein paar Schätze zu heben, die sonst verborgen geblieben wären beziehungsweise sich irgendwann in anderer und meist sehr viel unbequemerer Form gezeigt hätten. Und keine Sorge: Es kann auch ganz sanft sein – wobei das ehrlich gesagt nicht unbedingt die Haupteigenschaft von Pluto ist. Wenn du also irgendwo ein Thema spürst, gehe es lieber bewusst an, bevor es sich noch deutlicher bemerkbar machen muss. Happy Healing!

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Ab dem 27. 4. ist der Planet Pluto rückläufig in deinem Zeichen, dem Steinbock. Rechne also damit, dass dir die eine oder andere Prüfung bevorstehen wird, aber begebe dich auf gar keinen Fall in die Angst. Alle Himmelskörper wünschen uns nur das Beste! Pluto, unser Planet der Transformation und des inneren Wachstums, wird etwa alle zwölf Monate für fünf bis sechs Monate rückläufig und lässt uns in dieser Phase in die allertiefsten Bereiche der Seele hinabsteigen und viele Dinge klarer sehen. Ebenfalls am 27. haben wir ausserdem eine gloriose Vollmondin im Skorpion, dem Zeichen von Pluto. Diese Tage werden definitiv intensiv.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments