Fab Five

Gesichtsroller: Massieren Sie sich schön

Text: Olivia Goricanec; Fotos: Pexels

e
f

Wohltat für die Haut

Massageroller und -steine werden auch von Fachpersonen bei professionellen Gesichts- und Körperbehandlungen eingesetzt.

Jade-Face-Roller von Yù Beauty
ca. 34 Fr. bei Pretty & Pure

Der Gesichtsroller soll u. a. die Spannkraft der Haut erhöhen sowie ausgleichend und revitalisierend wirken. Er hat einen kühlenden und abschwellenden Effekt. 

Obsidian-Gua-Sha-Massagestein von Green Lane
ca. 42 Fr. bei Green Lane

Der Massagestein soll u. a. heilend wirken und entzündete Haut beruhigen. Emotionale und energetische Blockaden soll er lösen und die Blutzirkulation anregen.

Amethyst-Gesichtsroller von Rosental Organics
ca. 49 Fr. bei Ecco Verde

Der Gesichtsroller soll u. a. das Lymphsystem ankurbeln, sodass Schadstoffe leichter abtransportiert werden können. Dies hat einen Detox-Effekt.

Obsidian-Face-Roller von Susanne Kaufmann
ca. 308 Fr. bei Basler Beauty

Der exklusive Gesichtsroller soll dazu beitragen, u. a. Muskelentzündungen zu lindern, das Bindegewebe zu stärken, und dem Körper helfen, Vitamin C und D besser aufzunehmen.

Gua-Sha-Schaber-Massagestein aus Rosenquarz von Yù Beauty
ca. 28 Fr. bei Biomazing

Der Massagestein soll je nach Anwendung liftend oder entgiftend wirken und für Entspannung und Regeneration des Hauttonus sorgen.

Die farbigen Gesichtsroller und Massagesteine aus Stein machen sich nicht nur optisch gut im Badezimmer oder auf hübsch angerichteten Kommoden (sehr instagrammable!), sondern sie sollen auch positive Effekte auf die Haut und den Körper haben. Wir verraten, was dahinter steckt. 

Die Massage mit Edelsteinen hat eine jahrtausendealte Tradition. Bereits die traditionelle chinesische Medizin (TCM), eines der ältesten Medizinsysteme der Welt, erwähnt die Massage und Lymphdrainage mit Edelsteinen als ein Mittel, um den Körper in Balance zu bringen. Die Roller und Massagesteine sind aus unterschiedlichen Heilsteinen gefertigt, oftmals aus Jade, Rosenquarz oder Obsidian. Beim Massagestein Gua Sha, ausgesprochen wird es Quascha, bedeutet «Gua» «schaben», «Sha» so viel wie «akute Krankheit». Letzteres soll durch Ersteres behoben werden.

Was bringen die Gesichtsroller und Massagesteine?

  • Die Massage mit dem Massagestein oder dem Gesichtsroller regt die Durchblutung und den Lymphfluss an. Schwellungen im Gesicht können reduziert werden.
  • Die Beauty-Tools sind ideal, um Pflegestoffe aus Ölen, Seren oder Ampullen in die Haut einzuarbeiten.
  • Falten wegrollen kann man damit zwar nicht, die tägliche Massage kann sich aber trotzdem positiv auf das Hautbild auswirken, da sich die Muskeln entspannen und durch die verbesserte Durchblutung die Haut aufgepolsterter und straffer scheint. Ausserdem soll die Anwendung die Kollagenproduktion der Haut anregen und fahler Haut entgegenwirken.
  • Verglichen mit dem Gesichtsroller, bietet der Gua Sha die gleichen Vorteile. Er wird aber gern im Ganzkörperbereich eingesetzt. Speziell bei Schulter- und Nackenschmerzen, zur Stoffwechselanregung und Ausleitung von Toxinen, erweist sich gemäss Experten der Gua Sha als sehr nützlich. Im Gesicht wird die Behandlung allerdings etwas sanfter durchgeführt als am Körper.

 

Tipps zum Umgang mit den Massagesteinen:

  • Es sollte nicht auf trockener Haut gerollt und geschabt werden. Am besten bereitet man die Haut nach der Reinigung mit Wasser, Öl oder einem Serum vor.  
  • Die Massagegeräte sollten immer in eine Richtung, also niemals hin und her bewegt werden.
  • Grundsätzlich wird von der Mitte her nach oben und aussen gerollt oder geschabt. 
  • Die Tools können nach Bedarf mit Wasser und etwas milder Seife gereinigt werden.
  • Wer seine Steine entladen respektive sie von negativen Energien befreien möchte, kann sie am einfachsten während mindestens einer Minute unter fliessendes Wasser halten.
  • Die Steine können mit Hilfe von Sonnen- oder Mondlicht aufgeladen werden.
  • Massagesteine und Gesichtsroller können im Kühlschrank oder sogar im Tiefkühlfach aufbewahrt werden. Das verstärkt ihren abschwellenden Effekt (bei geschwollenen Augenringen perfekt!).
  • Man kann den Gesichtsroller auch über einer Tuchmaske verwenden, das intensiviert deren Wirkung.  
  • Die Massage-Tools können respektive sollten, wenn möglich, täglich verwendet werden.
  • Video-Tutorial mit dem Gua Sha: Anna Mandozzi, Gründerin des Portals für Nachhaltigkeit und Lebensqualität Biomazing.ch, zeigt in einem Video gleich selbst, wie sie ihren Massagestein anwendet.
  • Video-Tutorial mit dem Gesichtsroller: Auf der Website von Rosental findet man ein informatives Video für die Anwendung eines Gesichtsrollers.  

annabelle-Reminder: Neues aus Fab Five

Empfehlungen der Redaktion

Fab Five

DIY-Körperpeelings für alle Hauttypen

Von Olivia Goricanec

Mehr aus der Rubrik

Good Hair don't care

So wendet man Trockenshampoo richtig an

Von Olivia Goricanec