Beauty-Lieblinge

Beauty-Lieblinge im Januar 2013

Text: Katrin Roth, Key Visual: Manhattan

e
f

Partystimmung statt Januarblues: Kein Problem mit den Beauty-Lieblingen des Monats!

Limitiert: Die Nagellacke aus der neuen Spezialkollektion Supernova von Manhattan sorgen für dezenten Glamour auf den Nägeln und im Alltag (im Fachhandel für ca. 6.50 Franken)

Very british: Der Afternoon-Tea, als Duft umgesetzt von Jo Malone. Earl Grey & Cucumber heisst das Parfum mit Aromen von Bergamotte, Gurke, Honig und Vanille. Wenige Spritzer genügen, und man fühlt sich wie Kate Moss beim Tee-schlürfen mit ihren Freundinnen im Hotel Ritz. (Earl Grey & Cucumber von Jo Malone ist in limitierter Auflage erhältlich bei Jelmoli Zürich sowie bei Globus Genf erhältlich zu 30ml für ca. 70 Franken und zu 100ml für ca. 130 Franken).

Shampoo, Spülung und Spray speziell für gefärbtes Haar aus der Linie Pflanzenpflege von Yves Rocher sorgen mit natürlichen Inhaltsstoffen für eine gesund-glänzende Mähne (bei Yves Rocher ab ca. sieben Franken).

Vorsorge lohnt sich – immer und in jedem Bereich. Mit dem neuen Double Serum von Clarins etwa lassen sich dank einer speziellen 2-Phasen-Formel die Zeichen der Zeit bis auf weiteres hinauszögern. Ideal für Frauen ab 25, die möglichst lange so jung aussehen wollen, wie sie sich fühlen. (Im Fachhandel ab Ende Januar für ca. 105 Franken).

Shiseido feiert den Frühling mit einer Harmonie aus drei Lidschattenfarben, die an Sanddünen im Licht der untergehenden Sonne erinnern. Perfekt für einen frisch-dezenten Look, der auch dem trübsten Wintertag einen Hauch von Eleganz einhaucht. (Das Luminizing Satin Eye Color Trio Pink Sands von Shiseido ist für ca. 62 Franken ab Ende Januar im Handel erhältlich).

Extrakte von Distelöl, Reiskleieöl und Sheabutter in der neuen Gesichtspflege Neovadiol Magistral von Vichy lassen die Haut nach der Menopause wieder prall und geschmeidig aussehen. (Im Fachhandel zu 50ml für ca. 45 Franken erhältlich).

Fahle Winterhaut? Muss nicht sein, im Gegenteil. Schon ein paar Minuten an der frischen Luft verleihen dem Gesicht einen rosigen Hauch. Und sollte das Wetter allzu garstig sein, hilft alternativ die neue Diorskin Nude BB Crème von Dior, die den Teint zum Strahlen bringt wie es sonst nur ein Winterspaziergang vermag. (Diorskin Nude BB Crème von Dior gibt es im Fachhandel in drei Schattierungen zu je ca. 60 Franken).

Wer kennt das nicht: Sobald sich die Temperaturen im einstelligen Bereich bewegen, tränen sofort die Augen. Lästig, aber unvermeidbar. Vermeidbar hingegen sind vom Mascara verschmierte Augen (Alice Cooper lässt grüssen), denn der neue High Impact Waterproof Mascara von Clinique hinterlässt auch bei Nässe und Feuchtigkeit keine ungewollten Spuren. Eine Sorge weniger dank Clinique, hurra! (Den Clinique High Impact Waterproof Mascara gibt es für ca. 35 Franken im Fachhandel).

Burlesque-Künstlerin und Tänzerin Dita von Teese treibt den Look mit der edlen Blässe auf die Spitze. Aber auch jene Menschen, die ihre Brötchen nicht damit verdienen, indem sie sich lasziv in einem überdimensionierten Champagnerglas räkeln, schätzen ein klares Hautbild ohne Pigmentflecken. Ein Ziel, das sich mit spezieller Pflege erreichen lässt wie etwa mit den drei neuen Produkten aus der White Caviar Line von La Prairie (im Fachhandel erhältlich): Das Spot Treatment radiert Altersflecken aus (4ml für ca. 180 Franken) , die Handcream lässt unschöne Flecken verschwinden (10mml für ca. 180 Franken) und die Eye Cream macht Schluss mit dunklen Schatten (für ca. 420 Franken). Ein Luxus-Trio für das perfekte Pfirsichhäutchen.

Die Asiatinnen schwören schon lange auf den Multi-Layering-Trend beim Schminken: Hintereinander aufgetragene Produkte glätten die Haut, decken Unebenheiten aus und sorgen gleichzeitig für ein natürliches Finish. Was klingt wie ein Widerspruch in sich – was, bitte schön, ist an schichtweise aufgespachteltem Make-up noch natürlich? –, ist es aber nicht, wie das neue Starprodukt von Lancôme zeigt: Teint Visionnaire vereint ein crèmig-deckendes Make-up (im Deckel) mit einem transparenten Fluid. Das Ergebnis: Zart-glatte Haut, als hätte es Mutter Natur besonders gut gemeint. (Teint Visionnaire von Lancôme ist im Fachhandel für ca. 85 Franken erhältlich).

1 Million ultimate Fantasy von Paco Rabanne, das ist Grössenwahn im Flakon. In Zahlen ausgedrückt heisst das: 1000ml Duft in einem Glodbarren von 40cm Höhe zu einem Preis von (Achtung, Luft anhalten) ca. 1530 Franken. Ein Sammlerstück für Fans, die keine Grenzen kennen.

Von Victoria Beckham heisst es, sie würde ihr Gesicht nie verziehen, um keine Mimik-Falten zu bekommen. Kann man so machen, ist aber nicht nötig, denn von Lancaster gibt es jetzt eine Pflegelinie, die sich speziell diesem Problem (sofern es denn eines ist) annimmt: Suractiv Fill & Perfect zielt darauf ab, die jugendliche Ausstrahlung der Haut zu stärken und feine Linien zu glätten. Perfekt für alle, die gerne lachen und das auch zeigen! (Lancaster Suractif Fill & Perfect Day Cream zu 50ml gibt es Ende Januar für ca. 115 Franken im Fachhandel).

Mal so richtig Dampf ablassen tut einfach gut. Und, im Fall der Dream Steam Toner Tabs von Lush macht es auch noch schön: Den Tab in eine Schüssel mit heissem Wasser legen, Kopf darüber halten und mit dem Dampf die ätherischen Öle geniessen. Das ist gut für die Haut - und die Seele! (Dream Steam Toner Tabs gibt es bei Lush für ca. sechs Franken).

Neues Jahr, neues (Beauty-) Glück mit den Beauty-Lieblingen im Januar 2013.

Ein erster Blick auf die Frühlings-Make-up-Kollektionen, ein Duft, der nach Tee und Gurken riecht (tönt komisch, ist lecker!), ein feuchtigkeitsspendendes Serum, ein pflegendes Make-up, ein wasserfester Mascara – mit solchen Beauty-Aussichten hat der Januarblues keine Chance.

Stichworte

Empfehlungen der Redaktion

Beauty-Lieblinge

Beauty-Lieblinge im Oktober

Von Katrin Roth

Mehr aus der Rubrik

Körperpflege im Winter

Pflanzenpower aus den Alpen

Von Verena Edinger