Nachgefragt für Sie

Deshalb ist Aftersun-Lotion sinnvoll

Redaktion: Nathalie Ochalek

So funktioniert Aftersun-Lotion
So funktioniert Aftersun-Lotion
So funktioniert Aftersun-Lotion
So funktioniert Aftersun-Lotion
So funktioniert Aftersun-Lotion
So funktioniert Aftersun-Lotion
e
f

Nivea

Die leichte Textur zieht schnell ein und die darin enthaltene Aloe vera kühlt sofort.

Pflegende Aftersun-Lotion von Nivea, ca. 8 Fr. bei Migros

Clarins

Mit speziellen Pflanzenextrakten wird die Haut gestärkt und die Bräune verlängert.

Gel après Soleil Fraîcheur Apaisante Réhydrante von Clarins ca. 39 Fr. auf clarins.ch

Sun Look

Beruhigt die Haut und ist dank praktischem Sprühkopf angenehm aufzutragen.

Aftersun Spray von Sun Look ca. 8 Fr. bei Migros

Dior

Der exklusive Tan-Protect-Komplex schützt die Haut und sorgt für eine intensive, langanhaltende Bräune.

Bronze Baume Monoï Après Soleil Visage & Corps von Dior 49 Fr. auf marionnaud.ch

Sensai

Die seidig-weiche Gel-Emulsion passt sich den Bedürfnissen strapazierter Haut an. Sie versorgt sie mit reichlich Feuchtigkeit und kühlt sofort.

Soothing Aftersun Repair Emulsion von Sensai ca. 91 Fr. auf douglas.ch

Nachdem wir uns in den Ferien ausgiebig gebräunt haben, greifen wir nach der Dusche zur Aftersun-Lotion. Doch warum eigentlich? Wir sagen Ihnen, wie sie sich von gewöhnlicher Körpercrème unterscheidet und warum sie so gut tut.

Die Sonne gilt als Energiespender und sorgt bereits in kleinen Dosen für gute Laune. Doch so wohltuend sie auch sein mag, die Sonne schadet unserem grössten Organ. Sie reizt die Haut und entzieht ihr viel Feuchtigkeit. Baden – insbesondere im Salz- und Chlorwasser – strapaziert und entfettet zusätzlich. Deshalb ist Schadensbegrenzung angesagt: Wir müssen der Haut zurückgeben, was sie beim Sonnenbad verloren hat.

In erster Linie haben Aftersunlotions eine kühlende Wirkung, was an ihrer Zusammensetzung liegt. Die Öl-in-Wasser-Emulsionen sind dünnflüssig, erfrischen sofort und ziehen rasch ein. Von der normalen Bodylotion unterscheidet sich Aftersun deshalb vor allem wegen des geringeren Fettgehalts. Ebenfalls kühlend wirkt die oft enthaltene Aloe vera. Das Gel der Pflanze wirkt entzündungshemmend und kann Wasser binden. Genauso arbeitet auch der Alkohol Glycerin, der vielen Produkten beigemischt ist. Das hygroskopische, also Wasser anziehende, Molekül kann H2O in der Haut speichern und sie somit vor dem Austrocknen bewahren.

Aftersun hilft der Haut also, sich zu erholen und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Nach dem Sonnenbad eine normale Körperlotion zu verwenden, wäre auch nicht verkehrt, doch zieht diese meist nicht so schnell ein und der kühlende Effekt bleibt aus. Ganz wichtig aber: Eine pflegende Aftersun-Lotion ersetzt nicht die Sonnencrème mit ausreichendem Lichtschutzaktor. Denn dauerhafte UV-Schäden können mit Aftersun nicht gemildert werden. Lediglich einem akuten Sonnenbrand wird Linderung verschafft.

Nathalie Ochalek

Die Beautypraktikantin liebt den Sommer und reist gern dorthin, wo er gerade zu finden ist. Kosmetikprodukte faszinieren sie. Genauso wie Turnschuhe, in denen sie zu urbanen Klängen durch die Strassen Zürichs spaziert.

Alle Beiträge von Nathalie Ochalek

Empfehlungen der Redaktion

Sommerschön

Glatte Beine und gepflegte Füsse

Von Ursula Borer

Mehr aus der Rubrik

Beautylieblinge

Gesichtspflege aus der Schweiz

Von Olivia Sasse