Werbung
Wet Hair: Vier einfache Frisuren für den Sommer

Beauty

Wet Hair: Vier einfache Frisuren für den Sommer

  • Text: Niklaus Müller
  • Bild: Cecy Young

Diese Looks passen nicht nur gut in die Badi oder an den Strand: Wir zeigen euch vier einfache Frisuren für entspannte Sommertage.

Nasse Haare

Bild: Cecy Young

1.

Twist-Zopf

Haare im Nacken zusammenbinden oder nur zusammennehmen, in zwei Strähnen teilen. Jede Strähne in die gleiche Richtung in sich drehen, dann die beiden Strähnen in die Gegenrichtung zusammendrehen. Zum Schluss den Zopf mit einem kleinen Haargummi fixieren.

Nasse Haare

Bild: Cecy Young

2.

Klassischer Wet Look

Haare mit den Fingern nach hinten kämmen, am Ansatz ein wenig anheben und nach oben ziehen, um ihnen Volumen zu geben, eventuell mit Gel oder Spray fixieren. Die Seitenpartien mit Haarnadeln eng am Kopf festmachen. Ab dem Hinterkopf die Haare glatt nach unten kämmen.

Nasse Haare

Bild: Cecy Young

3.

Wasserwelle

Einen tiefen Seitenscheitel machen. Eine grosse Haarsträhne über die Stirn ziehen und mit einem Kamm in Wellen legen. Die Wellen mit zwei Klammern fixieren. Das Ende der Strähne hinter dem Ohr mit Haarnadeln befestigen. Das übrige Haar im Nacken zu einem Dutt drehen und fixieren.

Nasse Haare

Bild: Cecy Young

4.

Halber Dutt mit Pferdeschwanz

Alle Haare streng nach hinten kämmen. Danach in der Mitte des Hinterkopfs mit einem Gummiband einen Dutt binden, der aber nur zur Hälfte durchgezogen wird. So bleibt ein loser Pferdeschwanz übrig. Den Dutt zum Schluss mit Haarnadeln befestigen und formen.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Next Read

Beauty

Wem stehts? Drei Pony-Frisuren im Check

von Niklaus Müller, Nadine Schmid

Beauty

Pro & Contra: Pony oder nicht, das ist hier die Frage

von Jacqueline Krause-Blouin, Sophie Eggenberger

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments