Werbung
10 Weihnachtsalben, die nicht nerven

Literatur & Musik

10 Weihnachtsalben, die nicht nerven

Unoriginelle Spotify-Playlist zum chicen Christmas-Outfit und Funkelbaum? Keine Sorge, wir verraten euch 10 richtig gute Weihnachtsalben.

Ich weiss nicht, ob die Verkäufer:innen in den Warenhäusern vor Beginn der Weihnachtszeit Kurse in Bauchatmung belegen, oder wie sie es sonst schaffen, beim 13. Mal am Tag «Last Christmas» der Kundschaft nicht die Wollsocken um die Ohren zu hauen. Weihnachtsmusik ist zum sinnlosen Gedudel verkommen. Wir schmeissen uns für die Weihnachtsparty in Schale, verpacken detailverliebt Geschenke und am Weihnachtsbaum wird jede Kugel poliert – aber: wenn es um die Musik geht, wird irgendeine unoriginelle SpotifyPlaylist (meist angeführt von Mr. Christmas himself: Michael Bublé!) angemacht.

Genug davon! Stil hört bei der Musik nicht auf. Und wenn ihr euch in diesem Jahr nicht als Mainstream-Monster outen wollt, dann bitte schnell runterscrollen.

Hier kommen meine Top 10 der stilvollen Weihnachtsalben:

Wie gefällt dir der Artikel?

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Werbung

1.

1.

Steve Lawrence & Eydie Gormé: «That Holiday Feeling!»

Wo ist mein Martini? Nichts bringt mich mehr in Weihnachtsstimmung als dieses Album. Selten haben zwei Stimmen so harmoniert, haben Vocals so leicht geswingt und Musik Geschichten vom All American Dream unterm Weihnachtsbaum erzählt. Konsumation empfohlen mit viel Eyeliner und Sixties-Frisur. Und natürlich als Vinyl auflegen. 

2.

2.

Vince Guaraldi Trio: «A Charlie Brown Christmas»

Eigentlich ist Charlie Brown ja eine Art Grinch, den Weihnachten richtig runterzieht. Das hört man dem Soundtrack des TV-Specials von 1965 aber nicht an. Mit smoothem, leichten Jazz begleitet das Vince Guaraldi Trio die Peanuts und seit über 50 Jahren auch jede stilvolle Weihnachtsparty.  

3.

3.

She & Him: «A Very She & Him Christmas»

Natürlich ist «All I Want For Christmas Is You» von Mariah Carey ein grandioser Weihnachtspopsong. Aber auf Albumlänge nervt Mariahs Stimmakrobatik halt eindeutig mehr als die samtige Stimme von Zooey Deschanel. Gute Weihnachtsmusik muss für mich einen Vintage-Vibe haben und da sind «She & Him» nun mal ganz weit vorne. Ausserdem tauschen sie im #MeToo-Klassiker «Baby Its Cold Outside» die Rollen, was die Lyrics ein ganz klein wenig erträglicher macht. Unbedingt auch ihr Album «Christmas Party» hören!  

4.

4.

Elvis Presley: «Elvis’ Christmas Album»

Weihnachten hat halt auch immer mit Nostalgie zu tun. Und da darf der King nicht fehlen. 1957 war «Elvis’ Christmas Album» eine Sensation – und eine Provokation. Bei den Gospels («Take My Hand, Precious Lord») wird es mir etwas zu kitschig, aber auch diese religiöse Seite gehörte eben zu Presley. Ausserdem hat dieses Album mit die schönsten Backing Vocals, die ich je in Weihnachtsmusik gehört habe.  

5.

5.

Sufjan Stevens: «Songs For Christmas»

«Let’s be glad/Even if the year’s been bad/There are presents to be had/A promotion for your dad»eine Prise Zynismus brauchen viele von uns gerade an Weihnachten, wenn die Nachbarn mal wieder die Flanders raushängen lassen. Indie-Superstar Sufjan Stevens fragt zum Beispiel auch «What Child Is This Anyway?», erzählt «That Was The Worst Christmas Ever!» oder von Rentieren, die eine Pipipause brauchen. Merke: ein guter Mix aus friedvoller Nostalgie und dreckigem Sarkasmus bilden den perfekten Weihnachtssoundtrack 

6.

6.

Bob Dylan: «Christmas In The Heart»

Wer nicht lachen muss, wenn Dylan «Here Comes Santa Claus» oder «I’ll Be Home For Christmas» brummt, hat kein Herz. Und wie angenehm, dass jemand mal nicht bei «The First Noel» beltet wie ein Broadwaystar. Ausserdem gilt auch an Weihnachten meine sehr simple, aber sehr effiziente Regel: keine Party ohne Bob 

7.

7.

Bright Eyes: «A Christmas Album»

Bitte nur in geringer Dosierung: Conor Oberst ist auf diesem Acoustic-Album der ultimative sad white guy. «A Christmas Album» legt man auf, wenn das Feuer im Kamin nur noch Glut ist und man nicht mehr weiss, aus wessen Glas man eigentlich gerade trinkt. Wie Oberst bei «Have Yourself A Merry Little Christmas» leidet, berührt. Ausserdem vereint das Album Indie-Grössen wie Maria Taylor als Backingsängerinnen.  

8.

8.

Ella Fitzgerald: «Ella Wishes You A Swinging Christmas»

Ach, Ella! Einer meiner allerliebsten Songs ist «What Are You Doing New Year’s Eve» – mehr Holiday-Stimmung geht einfach nicht und Weihnachten ohne Ella Fitzgerald (wahlweise auch im Duett mit Louis Armstrong) wäre einfach nicht richtig. Die swingenden Vocals von Fitzgerald zusammen mit dem von Frank De Vol dirigierten Orchester – und Santa kann kommen.  

9.

9.

Kacey Musgraves: «A Very Kacey Christmas»

«I’m gonna wrap my presents up in red bandanas» – ein bisschen Country kann auch an Weihnachten nicht schaden. Kacey Musgraves ist in Nashville ein Superstar und folglich gibt sich auf diesem Album selbst Willie Nelson («A Willie Nice Christmas») die Ehre. Nicht alle Songs heben ab, aber nach den ganzen Big Band Bläser:innen tut ein bisschen Pedal Steel ganz gut.  

10.

10.

Beach Boys: «Beach Boys Christmas Album»

«Blue Christmas», «White Christmas»alles dabei! Brian Wilson in bester Stimmung und perfekter Stimme und wie die Beach Boys das Kinderliedchen «Little Saint Nick» zum Surf-Kracher verwandelt haben, bleibt legendär. Legendärer sind womöglich nur noch die Wollpullover auf dem Cover.  

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments