Jennifer Lopez

Jennifer Lopez' Bein schert aus

Text: Florina Schwander; Foto: Getty Images

Jennifer Lopez Bein: ein textiles Augenzwinkern an die Kleiderregeln der Grammys
  • Jennifer Lopez Bein: ein textiles Augenzwinkern an die Kleiderregeln der Grammys

Nach den Grammys am Wochenende ging ein Outfit um die Welt: Jennifer Lopez' schwarzes Bein-Schlitz-Kleid.

«Macht sie einen auf Angelina Jolie?», fragten sich einige. Die Ehefrau von Brad Pritt war bei den letzten Oscars in einem schwarzen Versace-Kleid aufgetaucht. Dieses (oder besser Jolies freigelegtes rechtes Bein) sorgte für weltweiten Fashion-Wirbel. Nun erscheint fast auf den Tag genau Jennifer Lopez in einem sehr ähnlichen Kleid. Der Designer heisst zwar Anthony Vaccarello, doch das rechte Bein hat auch hier ein Eigenleben.
 

Jennifer Lopez und die Grammys

Nun ist die Latina nicht gerade für grosszügig verhüllende Outfits bekannt (man erinnere sich an das durchsichtige, grüne Kleid, das sie übrigens auch zu den Grammys vor 13 Jahren von P-Diddy-Puff-Blabla trug). Und so freuen wir uns über die Erklärung von Jennifer Lopez zu ihrer Kleiderwahl: Nachdem dieses Jahr zum ersten Mal vor den Grammys eine Art Kleiderordung durchgegeben wurde (das CBS-Memo rief beispielsweise dazu auf, «Breasts, Buttocks und Genitals» (Brüste, Po und Genitalien) zu verhüllen, habe sie sich gedacht, da stehe nichts von Beinen, et voilà.

Und ganz ehrlich, lieber ein bisschen Spinnen-Bein-Feeling à la Lopez-Jolie, als Fremdschäm-Untenohne-Bilder.

Mehr aus der Rubrik

Apropos Mode

Das Comeback der Radlerhose

Von Barbara Loop