Reise-Tipps

Sommer in Helsinki: Unsere Reise-Tipps

Text: Frank Heer; Fotos: Jussi Puikkonen

Sommer in Helsinki: Unsere Reise-Tipps
  • An diesem Paonrama kann man sich kaum sattsehen: Blick von der Ateljee Bar

Damit Sie für Ihre (Sommer-)Reise nach Helsinki bestens gerüstet sind, haben wir die besten Unterkünfte, Restaurants, Bars, Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten für Sie zusammengestellt.

ESSEN & TRINKEN

Kolme Kruunua

Fünfzigerjahre-Stil mit Spannteppich und Tischtüchern und deftiger Küche. Klassiker: Rentiergeschnetzeltes an Preiselbeersauce.
— Liisankatu 5, Tel. 00358 9 135 41 72, www.kolmekruunua.fi

Ateljee Bar

Der prächtige Art-déco-Turm war lange das höchste Gebäude in Finnland, obwohl es nur 14 Stockwerke zählt. Von der Bar auf der Turmspitze geniesst man das tolle Panorama.
— Yrjönkatu 26, Tel. 00358 9 43 36 63 40

Kafe Mockba

Hier steht die Zeit still: Aus den Boxen einer Wurlitzer plätschern russische Schlager oder wummert finnischer Rock. Das Dekor stammt aus der Zeit des Kalten Kriegs, zusammengestellt von Filmregisseur Aki Kaurismäki. Ihm und seinem Bruder Mika gehört auch die Corona Bar next door.
— Eerikinkatu 11, Tel. 00358 2 01 75 16 20, www.andorra.fi

Corona Bar + Billiard

Früher mal ein Kino, heute eine entspannte Bar mit Billardtischen, alten Filmpostern und dem angeblich besten Toast der Stadt.
— Eerikinkatu 11, Tel. 00358 2 01 75 16 20, www.andorra.fi

Café Fanny

Nettes Park-Café in Downtown Helsinki mit Aussenbestuhlung unter Bäumen, am Wochenende ausgiebiges Brunchbuffet.
— Bulevardi 40, Tel. 00358 50 414 33 32, www.fanny.fi

Putte’s

Wer fährt schon nach Helsinki, um Pizza zu essen? Für diese hier lohnt sich die Ausnahme!
— Kalevankatu 6, Tel. 00358 10 281 82 43, www.puttes.fi

Sandro

Sandro (ein Freund Jussis) hat sich Spezialitäten aus dem Nahen Osten verschrieben. Ein Hauch von Sommer, zwölf Monate im Jahr!
— Kolmas Linja 17, Tel. 00358 9 42 89 23 17, www.sandro.fi

Karaokebar Yökyöpeli

Kein Karaoke-Fan? Trotzdem hingehen!
— Fabianinkatu 17, Tel. 00358 9 62 51 08

Café Aalto

Die Fünfziger sind in Helsinki allenthalben sichtbar. Dieses Café, entworfen von Alvar Aalto, ist ein Prunkstück aus dieser Zeit.
— Pohjoisesplanadi 39, Academic Bookstore, 2. Stock, Tel. 00358 9 121 44 46, www.cafeaalto.fi

Kallio-Quartier

Der Stadtteil war früher Arbeiterquartier, heute der Ort, wo zwischen Sozialbauten und Sexshops coole Restaurants, Konzertlokale und Cafés entstehen.

SEHEN

Orion Cinema

Sollte der Sommer auf sich warten lassen, bleibt immer noch das Kino. Das Orion hat sich auf Klassiker und Independentfilme spezialisiert.
— Eerikinkatu 15, Tel. 00358 9 61 54 02 01, www.kavi.fi

Suomenlinna

Ausflugsinsel im Schärengarten vor Helsinki, bestückt mit Geschichte, Natur, Kultur und Kulinarik.
www.suomenlinna.fi/de

Kaapelitehdas

Die alte Nokia-Fabrik beim Westhafen ist heute Finnlands grösstes Kulturzentrum: Vom Punkkonzert bis zum Tanztheater und Avantgarde-Techno-Rave ist alles möglich.
— Tallberginkatu 1, Tel. 00358 9 47 63 83 00, www.kaapelitehdas.fi

Weegee

In dieser ehemaligen Druckerei ist u. a. das Emma Museum für moderne Kunst einquartiert. Attraktion ist das Futuro House von Matti Suuronen von 1968: ein Fertighaus aus Plastik in Gestalt eines UFOs.
— Exhibition Centre Weegee, Ahertajantie 5, Espoo, Tel. 00358 9 81 6 18 18, www.weegee.fi/en-US

Alvar Aalto Museum

Die Werke des Architekten und Designers Alvar Aalto findet man überall. Wer es kompakt mag, besucht das von Aalto entworfene Museum in Jyväskylä, drei Autostunden von Helsinki entfernt.
— Alvar Aallon katu 7, Jyväskylä, www.alvaraalto.fi

SHOPPEN

Marimekko

Auch wenn Sie noch nie von Marimekko gehört haben, dürften Ihnen die floralen Muster vertraut sein. Marimekko-Produkte gibt es in den wichtigsten Warenhäusern oder im Flagship Store in Helsinki.
— Pohjoisesplanadi 33, Tel. 00358 9 686 02 40, www.marimekko.fi

Samuji Erottaja

Accessoires und Mode junger Designer aus Finnland.
— Erottajankatu 9, Tel. 00358 40 350 79 76, www.samuji.com/stores

Märkte

Der Hakaniemi-Markt ist nicht so pittoresk wie die Alte Markthalle am Hafen, aber umso authentischer – trotz (oder wegen) seinem architektonischen Sowjet-Charme.

ÜBERNACHTEN

Radisson Blu Seaside Hotel Elegant und stilsicher eingerichtetes Hotel. Die Lage ist nicht idyllisch, dafür spannend. Direkt am Westhafen gelegen und in einem Quartier (Ruoholahti), das zu den interessantesten in Helsinki gehört.
— Ruoholahdenranta 3, Tel. 00358 20 123 47 07, www.radissonblu.com/seasidehotel-helsinki, DZ ab ca. 150 Franken

Hotel Scandic Paasi

Perfekt situiert zwischen Altstadt und Szene-Stadtteil Kallio. Moderne, nett eingerichtete Zimmer und Lobby.
— Paasivuorenkatu 5b, Tel. 00358 9 231 17 00, www.scandichotels.fi, DZ ab ca. 135 Franken

Yyteri Hotel & Spa

Dieses modernistische Spa-Hotel an der Westküste Finnlands gleicht einem Raumschiff, das vor Jahrzehnten am Yyteri-Strand gelandet ist. Es liegt ein paar Kilometer ausserhalb von Pori, das dank seinem Jazzfestival auch in Sachen Restaurants und Nachtleben etwas zu bieten hat. Pori ist ca. 240 km von Helsinki entfernt.
— Sipintie 1, Pori, Tel. 00358 2 628 53 00, www.yyterinkylpyla.fi, DZ ab ca. 140 Franken

Sommerhäuser mietet man am besten über Agenturen. Die Preise variieren enorm. Je weiter nördlich man sucht, umso billiger wird der Traum vom Häuschen am See.
www.lomarengas.fi/en, www.rockandlake.com/en

SAUNA

Kulttuurisauna

Die neue Kulttuurisauna im angesagten Hafenviertel Hakaniemenranta wird von den einen als Alternative zu den miefigen öffentlichen Saunas gelobt, von andern als Hipster-Schwitzkasten verschrien.
— Hakaniemenranta 17, www.kulttuurisauna.fi

Sompasauna

Achtung, nur für unkonventionelle Saunafans.
— Kalasatame Disctict, www.sompasauna.fi, www.facebook.com/sompasauna

ANREISE

Finnair fliegt mehrmals täglich von Zürich nach Helsinki. Roundtrips ab ca. 270 Franken
www.finnair.com

BUCHTIPP

Jussi Puikkonen: On Vacation. Edition Patrick Frey, 96 Seiten, ca. 40 Franken

Sommer-Roadtrip durch Finnland

Neun dunkle Monate lang freuen sich die Finnen auf den Sommer. Fällt er ins Wasser, ist das wie Liebesentzug. Zeigt er sich von seiner schönen Seite, packen sie so viel Leben wie nur möglich hinein. Ein Roadtrip mit dem Fotografen Jussi Puikkonen.

Frank Heer

Der Kultur-Redaktor und Reporter schätzt an seinem Job vor allem die Lizenz zum Fragen, weil er überzeugt ist, dass jeder Mensch eine gute Geschichte zu erzählen hat.

Alle Beiträge von Frank Heer

Empfehlungen der Redaktion

Städte-Trip

Styling-Tipps für Kopenhagen

Von Daniella Gurtner

Mehr aus der Rubrik

Bünzlig? Sexy!

Tessin neu entdeckt

Von Kerstin Hasse