Reisen

App-grade für die Ferien

Text: Leandra Nef; Foto: iStock/JulieanneBirch

App-grade für die Ferien

Sommerzeit ist Ferienzeit, nur – wohin? In welches Hotel? Und wo findet man vor Ort WLAN? Wir stellen Ihnen Apps und Insta-Accounts für Ihre nächste Reise vor.

Nach Sizilien zum Baden, ins Atlasgebirge zum Wandern oder nach London zum Einkaufen? Eine schwierige Entscheidung. Und mit der Auswahl des Ferienziels ist es ja bekanntlich nicht getan. Es gilt, herauszufinden, welches Hotel die spektakulärste Aussicht hat, welche Bar die hippsten Drinks. Und wenn das ebenfalls entschieden ist: Wie kommt man zu den ausgewählten Adressen, ohne teure Roaminggebühren für Google Maps zahlen zu müssen? Diese acht Insta-Accounts, Hashtags und Apps können Ihnen bei der Reiseplanung und während der Ferien helfen.

Instagramaccount @beautifuldestinations

Noch nicht ganz sicher, wohin die Reise gehen soll? Dann lohnt sich ein Blick auf den Instagram-Account @beautifuldestinations. Dort gibts atemberaubend schöne Fotos von Reisezielen rund um den Globus und damit Inspiration en masse. Knapp
11 Millionen Menschen folgen dem Account bereits.

Hashtag #wanderlust

Ähnlich verhält es sich mit dem Hashtag #wanderlust. Das englische Wort lässt sich am besten mit «Fernweh» übersetzen. Reisende aus aller Welt benutzen den Hashtag, um damit auf Instagram ihre Ferien- und Reise-Schnappschüsse zu kennzeichnen. 71 284 417 Beiträge umfasst der Hashtag momentan, es werden sekündlich mehr.

Instagramaccount @beautifulhotels

Ihnen ist vor allem ein schönes Hotel wichtig? Es soll direkt am Strand liegen oder über einen weitläufigen Pool verfügen? Das Zmorge soll reichhaltig sein und der Blick von der Terrasse atemberaubend? Klicken Sie sich durch den Feed von @beautifulhotels, Sie werden bestimmt fündig.

Instagramaccount @foodguide

Die Destination ist beschlossen, nun gehts darum, die besten Bars, Restaurants und Cafés am Reiseziel auszukundschaften. Dafür eignen sich die Instagram-Accounts von @foodguide hervorragend. Im Suchfeld den Namen der Stadt eingeben, in die man reist, «foodguide» anhängen (zum Beispiel @madridfoodguide), und schon hat man ihn vor sich: den ultimativen Schlemmerguide für den nächsten Citytrip. Beim Durchscrollen der Bilder jene mit einem Fähnchen markieren, die einen am meisten ansprechen, und im Anschluss mithilfe der Funktion «Sammlungen» ein Album mit den favorisierten Restaurants erstellen.

App «Spotted by Locals»

Nie wieder in Touristenfallen tappen? In der App «Spotted by Locals» (Google Play Store und iTunes) verraten Einheimische aus mehr als siebzig Städten ihre Geheimtipps für Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Die Einheimischen werden von den Gründern der App persönlich ausgewählt, damit die Qualität der Ratschläge sichergestellt werden kann. Die Tipps werden ausserdem regelmässig erneuert. Der Download der App ist kostenlos, für die Tipps zahlen Kunden pro Stadt vier Franken.

App «maps.me»

Hotels, Touristenattraktionen, Tankstellen, Geldautomaten – oder aber die Restaurants, Bars und Cafés, die wir vor der Reise auf @foodguide entdeckt haben: In der Kartenapp «maps.me» (Google Play Store und iTunes) können Reisende alles markieren, was in einer Stadt sehenswert und wichtig ist. Unterschiedliche Farben für unterschiedliche Kategorien sorgen für eine bessere Übersicht. Und das Beste: Die Karte ist auch offline verfügbar (aber Achtung: vor der Reise unbedingt herunterladen).

App «Wiffinity»

Wer in den Ferien doch mal WLAN benötigt, kann auf Apps wie «Wiffinity» (Google Play Store und iTunes) zurückgreifen. «Wiffinity» sorgt dank einer stetig wachsenden, von Benutzern aktualisierten Liste von WLAN-Hotspots und Passwörtern dafür, dass Reisende überall schnell und unkompliziert ins Internet kommen. 600 000 gelistete Hotspots zählt die App bereits.

App «PostCard Creator»

So ein Päuschen bei einem WLAN-Hotspot eignet sich ja auch super dafür, die eigenen Ferien-Schnappschüsse in die Welt hinauszusenden. Nicht nur via Social Media, sondern auch per Postkarte. Und zwar mit der App «PostCard Creator» der Schweizerischen Post: Foto hochladen, Feriengruss auf die Rückseite schreiben, Absender und Empfänger wählen, senden. Pro Tag können Nutzer eine Postkarte kostenfrei verschicken, jede weitere kostet zwei Franken. Leider nur bei iTunes erhältlich.

Themenmonat

Sommerzeit ist Reisezeit! Im Juni geht es bei uns vier Wochen lang ums Reisen und ums Unterwegssein – sowohl in der weiten Welt als auch in der Schweiz.

Leandra Nef

Auf dieser Welt gibt es noch so viele Geschichten zu erzählen! Das freut die Junior Online Editor, die Neues entdecken, verstehen, hinterfragen und natürlich darüber schreiben möchte. Unkonventionelle Lebensentwürfe und das Thema Reisen interessieren sie besonders.

Alle Beiträge von Leandra Nef

Empfehlungen der Redaktion

Social Media

Auf Reisen: Mit der halben Welt im Gepäck

Mehr aus der Rubrik

Hoch hinaus

Die schönsten Berghütten und Wanderungen der Schweiz

Von Leandra Nef