Werbung
Baccalà

Stil

Baccalà

  • Redaktion: Karin MesserliFotos: Sandra KennelErstellt: 18. Februar 2010

Die sonnengereiften Früchte verleihen den neun Rezepten von Karin Messerli das gewisse Etwas. Zum Baccalà präsentieren wir Ihnen den passenden Wein.

Baccalà (Für 4 Portionen)
Nass gesalzenen Kabeljau gibt es als Baccalà – mit Rückengräte – oder als Merluzzofilet. Stoccafisso ist trocken gesalzen und muss mindestens eine Woche vor dem Zubereiten gewässert werden.

500 g Baccalà oder Lingfisch, gesalzen
Mehl oder Dunst (Knöpflimehl) zum Wenden
Olivenöl zum Braten
1 bis 2 Orangen, z. B. Bitterorangen oder Moro, in Stücke geschnitten
glattblättrige Petersilie

1 Tag im Voraus: Baccalà oder Lingfisch 6 bis 8 Stunden in kaltem Wasser quellen lassen. Wasser 4-mal wechseln. Fisch herausnehmen, in breite Streifen oder Würfel schneiden. Mit kaltem Wasser bedeckt aufkochen, Herdplatte ausschalten und Fisch 5 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, Haut abziehen. Dann im Mehl wenden, in Olivenöl unter Wenden braten. Auf vorgewärmte Teller anrichten, mit frischem Orangensaft beträufeln. Mit Petersilie bestreuen.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner