Werbung
Die besten Tipps & Tricks um den Körper vor der Kälte zu schützen

Stil

Die besten Tipps & Tricks um den Körper vor der Kälte zu schützen

  • Redaktion: Niklaus Müller, Lara Viceconte

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, drinnen wird nach Kräften geheizt – Strapazen für Haut und Haar sind programmiert. Wir sagen, wie Sie schön und gepflegt durch den Winter kommen.

Wie bei der Gesichtspflege gilt auch hier: sanfte Reinigung und Vorsicht beim Peeling, aber vor allem crèmen, crèmen, crèmen, mindestens einmal pro Tag. Rückfettende Lotionen mit Inhaltsstoffen wie Harnstoff oder Glyzerin sowie reichhaltige Körperöle und -butter versorgen die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und Fett. Eine Alternative zu den Duschgels bieten Öle, die eine schützende Schicht auf der Haut hinterlassen.

Tipp: Die Haut nach dem Duschen mit einem Handtuch trocken tupfen und nicht rubbeln. So bleiben die pflegenden Substanzen der Produkte länger auf der Haut und können ihre Wirkung entfalten.

Vorsicht auch beim Baden, denn es kann die Haut austrocknen – es sei denn, man beachtet folgende Regeln: Das Wasser darf nicht zu heiss sein, und man sollte nicht zu lange in der Wanne bleiben. Am besten Badeöl ins lauwarme Wasser geben, zehn Minuten die Seele baumeln lassen, danach die Haut trocken tupfen und grosszügig eincrèmen.

Rêve de Miel Crème Corps Ultra-Réconfortante ca. 29 Fr. von Nuxe. Die Körpercrème mit Honig-liposomen, Fruchtölen aus verschiedenen Beeren, Macadamiaöl, Tannenhonig und Kastanienextrakt pflegt feuchtigkeitsbedürftige Haut.
Baume Corps Oil Therapy ca. 28 Fr. von Biotherm. Mit Aprikose, Getreideöl und Vitamin E wird der Körper nach dem Duschen gepflegt. Die reichhaltigen Nährstoffe der Körpermilch lassen die Haut strahlen.
Repair & Care Body Creme ca. 8 Fr. von Nivea. Die reichhaltige Formel aus Urea und Dexpanthenol versorgt trockene Haut besonders lange mit intensiver Feuchtigkeit.
Bodyrepair Reparierende Body-Milk ca. 5 Fr. von Garnier. Mikro-Ahornsirup versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit. Raue Haut wird wieder zart und vor äusseren Einflüssen geschützt.
Lipikar Lait Rück-fettende Körpermilch ca. 24 Fr. von La Roche-Posay. Die Haut wird dank Karitébutter mit Lipiden versorgt, und ihre Barrierefunk-tion wird so langfristig gestärkt. Niacinamid bekämpft die Ursachen gereizter Haut.
Duschgel Pink Berry ca. 9 Fr. von Klorane. Seifenfrei und pH-neutral, reinigt das Gel sanft, empfindliche Haut wird genährt und geschützt, Himbeere, Rose und Mandel sorgen für einen zarten und belebenden Duft.

SONNE
Sonne und Kälte ist eine heikle Kombination: Die besten Produkte um die Haut im Skigebiet vor der Sonne zu schützen.

Hot Suncream SPF 30 ca. 11 Fr. von Sherpa Tensing. Die Sonnencrème mit hohem Lichtschutzfaktor regt die Mikrozirkulation der Haut an und hinterlässt ein wärmendes Hautgefühl.
Prep + Prime BB Beauty Balm SPF 35 ca. 54 Fr. von Mac. Leicht getönt, eignet sich der Balm für fast jeden Hauttyp. Mit dem hohen Lichtschutzfaktor schützt er vor der Sonne und versorgt die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit.
Antirougeurs Jour Schützende Feuchtigkeitscreme ca. 31 Fr. von Avène. Rötungen werden gemildert, die Gesichtshaut wird durch den Lichtschutzfaktor 20 vor UV-Strahlung geschützt, das Rucus-Extrakt verbessert die Mikrozirkulation der Haut.
Ambre Solaire UV Ski Combi 2 in 1 ca. 12 Fr. von Garnier. Die Schutz-crème ist mit Vitamin E angereichert und der Lippenschutz mit Kakaobutter. Die 2-in-1-Kombination schützt vor UV-Strahlen und Kälte.

Wie sie nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihre Haare vor der Kälte schützen finden Sie im nächsten Artikel.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner