Werbung
Fashion Weekly: Bottega Veneta, Print Matters, Gaga und SATC – eine Woche voller Dramen

Fashion

Fashion Weekly: Bottega Veneta, Print Matters, Gaga und SATC – eine Woche voller Dramen

Leandra Nef
Leandra Nef

Redaktorin

In unserer Rubrik «Fashion Weekly» schaut dieses Mal Lifestyle-Redaktorin Leandra Nef zurück auf die Mode-Woche – und versorgt euch mit Gossip, News und den wichtigsten Highlights.

Daniel Lee verlässt Bottega Veneta

Sie schlug ein wie eine Bombe: Die Nachricht, dass Bottega Veneta und Daniel Lee getrennte Wege gehen. Die Fashionnews der Woche traf die Modewelt umso unerwarteter, als dass dem Abgang des Designers kein einziges Gerücht vorausgegangen war. In seiner Medienmitteilung präzisierte das italienische Modehaus, es sei eine «joint decision» gewesen, eine gemeinsame Entscheidung. Und François-Henri Pinault, CEO des Luxuskonglomerats Kering, zu dem Bottega Veneta gehört, dankte Daniel Lee für das «unique chapter», das er in der Geschichte des Brands geschrieben habe. Joint Decision? Da dürfte sich die ein oder andere Augenbraue gehoben haben. Warum sollte Lee gehen? Warum sollte Bottega Veneta Lee gehen lassen? Erst seit drei Jahren ist der 35-Jährige Kreativchef bei Bottega Veneta – nicht, dass die Modebranche per se eine langlebige wäre, aber Lees Vorgänger war immerhin 17 Jahre beim Label. Vor allem aber hat Lee den Laden umgekrempelt, verjüngt, ihm zu einem nicht abreissen wollenden Hype verholfen. Die Nachricht seines Abgangs kam dann auch Stunden vor der Verleihung der CFDA Fashion Awards, bei denen Lee für zwei Preise nominiert war. Auch die Verkäufe stimmten, Bottega Veneta legte gegenüber 2020 ein Wachstum von rund zehn Prozent hin.

Warum also der Abgang? Ein Zerwürfnis? Gründet Daniel Lee sein eigenes Label? Wurde er abgeworben? Folgt er vielleicht sogar Phoebe Philo zu deren gleichnamigen Label?

Werbung
Werbung

In einem Interview mit annabelle antwortete Nina Christen, Chefschuhdesignerin von Bottega Veneta und Freundin von Daniel Lee, vor einigen Wochen auf die Frage nach den Gemeinsamkeiten von Daniel Lees und Phoebe Philos Schaffen: «Seine [Daniel Lees] Intention ähnelt der von Phoebe Philo. Die Modernität, das Frauenbild. Bei Phoebe sind die Produkte aber intellektueller, bei Bottega Veneta spassiger. […] Ich sehe diese Ähnlichkeit also wirklich nicht.» Ob eine Zusammenarbeit also passen würde? So viele Fragen. Und: Wer wird Daniel Lee ersetzen? Das werde bald bekannt gegeben, heisst es in der Medienmitteilung. (Hoffentlich nicht Hedi Slimane, sonst schreibt sich Bottega bald ohne Veneta!)

Nein, Anzeichen für seinen Abgang gab es keine – jetzt aber brodelt sie, die Gerüchteküche. Wir bleiben dran.

Print Matters forever

Und gleich noch eine schlechte Nachricht erreichte uns diese Woche, diesmal aus Zürich: Print Matters schliesst. Zu viel für mein Mode- und Magazinherz.

2015 eröffnete Print Matters einen Pop-up-Shop für unabhängige Magazine. Dank eines Crowdfundings zog Print Matters unter der Leitung von Maurice Müller vier Jahre später in ein eigenes Geschäft an der Hohlstrasse. Das wurde bald zum Treffpunkt für alle, die eine Passion für Print haben. Es fanden Buchvernissagen, Lesungen und Konzerte im schönen Altbau statt. Covid-19 machte nun nicht nur den Events im wahrsten Sinne des Wortes einen Strich durch die Rechnung, sondern auch dem Store. Müller schreibt in einer Mitteilung: «Wir haben bis zum Schluss gekämpft, deshalb kommt die Schliessung jetzt sehr abrupt. Wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, euch wieder hier im Laden zu begrüssen, glaubt uns, wir hätten es getan. […] Ihr werdet immer in unseren Herzen sein!»

Und ihr in unseren.

Werbung
Werbung

Outfit of the Week

Wenigstens ein Lichtblick diese Woche (aber nicht weniger Drama): Der lang ersehnte Film «House of Gucci» von Regisseur Ridley Scott feierte am Dienstag Weltpremiere in London. Noch haben wir ihn nicht gesehen, den Preis für den modischsten Cast aber hat er sich aber schon heute verdient. Die Stars des Films erschienen – klar – in Gucci. Hauptdarstellerin Lady Gaga etwa stolzierte (und ich meine: stolzierte!) in einem Kleid der Spring-2022-Kollektion über den roten Teppich, das erst letzte Woche auf dem Hollywood Walk of Fame präsentiert wurde. Jared Leto trug einen türkisfarbenen Samtanzug, kombinierte ihn mit Diamantschmuck und einer Clutch in der Form eines menschlichen Herzens. Der Einzige, der mit seinem Outfit keine Trophäen abstaubt, ist Hauptdarsteller Adam Driver: er kam im ordinären Anzug. In den Deutschschweizer Kinos läuft «House of Gucci» ab dem 2. Dezember.

And Just Like That… ist der Trailer da

Keine andere Serie wird dieses Jahr mit so viel Spannung erwartet wie die «Sex and the City»-Fortsetzung «And Just Like That». Nun ist er endlich da – der Trailer. Wir sehen darin Carrie, Miranda und Charlotte, wir sehen Mr. Big und Stanford (den leider kürzlich verstorbenen Schauspieler Willie Garson), wir sehen ganz viel New York und noch mehr Fashion-Momente: «Man sagt, manche Dinge ändern sich nie. Aber die Wahrheit ist: Das Leben ist voller Überraschungen», um es mit Carries Worten auszudrücken. Wir sind auf jeden Fall gespannt auf das neue SATC-Kapitel, das ab dem 9. Dezember auf Sky Comedy ausgestrahlt wird.

 

 

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments