Werbung
Hoi Herbst! Die liebsten Duftkerzen der Redaktion

Interior

Hoi Herbst! Die liebsten Duftkerzen der Redaktion

  • Text: annabelle
  • Bild: Instagram/@ulrikke_bie

So langsam verabschieden wir uns vom Sommer und machen unser Zuhause ready für den Herbst. Der fängt zwar erst Ende September an, aber bei dem Wetter haben wir Lust auf Gemütlichkeit – mit Duftkerzen! Hier kommen unsere Favoriten.

Beauty-Chef Niklaus Müller

Bereits die Farbe der Duftkerze verspricht Sonne. Das knallige Gelb der «Luce di Colonia»-Kerze von Acqua di Parma entführt sofort an sommerliche Orte. Die Duftmischung aus zitrischen Noten, Neroli und Vetiver ist ein Klassiker und parfümiert die halbe Wohnung, ohne aufdringlich zu wirken. Eine Duftkerze des Sommers, die auch den Winter erhellt.

 

Luce di Colonia von Acqua di Parma ab ca. 82 Fr.

Chefredaktorin Jacqueline Krause-Blouin

Ich bin kein Fan von «zurückhaltenden» Düften oder solchen, die man als «sportlich» beschreibt. Was soll überhaupt ein sportlicher Duft sein? Ergänzt mit einer Note Schweissperlen? Da bevorzuge ich doch Düfte, die den Namen verdienen. Selbstbewusst, mit Haltung sollen sie sein und durchaus auch mit einer gewissen Schwere. Immer wieder lande ich deshalb beim Klassiker «Ernesto» von Cire Trudon. Die Kerze macht in ihrem dunkelgrünen Glas nicht nur wunderschönes Licht, sondern riecht ausserdem nach Leder und Tabak: für mich gleichbedeutend mit Sinnlichkeit und Rock ’n’ Roll. Das Label gibt es übrigens seit 1643 – man dürfte dort also wissen, was man tut.

 

Ernesto von Cire Trudon ab ca. 38 Fr.

Redaktorin Vanja Kadic

Vor ein paar Jahren wurde es bei uns irgendwie zur Familientradition, sich an Geburtstagen und an Weihnachten immer mal wieder eine Diptyque-Kerze zu schenken. So kam «Pomander» von Diptyque in mein Leben. Jetzt riecht es für mich, egal wo auf der Welt ich bin, immer nach zu Hause, wenn ich die Kerze anzünde. Der Duft ist superwürzig und enthält Zitrusaromen und macht vor allem im Herbst und im Winter jeden Raum cozy.

 

Pomander von Diptyque ab ca. 39 Fr. 

Stv. Chefredaktorin Kerstin Hasse

Eigentlich wollte ich hier ja ebenfalls eine Trudon-Kerze empfehlen (zum Beispiel die wunderbare «Rose Poivree»-Kerze, die in einer Sonderedition mit Giambattista Valli erschien) – aber meine Kollegin Jacqueline hat den schönen Duftkerze-Brand mit einem Klassiker bereits bestens abgedeckt. Ausserdem wäre diese Liste hier nicht komplett, wenn Jo Malone London fehlen würde! Eine meiner besten Freundinnen hat mich vor ein paar Jahren in die Jo Malone Welt eingeführt, seither stehen die Kerzen bei mir im Esszimmer, im Badezimmer oder im Büro. Ich habe ganz verschiedene Düfte ausprobiert, sie alle sind zauberhaft – für den Herbst eignet sich «Pomegranate Noir» sehr gut. Ein warmer, herbstlicher Duft, der einem Lust macht auf lange Abende im eigenen Wohnzimmer.

 

Pomegranate Noir von Jo Malone London ca. 82 Fr.

Junior Marketing Manager Sophie Eggenberger

Den Herbst zelebriere ich immer sehr – normalerweise. Nach gefühlten drei Tagen Sommer dieses Jahr brauche ich aber noch etwas Zeit, bis mein Herbst-Herz höherschlägt. Zeit und: Kerzen! Kerzen mit Wald-Duft (übrigens auch sehr zu empfehlen, wenn man kein Cheminée hat, ist die «Feu de Bois»-Kerze von Diptyque). Die Marke Evermore London habe ich im Globus entdeckt. Ich liebe es, mich durch die verschiedenen Düfte zu riechen. Vielleicht auch, weil ich das Rätseln liebe, an welche Momente, Orte oder Personen mich die Düfte erinnern. Hier also meine Empfehlung für alle Herbst-Kinder, die dieses Jahr ein bisschen Nachhilfe brauchen: Duftrichtung «Grove» mit Piniennadeln, Eukalyptus und Weisstanne.

 

Grove Kerze von Evermore London ca. 60 Fr. bei Net-a-Porter

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments