Werbung
Vanlife: Tipps fürs Zuhause unterwegs

Interior

Vanlife: Tipps fürs Zuhause unterwegs

  • Text: Nicole Gutschalk
  • Bild: Kunth Verlag / The Rolling Home

Vans sind, spätestens seit Corona, so gefragt wie nie. Wohnredaktorin Nicole Gutschalk gibt euch Tipps und Inspiration fürs Zuhause unterwegs.

Wer kennt sie nicht, all die neidauslösenden Bilder auf Social Media, die unter dem Hashtag #Vanlife ins Zentrum unserer Träume gerückt sind? Waren es früher meist nur nerdige Zeitgenossen, die im Klapperbus die Welt eroberten, sind es nun ganze Heerscharen von Menschen, die dieses Freiheitsgefühl vom Reisen, von Minimalismus und der Vorstellung von «Zuhause ist überall» für sich entdeckt haben.

Umbau und Planung

Um herauszufinden, ob man überhaupt so ein Van-Typ ist – und nicht nur in der romantischen Vorstellung von sich selber – lohnt es sich, erst mal auf ein Mietobjekt zurückzugreifen. Unter Mycamper findet ihr tolle Modelle zum Probe fahren. Beispielsweise den Bulli Oldtimer von VW. Wer sich definitiv dafür entscheidet, ein Fahrzeug zu erstehen, um es nach eigenen Bedürfnissen umzubauen, sollte mit einer Menge Arbeit rechnen und auf die Hilfe von Schreinern und Mechanikern zurückgreifen. Einen besonders guten Beratungsservice bietet Waerchzueg aus Winterthur. In deren Onlineshop gibts zudem Solaranlagen, Wassertanks, Kochplatten oder Kühlboxen zu kaufen – sprich alles, was so ein Van-Life-Herz höher schlagen lässt.

Werbung
Werbung

Schlafen wie im Hotel

Ein gemütlicher Schlafplatz im Van ist die halbe Miete. Besonders toll, wenn man diesen im hinteren Bereich des Fahrzeuges anbringt, so kann man morgens einfach die Heckklappe öffnen und bei einer Tasse Kaffee die Aussicht geniessen. In Sachen Ausstattung lohnt es sich, nicht auf einen Campinglook zu setzen. Also nix Polyesterschlafsack und Co., sondern her mit den Leinenlaken, flauschigen Duvets, Bettüberwürfen und Zierkissen.

Werbung
Werbung

Kochen und Essen mit Stil

Schon klar, bei den Kochutensilien und dem Essgeschirr sollte man darauf achten, dass sie nicht gleich nach der ersten Kurve in die Brüche gehen. Allerdings muss man deshalb nicht gleich auf Stil verzichten. Eine besonders hübsche und altbewährte Emaille Kollektion hält Hersteller Falcon bereit: In der Schweiz gibts davon eine grosse Auswahl bei Kitchener zu erstehen.

Dachterrasse

Im Gebirge, am Strand oder doch lieber am Ufer eines Flusses? Wer ständig auf Achse ist, sucht sich natürlich einen möglichst bezaubernden Stellplatz für die Nacht. Deshalb unbedingt immer den Aussenraum eines Vans mitgestalten. Geradezu ideal ist es, wenn das Dach genutzt werden kann. Etwa zur Anbringung von Solarpanels für die eigene Stromgewinnung, aber vor allem auch als Aussichtsplattform und Sonnenterrasse.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments